Nostradamus Vorhersage 2018

veröffentlicht 30.12.2017  von mmnews
Quellenangabe: http://www.mmnews.de/vermischtes/41708-nostradamus-vorhersage-2018
Horoskop – wie wird das Jahr 2018, was sagen Nostradamus & Co.? Es sieht nicht gut aus: Terror, Erdbeben, Dritter Weltkrieg. – Außerdem: Neue Finanzkrise und Tumulte in der EU.
Nostradamus (1503 – 1566)
Vorhersage 2018:  Nostradamus rechnet laut Nachrichtenportal NTD mit Terror, Überflutungen und Stürmen, schweren Erdbeben, einem Dritten Weltkrieg und schweren Verbrennungen durch Sonneneinstrahlung. Hierzu schrieb er: „Die Könige werden die Wälder stehlen, der Himmel wird sich öffnen und die Felder werden verbrannt werden durch die Hitze.“
Craig Hamilton-Parker (geb. 1954)
In der Vergangenheit hatte Hamilton-Parker richtig gelegen, als er den Brexit und den Wahlsieg Donald Trumps vorhersagte. Besonders für Amerika und Asien sieht es laut Hamilton-Parker düster aus. So sollen dort Hurrikane und Taifune wüten. In Indien, Island und Italien werde es hingegen schwere Erdbeben und Vulkanausbrüche geben, darunter den des Vesuv.
Politisch offenbart Craig Hamilton-Parker eine Vision für Nordkorea, die er aber auch schon für 2017 (oder eben nicht) voraussah: 2018 soll in Nordkorea das Regime von Kim Jong-un enden, nachdem der Diktator von seinen eigenen Leuten gestürzt wird.
„2018 wird ein Jahr voller politischer Tumulte und Umweltkatastrophen, die durch dramatisches und noch nie da gewesenes Wetter ausgelöst werden“, teilt Hamilton-Parker in seinem zusammenfassenden Video mit:
 Alois Irlmaier (1894 – 1959)
Die Prophezeiungen von Alois Irlmaier für 2018 beschreiben innenpolitische Krisenherde und gewaltsame Auseinandersetzungen in den EU-Ländern Deutschland, Italien und Frankreich. Unmittelbar, bevor die bürgerkriegsähnlichen Unruhen ausbrechen, prophezeit der bayrische Brunnenbauer speziell für Deutschland gravierende Steuererhöhungen. Das Risiko einer neuen Wirtschaftskrise sehen Experten aktuell in der Gefahr der Unregierbarkeit vieler EU-Länder. Laut der Vorhersagen von Alois Irlmaier für 2018 weisen europaweite Auslöser auf schwere Unruhen in den wirtschaftlich mächtigsten EU-Staaten hin.
 Baba Wanga (1911 – 1996)
Die blinde Ewangelia Pandewa Guschterowa, im Volksmund Baba Wanga genannt, war die berühmteste Seherin Bulgariens und wurde als „lebende Heilige“ verehrt.
Für 2018 sagte Baba Wanga voraus, China werde die neue Supermacht werden und diesen Status von den USA übernehmen. Auf der Venus solle eine „neue Art von Energie“ entdeckt werden.
Über einen amerikanischen Präsidenten sagte sie: „Jeder wird seine Hoffnung auf ihn richten, das Schlechte zu beenden. Doch das Gegenteil wird passieren. Er wird das Land runtermachen und die Konflikte zwischen Norden und Süden werden eskalieren.“ Viele glauben, hiermit seien Donald Trump und die drohende Eskalation zwischen Nord- und Südkorea gemeint.

Größte Silvesterparty in Deutschland »Women´s Safety Area« als Schutzzone am Brandenburger Tor

veröffentlicht 29.12.2017  von freiewelt.net
Die Hauptstadt rüstet sich für die größte Silvesterparty des Landes. Weil Merkel und Konsorten es immer noch nicht geschafft haben, die grundlegende Sicherheit der weiblichen Bevölkerung vor sexuellen Übergriffen durch Migranten und andere Neubürger zu garantieren, müssen jetzt Schutzzonen her.
Den Menschen in diesem Land ist das Sicherheitsgefühl seit dem von Merkel in Eigenregie und gesetzeswidrig angeordneten Wegfall der Personenkontrollen an den deutschen Grenzen nahezu komplett verloren gegangen. Vor allem Frauen jedes Alters wie auch Mädchen und Jungen im Kindesalter wurden und werden Opfer von sexuellen Übergriffen, Grapschattacken und Vergewaltigungen; begangen von Migranten, Asylsuchenden, Schutzsuchenden, »Flüchtlingen« und Geflüchteten. Es ist dabei unerheblich,………
weiterlesen    http://www.freiewelt.net/nachricht/womens-safety-area-als-schutzzone-am-brandenburger-tor-10073144/

Russen intervenieren auf einer Insel, die es gar nicht gibt

veröffentlicht 29.12.2017  von alles-schallundrauch
Zum Jahresabschluss hier noch etwas zum lachen. Die bekannten russischen Komödianten Vladimir Kuznetsov und Alexei Stolyarov, die für ihre Telefonstreiche mit westlichen Prominenten und Politikern bekannt sind, haben die US-Botschafterin zu den Vereinten Nationen (UN) Nikki Haley voll reingelegt und sie dazu gebracht, die russische Intervention bei den Wahlen auf einer Insel zu verurteilen, die gar nicht existiert. Ausserdem bedankte sie sich für Polens Unterstützung betreffend UN-Resolution über den Status von Jerusalem, was aber gar nicht erfolgte.

Siehe meinen vorherigen Artikel über die beiden:
NATO-Generalsekräter fällt auf Witzbolde rein„.

Das Telefongespräch fand nur wenige Stunden nach der Abstimmung der UN-Generalversammlung statt. Siehe dazu meinen Artikel: „Weltgemeinschaft erteilt Trump eine Ohrfeige„.

Die beiden Komödianten liessen Haley glauben, sie spreche mit Mateusz Morawiecki, den polnischen Ministerpräsidenten.

Haley bedankte sich für Polens Unterstützung bei der Abstimmung, dabei hat Polen sich der Stimme enthalten.

Lassen Sie mich anfangen mit………..

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Russen intervenieren auf einer Insel, die es gar nicht gibt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/12/russen-intervenieren-auf-einer-insel.html#ixzz52q2GW5eS

Die echte MI5 Verschwörung gegen den irischen Premierminister 1984 – Mord und Tierseuchen

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/ireland-troubles-assassination-charles-haughey-prime-minister-mi5-thatcher-a8134656.html

Der MI5, also ein britischer Geheimdienst fragte in den 80 ern bei protestantischen Paramilitärs (Ulster Volunteer Force), die von England als terroristische Organisation eingestuft ist, an, ob sie nicht den irischen Premier für den MI5 beseitigen wollten. Die Antwort war klar und deutlich:  Nein, wir arbeiten nicht für Eure Dreckige Trickser Behörde. Stattdessen warnte sie 1987 den damaligen Irish Prime Minister Charles Haughey vor den Plänen des MI5, der ihnen detailierte Informationen über seinen Wohnsitz auf einer Insel, seine Yacht, seine Autos, seine Flüge und Fotos hatte zukommen lassen. Der Agent sei ein gewisser Alex Jones des NIO [Northern Ireland office] aus Lisburn gewesen. Die Bedrohung sei damals sehr ernstgenommen worden und das Boot des Premier Ministers von Tauchern auf Sprengstoff untersucht worden.

