Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 31.12.2018  von VTP
Faschismus: Die nächste Welle – Demokratiefortbestandssicherungsgesetz
https://sciencefiles.org/2018/12/30/faschismus-die-nachste-welle-demokratiefortbestandssicherungsgesetz/
Berateragenturen in Sachsen – Politiker blechen sich dumm und dämlich
https://www.journalistenwatch.com/2018/12/30/ratlos-sachsen-unwissende/
Antifa: Heimtückischer und offenbar geduldeter Terror gegen Gastwirt in Sachsen
https://www.journalistenwatch.com/2018/12/30/antifa-heimtueckischer-terror/
Eiffel Tower is shrouded by smoke as Paris burns into the night:
https://www.dailymail.co.uk/news/article-6537891/French-police-fire-tear-gas-yellow-vest-demonstrators-Paris-demonstrations-continue.html?fbclid=IwAR1ww8JkMMQUKncBUNeYjCGFlqbG7CTaWjVFc_7FTdNOlarK4K1lY-AkSvI

Der grausame Schwindel mit dem Feinstaub Teil 8: Offene Verkündung der Verstaubung des Himmel!

Sei herzlich Willkommen beim Dude

INHALT

  1. Was ist eine absurde Korrelation?
  2. Feinstaub und Smog am Himmel!
  3. Absurdität des Wassers aus der Eiszeit!
  4. Methodik der geistigen Blendung!
  5. Die Absurdität der falschen Alternative!
  6. „Nachhaltigkeit“ durch Geoengineering!
  7. Der deutsche Wahn zum Untergang!
  8. Die Deutschen gegen Deutschland und die Welt!
  9. Der Weg der deutschen Befreiung durch Entledigung der Grünen Pest!
  10. Warum wird die Anwendung des Pinatubo-Effekts übersehen?
  11. Die Beglückung von Wüstenpiraten mit Wasser?
  12. Die offene Verkündung der Verstaubung des Himmels!

Ursprünglichen Post anzeigen 3.180 weitere Wörter

Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 28.12.2018  von VTP
Israels Angriffe in Syrien: Geduld Moskaus auf harte Probe gestellt
https://de.sputniknews.com/politik/20181227323427195-angriff-israel-syrien-f16/
Donald Trump auf geheimer Mission
http://n8waechter.info/2018/12/donald-trump-auf-geheimer-mission/
Weltpolizist? Weltterrorist!
http://uncut-news.ch/2018/12/27/weltpolizist-weltterrorist/
Die Königin von England spricht über Selbstopferung – schau mal den Hintergrund!
http://uncut-news.ch/2018/12/27/die-koenigin-von-england-spricht-ueber-selbstopferung-schau-mal-den-hintergrund/
Kriegsrecht in der Ukraine wurde still und leise aufgehoben – Was steckt dahinter?
https://www.anti-spiegel.ru/blog/kriegsrecht-in-der-ukraine-wurde-still-und-leise-aufgehoben-was-steckt-dahinter
Israel greift Syrien zu Weihnachten an
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/israel-greift-syrien-zu-weihnachten-an.html
Endlich – Trump entlarvt NASA-Betrug und veräppelt ISS-Astronauten in Live Sendung!
https://www.legitim.ch/single-post/2018/12/27/Endlich—Trump-entlarvt-NASA-Betrug-und-ver%C3%A4ppelt-ISS-Astronauten-in-Live-Sendung
Operation Merkel: Die Stasi lebt noch und Angela Merkel ist die Top-Agentin!
https://www.legitim.ch/single-post/2018/12/21/Operation-Merkel-Die-Stasi-lebt-noch-und-Angela-Merkel-ist-die-Top-Agentin

Das ist BRD 1:1 – Erkennen und handeln!

ddbnews.wordpress.com

Menschen mit rechtsextremen Kreisen in Verbindung bringen ist eine  bewährte Stasi-Methode !