Die Paramilitärs schrieben dem Minister (etwas frei übersetzt):

Zuerst sind wir gefragt worden, ob wir Sie ermorden würden. Wir verweigerten. Dann wurden wir gefragt, ob wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 63 weitere Wörter

Putin zu Nordkorea: Es gab schon einen Deal – doch dann gossen USA wieder Öl ins Feuer

Hallo, hallooooooo, guten Morgen, wach auf!

Eine AP-Journalistin hat Russlands Präsident Wladimir Putin zur Nordkorea-Krise befragt und wollte wissen, ob Russland bereit wäre, noch härteren Sanktionen zuzustimmen und ob er glaube, dass sich die US-amerikanisch-russischen Beziehungen verbessern würden. Putin konnte sich bei seiner Antwort einen gewissen Sarkasmus nicht verkneifen und wies darauf hin, dass US-Vertreter Russland gern mit Nordkorea und dem Iran, den vermeintlichen größten Bedrohungen für die USA, auf eine Stufe stellen. Er fragt die Journalistin, ob sie es nicht ein wenig komisch fände, wenn nun exakt jene Vertreter von Russland verlangen, die Nordkorea-Krise zu lösen? Anschließend erklärt er, dass es 2005 bereits eine Einigung mit Nordkorea gegeben habe, auf deren Grundlage das Land sein Atomprogramm später aufgeben sollte. Einige Monate darauf verwarfen die USA diese Einigung wieder, froren nordkoreanische Konten ein und stellten weitere Bedingungen. „Warum haben sie das getan? Warum unterschreiben sie dann zuerst?“, fragt Putin weiter. „Sie haben die Nordkoreaner dazu provoziert…

Ursprünglichen Post anzeigen 78 weitere Wörter

Verschleierter Frauenmord: Das unwerte Leben der Mia aus Kandel

volksbetrug.net

Die Presse dreht sich , da reibt man sich verwundert die Augen ! 😉

Der ihr das Leben nahm, ist ein Flüchtling. Als solcher genießt
er den Schutz der linksliberalen Öffentlichkeit – während sie der
Trauer offenbar nicht wert ist.

Am vergangenen Mittwoch ereignete sich im rheinland-pfälzischen Kandel eine
furchtbare Bluttat: Ein 15-jähriges Mädchen wurde von einem Jungen in einem
Drogeriemarkt niedergestochen und erlag ihren Verletzungen.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Beschuldigten um den Ex-
Freund des Mädchens handelt. Laut Polizeijargon eine „Beziehungstat“.

Was führen Polizeibeamte eigentlich für Beziehungen?

Mit dem Begriff „Beziehungstat“ werden diese Frauenmorde verschleiert.

Das suggeriert, dass es um etwas Persönliches ging, ein Streit, wie er
in Beziehungen halt mal vorkommt, den sie leider nicht überlebt.

Leider. Leider.

Frauenmord ist aber nichts Beziehungstechnisches – oder was für Beziehungen
führen Polizeibeamte? -, sondern Frauenmorde sind ein gesellschaftliches
Problem. 2016 versuchte nahezu jeden Tag ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 338 weitere Wörter

Forderung nach Abschiebung kommt Bürgermeister zu früh

Indexexpurgatorius's Blog

In Kandel leben noch zu viele Menschen, einige Menschenopfer müssen in Kandel noch gebracht werden, denn jeder Mörder verdient mindestens eine weitere Chance.

>>Das jetzt schon in einer fremdenfeindlichen Tendenz Konsequenzen einzufordern ist für mich überhaupt nicht angebracht.<<

Bürgermeister Volker Poß geht mit seinen Aussagen und der Fürsprache für den Mörder mit den Aussagen der Antifa und ihren Anhängern konform.

Wir haben rund 200 Asylsuchende in Kandel untergebracht, die allesamt mit großem ehrenamtlichen Engagement betreut werden. Und wir haben ausnahmslos positive Erfahrungen gemacht mit den Menschen, die uns zugewiesen wurden. Irgendwelche Vorfälle krimineller Art und Weise sind hier bisher nicht vorgekommen.

Doch es kommt noch besser, und man muss sich bei Focus Online bedanken, dass er in einem wundervollen Interview endlich mal einen echten Experten zu Wort kommen lässt. Andreas Dexheimer, seines Zeichens Sozialdeppagoge, erklärt uns die Welt, wie sie ihm gefällt:

Andreas Dexheimer ist leitet die Münchner…

Ursprünglichen Post anzeigen 192 weitere Wörter

Krieg gegen Frauen

veröffentlicht 29.12.2017  von uncut-news.ch
Deutschland erlebt eine Gewaltepidemie, die von jungen muslimischen Einwanderern ausgeht. Das Beschweigen der kulturellen Gründe durch die Medien hat etwas Gespenstisches. Das Thema gehört 2018 ganz oben auf die öffentliche Agenda
An einer Nachricht ist auch aufschlussreich, was sie auslöst. Und was sie nicht auslöst. Welche Spur sie in der medialen Öffentlichkeit hinterlässt. Welche Zusammenhänge diese Sachwalter des Öffentlichen herstellen. Und welche sie nicht herstellen.
Am 27. Dezember erstach  ………..
weiterlesen    http://uncut-news.ch/2017/12/29/krieg-gegen-frauen/

Das Böse an sich, vereint in Ur-Logen!

veröffentlicht 29.12.2017  von uncut-news.ch

Bildergebnis für Ur-Logen

Wer verbirgt sich eigentlich hinter dieser kleinen, seit Jahrhunderten international tätigen, verbrecherischen Clique aus Hochfinanzkreisen, die hier im Terra-Kurier und in anderen wahrheitsliebenden Medien immer wieder als Drahtzieher allen Übels auf unserem Planeten Terra genannt wird? Nun, es sind die Angehörigen einer religiösen Minderheit, die alle für sich auch gemeinsam haben, dass sie Mitglieder einer mehr oder weniger geheimen Gesellschaft mit verwerflichen Weltherrschaftsplänen sind……….
weiterlesen   http://uncut-news.ch/2017/12/29/das-boese-an-sich-vereint-in-ur-logen/

Top 10 der in 2017 offiziell bestätigten Verschwörungstheorien

veröffentlicht 29.12.2017  von volksbetrug.net
1967 startete die CIA eine Psyop (psychologische Kriegsführung) gegen kritisch
denkende Menschen, indem sie den Begriff Verschwörungstheorie in Umlauf brachte
und ihn gezielt mit diversen Spinnereien behaftete. Das Ziel war das kritische
Hinterfragen des Kennedy-Mordes zu unterbinden.
Deswegen reagieren heute noch viele Menschen irrational auf „Verschwörungstheorien“.
1. Hollywood und die politische Elite wurden für ihren
grassierenden und schrecklichen Sexmissbrauch gegen
Männer, Frauen und Kinder entlarvt.
Senator Obama, Harvey Weinstein, Senator Lautenberg and Senator Schumer *EXCLUSIVE* ***Exclusive*** (Photo by Sylvain Gaboury/FilmMagic)
Dieser Sachverhalt verbreitete sich bereits massiv 2016 im Rahmen des Pedogate-Skandals. 2017 wurde das Thema……
weiterlesen    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/12/29/top-10-der-in-2017-offiziell-bestaetigten-verschwoerungstheorien/

Umfrage-Klatsche für Angela Merkel: Jeder zweite Bundesbürger für vorzeitigen Abgang

veröffentlicht 27.12.2017  von deutsch.rt.com
Fast jeder zweite Bürger wünscht sich einen vorzeitigen Abgang der Kanzlerin. Rund 40 Prozent der befragten Bürger rechnen mit einer Großen Koalition. FDP-Vize Wolfgang Kubicki rief die CDU zur personellen Erneuerung auf.
Die Schwierigkeiten bei der Regierungsbildung lassen den Rückhalt für Kanzlerin Angela Merkel in der Bevölkerung bröckeln. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur (dpa) wünscht sich inzwischen fast jeder Zweite (47 Prozent), dass die CDU-Vorsitzende im Fall einer Wiederwahl zur Regierungschefin ihren Posten noch vor Ende der Wahlperiode 2021 räumt. Nur 36 Prozent wollen sie für weitere vier Jahre im Amt sehen. ……….
weiterlesen    https://deutsch.rt.com/inland/62823-jeder-zweite-burger-laut-umfrage-fuer-merkels-abgang/

USA organisieren neuen Krieg gegen Assad

veröffentlicht 27.12.2017  von de.sputniknews.com
Washington hat einen Plan für Waffenlieferungen an die syrischen Kurden in Höhe von Hunderten Millionen Dollar gebilligt, schreibt die Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch.

Russlands Schritte zur Einleitung eines Friedensprozesses in Syrien können durch die USA verhindert werden, die im Nahen Osten ihre eigenen Interessen haben. Arabische und kurdische Quellen berichten, dass Präsident Donald Trump Waffenlieferungen im Wert von 393 Millionen Dollar an die Demokratischen Kräfte Syriens gebilligt hat, die im Kern aus den kurdischen Selbstverteidigungseinheiten (PYD) bestehen.  Diese Informationen widersprechen den……..

weiterlesen    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20171227318867885-usa-kriegsvorbereitung-gegen-assad/

Die Syrische Armee kämpfte eine Terroristen-Basis bei den Golanhöhen nieder

veröffentlicht 27.12.2017  von uncut-news.ch
Diese Karte wurde von der israelischen Dbkafile früher in 2017 veröffentlicht und zeigtdie strategische Lage von Beit Jinn.
Die Dschihadisten der Ha‘yat Tahrir al-Sham (das heißt Jabhat al-Nusrah, al-Qaidas Tochter in Syrien) hat lange das Gebiet nahe der besetzten Golanhöhen im Beit Jinn-Tall westlich von Damaskus kontrolliert. Nun sagen die Meldungen von der Front, dass die syrische Armee die Basis niedergekämpft hat und einen Waffenstillstand geschlossen hat, was bedeutet, dass die syrische Armee die Kontrolle in dem Gebiet übernimmt. Dies ist das erste Mal seit 2011, dass………
weiterlesen   http://uncut-news.ch/2017/12/27/die-syrische-armee-kaempfte-eine-terroristen-basis-bei-den-golanhoehen-nieder/

Es ist Zeit zu gehen

Heinz Sauren

Drei Monate sind vergangen seit der Bundestagswahl und eine neue Regierung ist nicht in Sicht. Sicherlich wird es langwierige Gespräche brauchen um eine Regierung zu bilden. Doch Gespräche hat es nach 100 Tagen noch nicht gegeben. Zumindest keine Koalitionsgespräche, also solche die mehrere Parteien in eine Regierung führen könnten. Bisher gab es nur Sondierungsgespräche, in denen geklärt werden soll, ob man überhaupt über eine Regierung sprechen möchte. Nicht einmal diese Frage ist geklärt.

Frau Merkel führt noch immer unangefochten die Union an und damit die stärkste Fraktion im Bundestag. Nichts geht ohne sie. Die letzten 100 Tage haben aber auch gezeigt, das nichts mehr mit ihr geht. Merkels Koalitionspartner von einst, winden sich heute vor Schmerzen, bei dem Gedanken noch einmal mit ihr in eine Regierung gehen zu müssen. Allen Fraktionen im Bundestag ist bewusst, wie existenzgefährdend eine politische Ehe mit der Kanzlerin ist. Sie ist noch immer eine politische…

Ursprünglichen Post anzeigen 623 weitere Wörter

Die Propaganda von ARD und ZDF macht selbst vor Weihnachten nicht Halt

Die Propagandaschau

Diese Drecks… vom „tagesschau“ und „heute“ können nicht einmal am Heiligen Abend ohne ihre Propaganda auskommen und verderben damit selbst diesen Abend.

Es fängt damit an, dass über eine Christmesse in Mossul (Irak) berichtet wird. Seit Tagen gibt es Videos und Bilder aus Syrien über Weih­nachts­feiern, Weihnachtsbäume und Messen, kein Wort in unseren Medien…

Ursprünglichen Post anzeigen 463 weitere Wörter

WTF: Paar wird nach 69 Jahren Ehe von Behörden bei Heimeinweisung getrennt!

veröffentlicht 26.12.2017  von uncut-news.ch
Kurz vor Weihnachten berichtet der Guardian über das traurige Schicksal eines kanadischen Ehepaars, das nach 69 Jahren Ehe zum ersten Mal Weihnachten getrennt feiern muss. Die Behörden verlegten den 91-jährigen Ehemann in ein anderes Heim.
So menschlich ist unser System. Das erinnert schwer an…….
weiterlesen     http://uncut-news.ch/2017/12/26/wtf-paar-wird-nach-69-jahren-ehe-von-behoerden-bei-heimeinweisung-getrennt/