Hätten Sie gedacht, dass wieder bewährte Stasi-Methoden zum Einsatz kommen ? Beispielsweise Menschen mit rechtsextremen Kreisen in Verbindung zu bringen, um sie gesellschaftlich zu ächten und/oder   mundtod zu machen, immer dann wenn der Aufbau der neoliberalen Diktatur in der BRD, durch diesbzgl. kritische Äußerungen gefährdet scheint ?

Der Kampf gegen rechts lohnt sich

Quelle

Oder

Hätten Sie zum Zeitpunkt des Mauerfalls gedacht, dass sich in weiten Teilen die Mechanismen des damaligen DDR-/STASI- Regimes wiederholen werden ?

Etwa dadurch, dass man erneut von der Migartionswaffe Gebrauch macht, um das Land auf nahezu allen Ebenen zu destabilisieren und für eine rechte Hochkultur zu sorgen ?

Schon die DDR nutzte Flüchtlinge als Druckmittel –1985/86 lenkte das SED-Regime mehr als 150.000 Asylbewerber aus Afrika und Asien unkontrolliert in die Bundesrepublik. Die DDR wollte Druck auf die Bundesrepublik machen – und hatte…

Ursprünglichen Post anzeigen 774 weitere Wörter

Deutsche Geschichte: Friedrich Eberts „Blutweihnacht“

veröffentlicht 26.12.2018  von epochtimes
Quelle:   https://www.epochtimes.de/wissen/geschichte/deutsche-geschichte-friedrich-eberts-blutweihnacht-a2750653.html#
An Weihnachten 1918 gab der Führer der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Friedrich Ebert, den Befehl, auf deutsche Soldaten zu schießen, die glücklich dem Ersten Weltkrieg entronnen waren. Ein Skandal, der meist vergessen ist.
Es gibt Ereignisse, an die sich die deutschen Sozialdemokraten nicht gern erinnern lassen. So an die Tage vor 100 Jahren, die dieser Partei den Spruch einbrachten: „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“ An Weihnachten 1918 gab der Führer der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Friedrich Ebert, den Befehl, auf deutsche Soldaten zu schießen, die glücklich dem Ersten Weltkrieg entronnen waren. Ein Skandal, der meist vergessen ist.
Um Eberts Rolle während der angeblichen Revolution im Deutschen Reich zu verstehen, müssen einige wichtige politische Entscheidungen der Monate November und Dezember beleuchtet werden. Am Donnerstag, dem 7. November 1918, besprachen der Reichskanzler Prinz Max von Baden mit dem Vorsitzenden der SPD, Friedrich Ebert, die innenpolitische Lage, die seit der Meuterei der Matrosen in Kiel und Wilhelmshaven wenige Tage zuvor bedrohliche Ausmaße anzunehmen schien.  Ein Waffenstillstand musste her, der Kaiser abdanken und die Offiziere und Soldaten mussten wissen, wie es weitergehen sollte.
Der Reichskanzler war entschlossen, in das Hauptquartier der Obersten Heeresleitung nach Kassel zu fahren, wo sich auch der Kaiser und preußische König, Wilhelm II. aufhielt und ihn eindringlich zu bitten, abzudanken, um damit den Aufstand der militärischen Mannschaften gegen das sinnlose Blutvergießen zu beenden. Ebert sprach: “Wenn der Kaiser nicht abdankt, dann ist die soziale Revolution unvermeidlich. Ich aber will sie nicht, ja, ich hasse sie wie die Sünde.“
Damit waren die Würfel für einen zweimaligen Verrat gefallen: Der Reichskanzler musste seinen Herrn verraten und der Sozialdemokrat die Prinzipien seiner Partei, wofür er immer gekämpft hatte, aber angesichts der drohenden Gefahr eines bewaffneten Aufstandes suchte er lieber den Schutz an der Seite der Regierung als an der Seite revolutionärer Genossen. Auch hier zeigt sich, dass sich Ebert im Laufe seines politischen Lebens nicht als kampfbereiter „Genosse“ empfand. Auch die im Hauptquartier in Kassel versammelten  Truppenkommandeure machten ihrem Kaiser und Oberkommandierendem klar, dass die Truppe nur in Ordnung unter ihren Offizieren, nicht mehr unter der Führung des Kaisers in die Heimat marschieren wollten. Ihr Fahneneid war nur noch eine Idee!