Israelische Besatzungsmacht nimmt 16 Jährige fest

veröffentlicht 26.12.2017  von uncut-news.ch
Ahed Tamimi, 16, eines der mutigsten und bekanntesten Kindergesichter im Kampf um ein freies Palästina gegen das zionistische Besatzungsregime, ist – neben 500 anderen palästinensischen Kindern – im israelischen Gefängnis. Der zionistische Journalist Ben Caspit , Autor bei der israelischen Zeitung „Jerusalem Post“, ruft in einem seiner Artikel zur Vergewaltigung Ahed Tamimis auf und beweist damit noch einmal, mit wem, bzw. was für einer menschenverachtenden Besatzungsmacht es die Palästinenser zu tun haben.
Dieses Video zeigt Ahed Tamimi am Sonntag vor einem israelischen Militärgericht.
Die 16-Jährige scheint in Handschellen zu sitzen, als sie von israelischen Offizieren angeführt wird. Während ein Anwalt mit Ahed spricht, kann eine Frau, wahrscheinlich……..
weiterlesen    http://uncut-news.ch/2017/12/26/israelische-besatzungsmacht-nimmt-16-jaehrige-fest/

Feuerwehr schlägt Alarm: Einsparungen gefährden Sicherheit

volksbetrug.net

Foto: Feuerwehr auf einer Drehleiter (über dts Nachrichtenagentur)

Foto: Feuerwehr auf einer Drehleiter (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin  – Das kommt davon, wenn die Kommunen von der Bundesregierung angehalten werden, das Geld der Steuerzahler für andere „Sachen“ zu verplempern: Die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft hat angesichts von Einsparungen und gestiegenen Anforderungen Alarm für die Sicherheit der Menschen geschlagen. „In manchen Kommunen ist die Ausstattung der Feuerwehr so schlecht, dass es für Hilfesuchende oder unsere Kollegen lebensgefährlich werden kann“, sagte Ingo Schäfer, Vorsitzender der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft, der „Rheinischen Post“ (Online-Ausgabe). „In Deutschland leiden viele Feuerwehren unter den kommunalen Sparplänen“, sagte er.

Besonders in Städten mit einem Nothaushalt sei die Situation dramatisch, NRW-Städte und solche in entlegenen ländlichen Gebieten im Osten der Republik seien betroffen. „Der Bund muss den Kommunen bei der Finanzierung elementar wichtiger Einrichtungen wie der Feuerwehr stärker unter die Arme greifen“, sagte Schäfer. „Jede Feuerwehr kann nur dann den Schutz der Menschen ausreichend gewährleisten, wenn die Technik funktioniert, auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 65 weitere Wörter

DANKE: Kleine deutsche(!) Molkerei schafft GLYPHOSAT ab!

volksbetrug.net

Was Deutschland nicht schaffte, machen jetzt Betriebe, Gemeinden und Bundesländer vor: Sie entscheiden sich entgegen der EU-Entscheidung gegen den weiteren Einsatz von Glyphosat.

Südtirol machte es bereits vor: Der kleine Ort Mals, der Apfelplantagen kultiviert, hat in einer Volksabstimmung beschlossen, in seiner Gemeinde kein Glyphosat mehr zu verwenden. Drei Viertel der Wahlberechtigten stimmten gegen den weiteren Einsatz von Glyphosat. Auch der Bürgermeister der Gemeinde steht zum dem „Nein zu Glyphosat“. Er habe, wie er erklärte, die Pflicht, seine Bürger zu schützen. Auch vor gefährlichen Pestiziden wie Glyphosat. Watergate.tv berichtete darüber http://www.watergate.tv/2017/11/30/glyphosat-in-suedtirol-zeigte-sich-das-boese-gesicht-von-monsanto/

Molkerei verpflichtet Bauern zum Verzicht von Gentechnikfutter und Glyphosat

Die Berchtesgadener Molkerei entschied sich ebenfalls für den Schritt aus der Gift-Falle. Im Gegensatz zur EU-Kommission hatte das Unternehmen bereits im Oktober seine Entscheidung gefällt: Der Aufsichtsrat beschloss einstimmig, seinen Milch-Zulieferern den Einsatz des Pflanzengiftes per sofort zu untersagen. Die EU-Kommission hatte das Pflanzengift für weitere fünf Jahre legitimiert.

Konkret…

Ursprünglichen Post anzeigen 412 weitere Wörter

Israelisches Regime setzte Giftgas zur Auseinandertreibung der Demonstranten ein

veröffentlicht 24.12.2017  von uncut-news.ch
Israelisches Regime setzte Giftgas zur Auseinandertreibung der Demonstranten ein Bei dem Einsatz eines neuen und unbekannten Giftgases durch das israelische Militär ist eine Anzahl palästinensischer Demonstranten im Westjordanland und im Gazastreifen ins Koma gefallen.
„Laut Angaben  wurden einige Personen durch Einatmens  eines unbekannten Giftgases ins Krankenhaus eingeliefert“, erklärte……..
weiterlesen    http://uncut-news.ch/2017/12/24/israelisches-regime-setzte-giftgas-zur-auseinandertreibung-der-demonstranten-ein/

„Komplize für Auslösung eines Krieges“: USA beschließen Waffenlieferungen an Ukraine

veröffetlicht 23.12.2017  von deutsch.rt.com
„Komplize für Auslösung eines Krieges“: USA beschließen Waffenlieferungen an Ukraine
Bildquelle: Wikipedia
Die Absicht Washingtons, der Ukraine tödliche Waffen zur Verfügung zu stellen, „überschreitet eine Linie“ und drängt Kiew zum Blutvergießen, hat ein hochrangiger russischer Diplomat kritisiert. Die USA spielen die Rolle des Kriegstreibers im ukrainischen Konflikt.
Der Schritt der US-Regierung ist eine Eskalation im Vergleich zur bisherigen Praxis der Waffenlieferung an Kiew durch Verträge mit US-amerikanischen Waffenproduzenten, sagte der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow in einer Erklärung. Er betonte:
 In gewisser Weise haben die USA eine Grenze überschritten.“
Amerikanische Truppen in Lettlands Hauptstadt Riga, 18. November 2015.

Der russische Diplomat fügte hinzu,………
weiterlesen     https://deutsch.rt.com/europa/62683-komplize-fur-auslosung-kriegs-usa/

Ein Überblick über Rothschilds Raubzüge im Deutschland der Nachkriegszeit -6-

veröffentlicht 2010  von lupocattivoblog
Teil 5 schon gelesen ?
Auch die gepriesene Exportweltmeisterschaft der deutschen Wirtschaft, ein Ausfuhrüberschuss von 195 Mrd € 2007, verdient genauere Betrachtung.
Verschiedenes spricht dafür, dass es sich hier eigentlich um verdeckte Reparationszahlung, Subventionen, Schutzgeldzahlung oder um eine Weltmeisterschaft im Spendieren handelt.
Die Besteuerung spricht dafür, weil es auf Exporte keine Steuern gibt. Während die Deutschen im Inland auf alles 19% Umsatzsteuer zahlen müssen, erhalten Ausländer die deutschen Produkte ohne Aufpreis, und die Mehrwertsteuer wird ihnen sogar zurückerstattet, sollten sie diese versehentlich gezahlt haben.
Regierungen im Ausland können ihre Verkaufssteuern aufschlagen und verdienen.
Der Preis spricht des weiteren dafür, weil es sich bei vielen Exporten um ein Zuschussgeschäft handelt: Die Preise deutscher Fahrzeuge in den USA beispielsweise sind dort bis zu 50% niedriger als in Deutschland, trotz sehr viel besserer Ausstattung, trotz Spezialanpassung an die amerikanischen Sicherheitsvorschriften und trotz Verschiffung im Container. Ein Golf, der in Deutschland 20.000 € kostet, ist in den USA so für lediglich 10.000 € zu haben.
5,5 Mio Fahrzeuge werden jährlich in Deutschland produziert, ein Drittel der europäischen Gesamtproduktion, 20% der Weltproduktion.[115] Wenn 2008 Fahrzeuge im Wert von 73 Mrd € in die USA exportiert wurden, so wurden „den USA“ bei einem gegebenen US-Rabatt von 50% also rund 73 Mrd € spendiert.[116]
(den Rest bezahlen die Rothschildisten mit Geld, das sie sich selbst drucken, insofern muss man auch die zweiten 73 Mrd. als Geschenk sehen. Das werden wir aber erst am Schuss merken, wenn wir „unsere“ Währungsreserven zählen)
Und schließlich bleibt auch zu fragen, wer den letztlich von diesen Exportüberschüssen profitiert.
Soweit diese nämlich von ausländischen Firmen in Deutschland erzielt werden, fließen sie als Gewinne ins Ausland ab und zurück für Deutschland bleiben nur die Späne der Arbeit, die Entlassenen, die Kranken, die Verunfallten und die Umweltverschmutzung.
Die Reformen der Bundesregierung dienen nicht dem Wohlergehen der einfache Bürger, sondern dem der großen Firmen.
Der Redakteur Karl Weiss von der Berliner Umschau schätzt, dass durch die „Reformen“ von den großen Firmen heute pro Jahr 100 bis 150 Mrd € weniger an Steuern erhoben werden als vor der Kanzlerschaft von Helmut Kohl.[117]
Bei Angela Merkel hat sich dahingehend nichts geändert, im Gegenteil, es ist noch rapider schneller vorangetrieben worden.
  • Firmen können heute die Kosten für die Verlagerung von Firmenteilen ins Ausland in Deutschland geltend machen, während sie die im Ausland erzielten Gewinne nicht in Deutschland zu versteuern brauchen.
  • Auch die Kosten für die Entlassung von Arbeitern und Kursverluste lassen sich in Deutschland von der Steuer absetzen. Viele der größten Firmen im Lande haben sich so regelrecht zu verdeckt antisozialen Organisationen entwickelt. Anders kann man es nicht nennen, wenn eine Firma wie Infineon erst 1 Mrd € an Subventionen für ihre Fabrik in Ostdeutschland bekommt, dann aber 2003 erklärt, sie wolle zum Teil ins Ausland umziehen.
  • Die abwandernde Körber AG erhielt ebenfalls einige Millionen € an Subventionsgeldern. Eine Fachhochschule in Ost-Berlin entwickelte für sie eine Hochleistungsschleifmaschine, und die will die Körber AG aber jetzt von der Schweiz aus verkaufen und den Standort Berlin aufgeben.
  • Müller Milch erhielt 31 Mio € Subventionen für den Stellenaufbau in Ostdeutschland, schloss aber zwei Standorte in Westdeutschland und der Eigentümer verlegte seinen privaten Wohnsitz in die Schweiz, jetzt nach Österreich, der Erbschaftssteuer wegen.
Und so zahlt die Bundesrepublik jedes Jahr ca. 25 Mrd € an Subventionen auch an solche deutschlandfeindliche Firmen.
Für Firmen gibt die BRD insgesamt mehr an Subventionen aus als für die ganze Sozialhilfe zusammen genommen.
Ein Großteil von den 70 Mrd € jährliche Unternehmenssteuern fließt so an Unternehmen zurück, die nichts Besseres zu tun haben, als das Geld ins Ausland weiterzureichen. Es ist aber bei so einem Umzug nicht nur der Verlust an Steuereinnahmen und Arbeitsplätzen zu sehen, man muss auch sehen, daß diese Firmen alle Patente und Rechte mit ins Ausland nehmen, die von deutschen Ingenieuren entwickelt wurden.
Damit da von den großen Firmen, den Kapitalgesellschaften, genügend viel abfließen kann, hat die Steuerreform von Finanzminister Hans Eichel anno 2000 dafür gesorgt, dass steuerlich versierte Kapitalgesellschaften praktisch keine Steuern mehr zu zahlen brauchen. Kapitalgesellschaften können ihre Buchgewinne an Beteiligungen (z.B. durch gestiegene Aktienkurse) steuerfrei realisieren, Buchverluste (z.B. durch gefallene Aktienkurse) dagegen dürfen sie steuerlich abschreiben.
  • Erst als Vodafone 2004 die unverschämte Summe von 52 Mrd € abschreiben wollte, fiel der Öffentlichkeit auf, was für eine Vorzugsbehandlung hier legitimiert wurde. Tatsächlich erlaubte der Staat 2009 der Firma Vodafone eine Abschreibung von 15 Mrd €.[118]
Allein bei den DAX30-Firmen schätzt man steuerlich legitimierte Buchwertverluste von 100 Mrd € pro Jahr.
  • Siemens z.B. zahlte 2002 in Deutschland keine Steuern, ließ sich vielmehr 349 Mio € vom Finanzamt ausbezahlen, zahlte aber im Ausland Steuern.[119]
    Auch so kann man das Geld vom deutschen Steuerzahler ins Ausland pumpen.
Seit der Steuerreform 2000 dürfen deutsche Konzerne ihre ausländischen Verluste mit den inländischen Gewinnen verrechnen, was den Steuerzahler viele Milliarden kostet. Und wenn ein großer Konzern Firmenanteile verkauft, so kann er die Gewinne steuerfrei kassieren, macht das ein kleiner Handwerker mit seinem Betrieb am Ende seines Erwerbslebens, so ist er voll steuerpflichtig.
Die großen Firmen werden die nächsten Jahre keine Steuern zahlen (da sie sämtlich zionistisch-rothschildistisch kontrolliert sind und diese Gruppe generell keine Steuern zu zahlen gedenkt), die Steuerlast wird zu den kleineren Firmen, zur Einkommenssteuer und Lohnsteuer der einfachen Arbeitnehmer verschoben.
Kein Wunder, wenn es dem in Deutschland immer schlechter geht.[120]