Während am 9. November 1918 Kolonnen der Berliner Arbeiter zum Regierungssitz strömten, um die Abdankung des Kaisers zu verlangen, lief über die amtliche Nachrichtenagentur schon folgende Meldung des Reichskanzlers: „Der Kaiser und König hat sich entschlossen, dem Thron zu entsagen… Der Reichskanzler beabsichtigt… den Abgeordneten Ebert zum Reichskanzler vorzuschlagen…“. Die Meldung vom Thronverzicht, war eine Falschmeldung, die Ernennung Eberts zum Reichskanzler war verfassungswidrig.
Doch an diesem Tag, da hunderttausende  Bürger in Berlin auf die Straße gingen, um gegen den Krieg zu demonstrieren, achtete niemand auf Legalität.
Während zur Mittagszeit des 9. November Ebert und sein Parteigenosse Philipp Scheidemann in der Kantine des Reichstages eine wässrige Kartoffelsuppe löffelten, hörten sie die Rufe der Menge: „Nieder mit dem Kaiser, nieder mit dem Krieg!“ Scheidemann stand auf, öffnete ein Fenster und rief unter dem Jubel der abgehärmten Frauen und Männer: „Es lebe die deutsche Republik!“, was Ebert sehr erzürnte: „Du hast kein Recht, die Republik auszurufen. Das muss eine verfassungsgebende Versammlung erledigen!“ Ebert war auch in dieser revolutionären Situation bemüht, Ordnung zu bewahren. Dass er aber illegal zum Reichskanzler ernannt worden war, und damit sein Traum sich erfüllt hatte,  störte ihn nicht.
Das Schicksal des Deutschen Reiches lag nun in den Händen des Vorsitzenden der Sozialdemokratie. Wie würde er die Verantwortung gestalten? Ein Hinweis gibt die Erinnerung an seinen Ausspruch von 1916, der zur Spaltung der SPD geführt hatte: „Zum Zusammenbruch der Partei muss es führen, wenn Disziplin und Vertrauen vernichtet und alle Grundlagen der Organisation zermürbt werden… Diesem Treiben muss Einhalt geboten werden.“ Manche kritische Sozialdemokraten waren diese preußischen Gedanken nach Zucht und Ordnung zuwider. Sie gründeten die Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands (USPD), die für Ebert nur ein „Sauhaufen“ war, ohne Disziplin und Organisation. 
Für Disziplin, Ruhe und Ordnung wollte Ebert nun die nächsten Tage und Wochen arbeiten: Am 10.November brachte er sensationell das Militär auf seine Seite, indem er dessen Berechtigung und Funktion auch in den turbulenten Tagen anerkannte und dafür den Schutz der Offiziere für seine „Kanzlerschaft“ erhielt. Dem Militär war ein sozialdemokratischer Kanzler lieb, den er hätte die drohende bolschewistische Revolution, von der die USPD träumte, im Keime ersticken können.
Ihr Führer Karl Liebknecht hatte am 9.11.1918 vom Balkon des Stadtschlosses aus die „freie sozialistische Republik Deutschland“ ausgerufen und ging dann allerdings wieder an seinen Schreibtisch zurück. Er war kein Revolutionsführer wie Lenin, sondern ein Theoretiker, kein Mann der Tat. Er hatte mit der sogenannten Revolution im Deutschen Reich nichts zu tun. Er war nicht bei seinen Arbeitern, wurde auch wie Rosa Luxemburg nicht von ihnen als Delegierter für die vorgesehene Versammlung der Arbeiter- und Bauernräte im Zirkus Busch in Berlin gewählt, die entscheiden sollten, wie  Ebert und seine Regierungsmannschaft die Geschicke des Deutschen Reiches zu lenken hätten.
Die Mehrheit der in den Betrieben und in den Kasernen gewählten Vertreter für die „revolutionäre“ Versammlung am 10.November 1918 standen auf der Seite Eberts. Er war ihr „Reichskanzler“, der sich, um der Einheit der Arbeiterklasse willen, beeilte, auch Vertreter der USPD in seine Regierung aufzunehmen. Die große Verbrüderung der seit 1917 politisch getrennten Arbeiterschaft war Eberts Ziel, aber nach seiner Idee! Radikale, bolschewistische Anhänger und Spartakisten  hatten gegen diese Verbrüderungswelle und taktische Umarmung keine Chance. Eberts sozialistische Regierung der Versöhnung nahm Gestalt an. Er verzichtete auf den Titel „Reichskanzler“ und stand nun einem „Rat der Volksbeauftragten“ vor, der sich paritätisch aus Vertretern der SPD und der USPD zusammensetzte.
Eberts Zusammenarbeit mit der USPD war allerdings nur eine Finte. Im Vertrauen auf die Mehrheitssozialisten unter den Arbeitern und Soldaten wollte er sie möglichst rasch loswerden, denn sie durchkreuzten seinen Plan der Wiederherstellung der Ordnung im Reich, bzw. der deutschen Ordnung. Alle kaiserlichen Beamten und Angestellten der Verwaltungen blieben auf ihren Plätzen, Bürgermeister und Landräte wurden nicht ausgetauscht.
Sein Bündnis mit der Reichwehr trug Früchte: „Wer ohne Waffenschein noch Waffen  in Besitz hat, wird erschossen. Wer Kriegsmaterial behält, wird standrechtlich abgeurteilt. Die Autorität der Offiziere gilt wieder in vollem Umfang…“. Ebert, ein kluger Kopf der Ordnung, sprach beim Aufmarsch der heimgekehrten Soldaten: „Kein Feind hat euch überwunden. Nun liegt Deutschlands Einheit in eurer Hand.“  Solcherart umschmeichelt, ging die Truppe  nach Hause! Weihnachten stand vor der Tür.
Da die regulären Soldaten schleunigst zu ihren Familien wollten, hatten Militärs der Obersten Heeresleitung auf den um Berlin gelegenen Truppenübungsplätzen damit begonnen, Freiwilligeneinheiten zusammenzustellen. Das waren harte, zuverlässige, schlagkräftige Soldaten, die gern Soldaten und nach dem Ende des Krieges meist heimatlos waren. Diese Freikorps von Gnaden der sozialdemokratischen Volksbeauftragten sollten in den  nächsten Jahren der Republik eine ganz entscheidende Rolle spielen. Heute werden sie als „rechts“ diffamiert, dabei waren sie das Geschöpf der Sozialisten und die skrupellose Exekutive der linken sozialdemokratischen Politiker. Der sozialdemokratische Historiker Sebastian Haffner verglich sie mit der späteren SA und SS der Partei des Nationalen Sozialismus. Sie machten die „Drecksarbeit“, bald für Ebert, später für andere Politiker.
Im Berliner Stadtschloss lagen zunächst etwa 3000 „revolutionäre“ Marinesoldaten der Volksmarinedivision, die nach dem Beginn der „revolutionären“  Ereignisse in Kiel nach Berlin gekommen  und dort dem sozialdemokratischen Stadtkommandanten Otto Wells unterstellt waren. Auf Drängen Eberts sollten auch die Matrosen, deren Loyalität er nicht einschätzen konnte,  abrüsten, und nach Hause gehen. Er konnte sie nicht gebrauchen. Die neuen Freikorpseinheiten waren eher nach Eberts Geschmack.
Nur noch 600 Matrosensoldaten waren gegen Weihnachten noch im Marstall versammelt. Sie warteten auf ihre Löhnung, die Otto Wels ihnen aber verweigerte. Tagelang wurde verhandelt. Wels verlangte ihren Abzug, die Matrosen Geld. Am 23. Dezember verloren sie ihre Geduld. Sie marschierten zum „Rat der Volksbeauftragten“, der in der Staatskanzlei tagte. Die SPD- und die USPD-Volksbeauftragten waren über die Berechtigung der Auszahlung unterschiedlicher Meinung und kamen zu keiner Entscheidung, so dass den Matrosen der Geduldsfaden riss.
Wer hatte denn die Revolution gemacht? Wem verdankten Ebert und seine Leute Ihre Stellung? Und nun verweigerten  diese Herren ihnen ihren gerechten Lohn! Sie stellten Ebert und Co. unter Hausarrest. Außerdem durchtrennten sie Telefonleitungen. Sie nahmen ihr Geld aus dem Tresor der Staatskanzlei, verhafteten Otto Wels und zogen mit ihm in ihre Unterstände am Marstall zurück. Doch es war zu spät.
Die Matrosen wussten nicht, dass von Eberts Arbeitszimmer eine telefonische Direktleitung zu den Militärs  führte, über die der sich bedroht fühlende Ebert um Hilfe nachsuchte. Unter dem Befehl des Obersten Schleicher, später Reichskanzler der Weimarer Republik, marschierten auf Drängen des SPD-Vorsitzenden Freikorpseinheiten nach Berlin.