Während im Fernsehen Bilder von kriminellen Bürgern gezeigt werden, die an der Grenze zur Schweiz von der Polizei geschnappt wurden, wie sie 10.000 € ins Ausland schmuggeln wollen, entgeht der Aufmerksamkeit völlig, wie die großen Firmen und Banken mit der Unterstützung und dem Wohlwollen des Staates Milliardenbeträge ins Ausland abfließen lassen.
Während der Staat für die Öffentlichkeit mit der Lupe nach den kleinen deutschen Termiten am Bau sucht, übersieht er dabei aber geflissentlich, wie global agierende Elefanten das ganze Haus niedertrampeln.
  • Die 70 Steuerfahnder der Abteilung V des Finanzamtes Hessen waren die vielleicht besten im ganzen Lande. Sie hatten 2001 dem Land 250 Mio € und dem Bund 1 Mrd € verdient.[121] Und 2008 schien es so, als sei ihnen wieder ein großer Wurf gelungen. In ihrem Bereich haben alle großen Banken ihre deutschen Zentralen, und die Steuerfahnder kamen in den Besitz von 326 Akten und 357 Ordnern zu gewaltigen Geldtransaktionen nach Liechtenstein. Steuerliche Zusatzeinnahmen in Milliardenhöhe standen in Aussicht. Als bekanntester Vermögensverschieber geriet der ehemalige Postvorstand Klaus Zumwinkel ins Netz. Doch da fühlten sich einflussreiche Kreise bedroht, und das Imperium reagierte.
  • „Man“ erreichte, daß die komplette Steuerfahndungsabteilung des Finanzamtes Hessen aufgelöst wurde, die meisten Beamten wurden auf andere Posten versetzt, vier besonders erfolgreiche Fahnder wurden mit Mitte vierzig unfreiwillig in den vorzeitigen Ruhestand geschickt, der erfolgreichste Fahnder wurde sogar im Auftrag der hessischen Landesregierung als Querulant in die Psychiatrie eingewiesen, und die Staatsanwältin Margrit Lichtinghagen, die Zumwinkel den Prozess machen wollte, wurde von ihrer Justizministerin mit Zwangsversetzung bedroht und gab auf.
    Zumwinkel und alle anderen großen Geldverschieber kamen glimpflich davon.[122] [123]
Bezüglich der Mehrwertsteuer lässt der Staat an den Grenzen ein seltsames Geschehen zu, mit dem ihm jährlich geschätzte 20 Mrd € verloren gehen.[124]
Die Mehrwertsteuer ist als Verbrauchssteuer von der Regierung nur für den deutschen Bürger gedacht, Unternehmer und die Besucher aus anderen Ländern brauchen sie nicht zu zahlen. So gibt es überall in den Grenzorten Geschäfte mit Hinweisschildern, daß den Kunden da die Mehrwertsteuer zurückerstattet wird ((MOMS, VAT). Gegen Vorlage einer Rechnung erhält der Betreffende bei diesen Stellen die Mehrwertsteuer sofort in Bar zurückerstattet.
Man mag es als Deutscher schade finden, dass es uns nirgendwo im Ausland auch so gut ergeht, doch der Clou sind die Schwindeleien im größten Umfang,gegen die der Staat nur wenig unternimmt.
So werden beispielsweise in vollbeladenen LKWs dieselben Waren im Kreis immer wieder von Deutschland aus über die Grenze und zurück gefahren, und jedes Mal wird erneut die Mehrwertsteuerrückerstattung vom deutschen Finanzamt kassiert. Bei einer Ladung mit 500 Computern macht das bei jedem Grenzübertritt eine Einnahme
von ca. 80.000 € aus.
Das Geld wandert überall hin, wenig bleibt im Lande.
Die FraPort AG, also die Firma, die den Frankfurter Flughafen betreibt, hat 4 Mrd € ihrer Anleger in Manila in den Sand gesetzt, weil die Philippinen den dort von der FraPort gebauten Flughafen nicht bezahlen wollen. Schlecht für die Geldanleger.
Nicht so schlecht für die Vorstandsmitglieder von FraPort, die sich 2003 trotzdem eine nette Aufstockung ihrer Gehälter von jährlich 500.000 € auf 750.000 € genehmigten. War ja auch längst überfällig. Wer kann schon mit nur 500.000 € pro Jahr auskommen? Und 2008 unterstützt die Bundesregierung die FraPort da gern mit 41,9 Mill €, als Bundesgarantie zum Schutz vor Risiken im Ausland.[125]
Bei den geschäftlichen Verlusten der Wirtschaft bei Auslandsgeschäften scheint die Ursache aber weniger im Peter-Prinzip zu bestehen oder darin, dass es inkompetente Nieten in Nadelstreifen an die Spitze von Großkonzernen geschafft haben,[126]
es scheint eher so zu sein, dass bewusst korrupte Manager und Endscheider an Schlüsselstellen installiert werden, damit man mit ihrer Hilfe gezielt Geld abfließen lassen kann. Wie sonst wären nach den ja für die Firmen gigantischen Pleiten die hohen Abfindungen für diese Manager zu erklären und wie sonst, daß diese danach regelmäßig schnell die nächste Chance erhalten, ihr unheilvolles Management in einer anderen Firma fortzusetzen.
Angesichts dieser gigantischen Fehlleistungen ist es schierer Hohn, wenn da einige äußern, die hohen Managergehälter seien wegen der gewaltigen Personalverantwortung der Manager durchaus gerechtfertigt.
So wie es angesichts der heutigen Massenentlassungen aussieht, beziehen die Topmanager ihre Topgehälter eher proportional zu ihrer Skrupellosigkeit.
Der französische Historiker Emmanuel Todd erinnert sich an den Skandal der Credit Lyonnais und meint, daß ein massives finanzielles Engagement in den Vereinigten Staaten immer der Ankündigung einer Katastrophe gleichkommt.[127] (die Katastrophe für die Engagierten, keine Katastrophe für die Rothschildisten, sondern deren Plan)
Wie wird sich also z.B. Siemens entwickeln, wenn im Aufsichtsrat inzwischen schon drei der Herren nicht mehr aus Deutschland sind? Zuletzt trat im August 2003 der in New York lebende Jerry I. Speyer in den Siemens- Aufsichtsrat ein, um hier seine Kollegen John D. Coombe und Sir Ian Vallance zu unterstützen. (Kein Wunder, denn auch Siemens ist ein Rothschild-Konzern seit fast 100 Jahren)
Wie viele Deutsche sitzen eigentlich im Aufsichtsrat von General Electric? (Könnte passieren, dann aber „deutsche“ Israelis )
Die Abschöpfung der Deutschen zugunsten insb. des US-Auslands wird sich jedenfalls so schnell nicht ändern.
Das machte eine Anfrage des CDU-Parlamentariers Martin Hohmann klar. Der fragte 2003: [128].
  1. Ist die Bundesregierung angesichts der Wirtschaftsentwicklung und des Rückgangs der Staatseinnahmen bereit, ihre Zahlungen an die Europäische Union zu verringern? Die Antwort war: Die deutsche Verpflichtung gegenüber der Europäischen Union wird ohne Abstriche eingehalten.
  2. Ist die Bundesregierung bereit, sich auch für deutsche Zwangsarbeiter einzusetzen, nachdem für ausländische und jüdische Zwangsarbeiter 10Mil liarden DM zur Verfügung gestellt worden sind? –
    – Die Antwort war: Man könne die beiden Fälle nicht vergleichen. Die Bundesregierung wird sich gegenüber Rußland, Polen und der Tschechischen Republik auch nicht für eine symbolische Entschädigung und ein Zeichen der Genugtuung für die deutschen Zwangsarbeiter einsetzen.