In der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember gab Friedrich Ebert ohne Rücksprache mit den Vertretern der USPD den Freikorpstruppen den Befehl, die Reste der Volksmarinedivision, die mit ihrer Löhnung feierten, im Marstall anzugreifen, um Otto Wels zu befreien.  Eberts Truppen schossen unter Führung des Sozialdemokraten Gustav Noske, später Reichswehrminister, sogleich 60 Granaten in den Marstall. Die Matrosen hielten ihre Stellung.
Die Schlacht Soldaten gegen Matrosen endete um 12 Uhr mittags mit der Niederlage von Eberts Truppen, die das große Gebäude nicht erobern konnten.  Beide Seiten verständigten sich, in ihre Ausgangsquartiere zurückzukehren. Über 70 Tote und Verwundete gingen auf das Konto des verantwortungslosen Schießbefehls Eberts, der Angst gehabt hatte, seine Macht zu verlieren. Die Angehörigen der Matrosen trugen bei der Beerdigung der Matrosen in Friedrichshain Plakate: „Als Matrosenmörder klagen wir an Ebert, Landsberg und Scheidemann.“ Ihre Sprechchöre skandierten. „Nieder mit den Verrätern!“
Die Matrosen hatten keinen Augenblick daran gedacht,  die „Revolution“ in ihre Hände zu nehmen und den „Rat der Volksbeauftragten“ abzulösen, da ihnen die Führung fehlte. Der  Führer der „revolutionären“ Spartakisten, Karl Liebknecht, saß die ganze Nacht über am Schreibtisch, ließ sich nicht bei den Matrosen, noch bei den Arbeitern blicken. Nun hatten sie ihre Löhnung, hatten gesiegt und wollten jetzt nur noch Weihnachten feiern.
Die USPD-Volksbeauftragten distanzierten sich von dem Geschehen, wollten mit Eberts Gewalt nichts zu tun haben und traten aus der Regierung aus. Wenige Wochen nach seiner Einrichtung war der „Rat der Volksbeauftragten“ abgeschafft. Die sozialistische Einheit war eine Fata Morgana gewesen. Die SPD hatte in Zukunft allein das Sagen und die Verantwortung, die sie  gegen  Spartakisten, Matrosen und Teile der USPD nur mit Hilfe der bewaffneten Freikorps durchsetzen konnte.  Karl Liebknechts „revolutionäre Tat“ bestand darin, eine neue Ausgabe seiner  Zeitung „Die Rote Fahne. Zentralorgan des Spartakusbundes“ zu verfassen und am ersten Weihnachtsfeiertag mit dem Aufmacher „Eberts Blutweihnacht“ zu verteilen.
Er schrieb: „Die Einstellung des Kampfes ist offenbar zurückzuführen auf den Druck der herbeiziehenden bewaffneten Arbeiter… Das Ergebnis entspricht nicht dem Resultat der bewaffneten Auseinandersetzung. Die Machtstellung, die sich Marine… mit zäher Tapferkeit errungen, wurde preisgegeben. Vor allem: Ebert und die ganze gegenrevolutionäre Clique ist am Ruder geblieben… Proletarier! Soldaten! Bleibt auf dem Posten, um die Sache der Revolution gegen das System der blutigen Putsche  zu verteidigen…“.
Wenige Tage später trennten sich die Spartakisten von der nicht gewaltbereiten USPD und gründeten die Kommunistische Partei (KPD) unter Führung des Schreibtischtäters Karl Liebknecht. Die Revolutionären Obleute der Arbeiterschaft distanzierten sich von ihm, da sie seine politische Taktik als dilettantisch beurteilten. Um den Intellektuellen wurde es einsam. Die Sozialdemokratie hatte unter ihrem Vorsitzenden Friedrich Ebert, dem Mann der deutschen Ruhe und Ordnung,  bis heute die herausragenden Merkmale vieler deutscher Arbeiterfamilien, gesiegt. Der Preis ist bis heute in dem Arbeiterspruch zu finden: „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“
Zur Person: Der 1947 in Bad Dürkheim geborene Wünschel ist seit mehr als 20 Jahren akademischer Direktor des historischen Seminars der Universität Landau. Seit 2002 ist der Historiker außerdem Honorarprofessor der polnischen Universität Tschenstochau.