  3. Ist die Bundesregierung angesichts der Wirtschaftsentwicklung und des Rückgangs der Steuereinnahmen bereit, ihre Entschädigungszahlungen nach dem Bundesentschädigungsgesetz (also an – vor allem jüdische – Opfer des Nationalsozialismus) der gesunkenen Leistungsfähigkeit des deutschen Staates anzupassen?
    Die Antwort war: Nein, der Respekt vor dem damaligen Leiden dieser Menschen gebiete, das Entschädigungsniveau uneingeschränkt aufrechtzuerhalten.“
Und sein Fazit fasste Hohmann anschließend so zusammen:
  • Mich haben diese Antworten nachdenklich gemacht und sie bestätigen die in unserem Land weit verbreitete Anschauung: Erst kommen die anderen, dann wir. Überspitzt gesagt: Hauptsache, die deutschen Zahlungen gehen auf Auslandskonten pünktlich und ungeschmälert ein. Dafür müssen die Deutschen den Gürtel halt noch ein wenig enger schnallen. Offen gestanden, ich würde mir einen Konsens wünschen, wie er in vielen anderen Ländern der Welt besteht. Dort lautet dieser Konsens: Der eigene Staat muss in erster Linie für die eigenen Staatsbürger da sein. Wenn schon eine Bevorzugung der Deutschen als nicht möglich oder nicht opportun erscheint, dann erbitte ich wenigstens Gleichbehandlung von Ausländern und Deutschen.“
Der (mutige) Abgeordnete  Hohmann ist im Übrigen auch dadurch aufgefallen, dass er hartnäckig Auskunft über den Verbleib der „deutschen Goldreserven haben wollte.
Sein Mut hatte zur Folge, dass ihm irgendeine schmutzige Porno-Affäre angehängt wurde, weshalb er dann aus der CSU-Fraktion ausgeschlossen wurde/ werden konnte.
Was ist die Konsequenz aus der Finanzkrise und was müsste geschehen?
Zumindest zwei Konsequenzen sind zu ziehen.
Der erste Punkt betrifft die Übernahme von Pleitefirmen: Banken, Versicherungen und große Firmen ab vielleicht 10.000 Mitarbeitern, 1 Mrd Umsatz und/oder Gewinn, das bleibt zu erkunden und festzulegen, gehören nicht in Privathand sondern müssen dem Gemeinwohl dienen. Das Eigentum kann dabei durchaus auf Aktionäre verteilt bleiben und die können ihre jährliche Dividende erhalten, aber die Entscheidungsbefugnis gehört abgelöst vom Besitz, die oberste Finanzkontrolle gehört verstaatlicht, die Aufsichtsräte aufgelöst und durch einen staatlichen Finanzkontrolleur für diese Firma ersetzt, der auch alle Lobbyisten ersetzt und einziger Mittler zur Politik ist. Der Staat sollte sich dabei nicht unbedingt in Entwicklungsabteilungen einer Firma einmischen, aber die Belegschaft sollte ab der Übernahme durch den Staat von ganz oben runter nach dem Bundesangestelltentarif BAT bezahlt werden, während der staatliche Finanzkontrolleur dafür sorgt, daß die Gewinne der Firma dem Staat zufließen und nicht sonst irgendwo im Ausland oder als private Boni verschwinden.
Kleinere Firmen bis zur Limitgröße sollten dagegen freier als jetzt „kapitalistisch“ agieren dürfen, und der Start sollte neuer Firmen und damit neuer Produkte und Dienstleistungen mehr fördern als bisher. Angehende Unternehmer sollten nach positiver Prüfung ihres Businessplans durch ein regionales Wirtschaftsgremium ein Startgeld und eine Erstfinanzierung erhalten.
Der zweite Punkt betrifft die Auflösung der Staatsverschuldung und die Kreditvergabe.
Die Entstehung von Geld und Kredit muss zurück in Staatshand, die Verschuldung des Staates bei Privatbanken beendet werden.
Der Staat muss selbst das Geld erschaffen dürfen, das benötigt wird, um einen ungestörten Warenaustauch zu ermöglichen. Geldmenge, Zinsen und Wechselkurse müssen durch ihn oder eine unabhängige, nationale Institution, so wie einst die Bundesbank, so kontrolliert werden, dass weder Inflation noch Deflation entsteht. Vor allem aber dürfen die Entscheidungen darüber, welche Firmen und Projekte Kredite erhalten, nicht mehr von ausschließlich am Profit orientierten Personen und Prinzipien (Basel II) vorgenommen werden, sondern regionale und überregionale Wirtschaftsgremien müssten darüber entscheiden dürfen, wo es weiter geht und wo nicht.
Die Kontrolle und der Gewinnzufluss aus den großen Firmen sollte es ermöglichen, die Mehrwertsteuer europaweit auf einen einheitlichen Wert zu reduzieren oder sie sogar abzuschaffen und lediglich noch regionale Steuern zur Regelung des Konsums (Alkohol, Tabak, Mineralöl, Schadstoffe) zu erheben.
Durch die voranschreitenden Rationalisierungseffekte sollte sogar eine fortschreitende Reduktion der Arbeitsstunden pro Woche und die Zahlung eines Bürgergeldes in Aussicht stehen.
Anmerkung: wenn das von den Rothschildisten betrügerisch erworbene (Sach)-vermögen,
wie üblich eingezogen und dem Geschädigten zurückerstattet wird,
dann ist mit einem Schlag die gesamte Weltbevölkerung incl. aller Entwicklungsländer STEINREICH !
SCHLUSS mit dickem Dank an Gabriele, die mir das zur weiteren Bearbeitung empfohlen hat !!!
[115] Christoph Stein: Satt und depressiv. Telepolis, 30.5.2006.
[116] Nach einer Nachricht von AP vom 23.9.2009 ist der deutsche
Fahrzeugexport in die USA vom 1. Hj 2008 zum 1. Hj 2009 um 26,5% auf 27 Mrd
€ eingebrochen: 100×27/(100-26,6) x 2 Hj = 73,47 Mrd €.
[117] Karl Weiss: Die Legende vom Sparen, Berliner Umschau, 01.03.2006,
http://www.rbi-aktuell.de
[118] Frank Seidlitz: Vodafone bittet den Steuerzahler zur Kasse.
http://www.welt.de/, 3.12.2009.
[119] Hans Weiss und Ernst Schmiederer: Asoziale Marktwirtschaft, Kiepenheuer
& Witsch, Köln, 2004.
[120] Ulrich Berger und Christoph Stein: Zwischen Baum und Borke. Telepolis,
05.07.2004.
[121] Matthias Thieme: Mobbing nach System – Steuerfahnder in Hessen
kaltgestellt. http://www.fr-online.de/, 17.7.2009.
[122] politik-global.net, 05.01.2009.
[123] Steuerfahnder angeblich vom Psychiater kaltgestellt. AP, 11.7.2009.
[124] Frank Thewes: Fette Beute beim Fiskus. FOCUS Magazin 36/2004, S. 27.
[125] Fraport erhält 41,9 Millionen vom Bund, AP, 16.4.2008.
[126] Günther Ogger: Nieten in Nadelstreifen.
[127] Emmanuel Todd: Weltmacht USA. Ein Nachruf. Piper, München, 2004.
[128] Aus dem Wortlaut der Rede von Martin Hohmann zum Nationalfeiertag
2003, Website der Neuhofer CDU, 31.10.2003.
[129] Christian Jentzsch: Und plötzlich ist das Haus weg – Wie Sparkassen die
Kredite kleiner Leute verscherbeln. Dokumentation, ARD, 16.1.2008.
passend dazu……
https://volkstribunal.wordpress.com/2017/12/14/ein-ueberblick-ueber-rothschilds-raubzuege-im-deutschland-der-nachkriegszeit-5/

Arnold Höfs vor dem Haftantritt

Ende der Lüge

Am 3. Januar 2018 soll der 81-jährige Arnold Höfs wieder für 6 Monate ins Gefängnis.

„Im Namen des Volkes“ wurde er von Gerichten der BRD dazu verurteilt. Es stellt sich die Frage: In wessen Volkes Namen werden solche Urteile gefällt?;  wenn gleichzeitig Verbrecher (Räuber, Vergewaltiger, Treppenschubbser und Mörder) frei im deutschen Land herumlaufen und weitere Verbrechen begehen dürfen.

Gehören Sie zu denen die mit „Volk“ gemeint sind? Oder erkennen Sie wie perfide ein Plan umgesetzt wird der heute Herrn Höfs Meinung unter Strafe stellt und Sie morgen verfolgt wenn Ihnen nicht gefällt daß Ihre Tochter öffentlich vergewaltigt werden darf oder Ihr Sohn auf der Straße totgetreten wird?  Beteiligen auch Sie sich an dem Protest gegen diese Gesinnungsdiktatur. Tun Sie etwas!

Hier ein letztes Gespräch mit ihm, bevor er seine Haft antreten wird.


Weitere Informationen zum Fall finden Sie hier

Diesen Antrag hat Herr Höfs eingereicht


Ursprünglichen Post anzeigen

VIDEO: Schüsse auf Wohnhaus! SEK nimmt 32-Jährigen fest

veröffentlicht 22.12.2017   von wirsiegen.de
Am Freitagmorgen sorgte ein 32-jähriger Mann in Siegen im Bereich der Frankfurter Straße für einen Polizeieinsatz.
Der Siegener hatte gegen 08.30 Uhr aus seiner Wohnung heraus mit einer Waffe Schüsse auf die Fenster seiner unweit wohnenden ehemaligen Lebensgefährtin abgegeben. Die Frau wurde……..
weiterlesen     https://wirsiegen.de/2017/12/video-schuesse-auf-wohnhaus-sek-nimmt-32-jaehrigen-fest/194841/

Lkw-Fahrer dürfen nicht im Fahrzeug schlafen

Indexexpurgatorius's Blog

Warum nicht, stören sie die „Entladungsfachkräfte“ bei ihrer Arbeit?
Ist es in der Koje zu kuschelig für das „fahrende Pack“?
Oder sind die Hotels nicht genug ausgelastet?

Lastwagenfahrer müssen regelmäßig eine Pause von mindestens 45 Stunden einlegen. Diese dürfen sie allerdings nicht in ihrem Lkw verbringen. Zu diesem Urteil kam der Europäische Gerichtshof (EuGH) nach jahrelangem Rechtsstreit in Luxemburg.

Aus dem Urteil geht hervor, es sei das Ziel des Gesetzgebers gewesen, die Arbeitsbedingungen der Fahrer zu verbessern. Dies wäre nicht der Fall, wenn sie die Pause im Fahrzeug machen würden.

In Deutschland wurde die EU-Verordnung schon seit Längerem so ausgelegt, dass die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit nicht im Fahrzeug verbracht werden darf. Bei Verstößen sind dafür seit Mai Bußgelder fällig.

Sollen die Trucker nun unter ihren Trailern nächtigen oder die Hotelparkplätze blockieren oder ihre Laster auf den Autobahnparkplätzen stehen lassen und sich mit Taxi ins Hotel und zurüch chauffieren lassen?

Ursprünglichen Post anzeigen

Golanhöhen: Israelische Luftwaffe greift syrisches Militärobjekt an – Medien

veröffentlicht 23.12.2017  von de.sputniknews.com
Die israelische Luftwaffe hat ein syrisches Militärobjekt auf den Golanhöhen angegriffen. Dies berichtet die libanesische Nachrichtenagentur El Nashra in der Nacht auf Samstag.
Luftabwehrkomplex S-400 in Syrien (Archivbild)
© Sputnik/ Dmitriy Winogradow
Syrien wehrt Raketenattacke Israels ab
Der Agentur zufolge wurde……..
weiterlesen    https://de.sputniknews.com/panorama/20171223318817925-golanhoehen-israel-syrien-angriff/

Das Schächten – Sex mit Kindern – Kinderehen – Beschneidung bei Kindern – ist das heutige Thema!

ddbnews.wordpress.com

ddbnews R.

Sendeaufzeichnung  von ddbradio der  Sendung der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland: Meinungsumfrage, wie soll man mit den Auswirkungen der Religionsfreiheit umgehen und welche sind das, Anrufer sagen ihre Meinung:

Das Schächten – Sex mit Kindern – Kinderehen – Beschneidung bei Kindern – ist das heutige Thema!.

Am 21.12.2017 veröffentlicht

Schächten

Das Schächten oder Schechita ist das rituelle Schlachten von Tieren, insbesondere im Judentum und im Islam. Bei diesem »Ritual« wird den Tieren meist ohne Betäubung die Kehle durchgeschnitten, bevor sie dann jämmerlich bei vollem Bewusstsein verbluten. Diese ist sicherlich einer der schlimmsten und widerlichsten Formen der Tierquälerei. In Deutschland ( NEIN in der BRD!!!) ist diese erlaubt, da die Verfechter des Schächtens sich auf die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit berufen (können).

.

Foto Schächtenhttp://www.tierschutzbilder.de/schachten/

Ursprünglichen Post anzeigen