Der römisch-jüdische Krieg und die Erfindung des Christentums

Terraherz

Ist die Bibel von Gott oder von Menschen geschrieben? Wir folgen einer humanistischen Perspektive. Die Spur führt zu der römischen Dynastie der Flavier und ihres Hofschreibers Flavius Josephus und weiterer verbündeter Familien, den Alexandern und Herodern. Ziel war es, den messianistischen Sekten im aufständischen Judäa ein pazifistisches Narrativ entgegenzustellen, um den römischen Frieden zu sichern.
Auf einer anderen Erzählebene deckt sich das Wirken von Jesus mit dem Feldzug des Flaviers Titus. Joseph Atwill entdeckte über 40 solcher typologischer Übereinstimmungen in der gleichen Reihenfolge.
Um die Motive greifbar zu machen gibt es dazu einen historischen Rundflug über die Zeit der Römer in Judäa und den selten diskutierten Kriegen zwischen den von religiösem Furor angetriebenen Juden und den imperialen Römern. Die Folgen waren die Diaspora und die beinahe Auslöschung der jüdischen Kultur und Schriften, sowie die Entstehung eines neuen Narrativs, des Christentums.


Wie immer wird das Christentum mit Kirche verwechselt

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Anfänge der Sozialversicherung

veröffentlicht 27.12.2018  von Tobias
Bild könnte enthalten: Text
Nach dem gewonnen Krieg gegen Frankreich kam es 1871 zur Gründung des Deutschen Reiches. Es wurden einige Reformen in die Wege geleitet, die zu einer Liberalisierung und Sozialisierung in der Arbeitswelt führen sollten.
Einen ganz bedeutenden Anstoß gab der deutsche Kaiser Wilhelm I. selbst, als er am 17. September 1881, in der sogenannten „Kaiserlichen Botschaft“ vor dem Reichstag die Einführung einer Sozialversicherung verlangte:
„Schon im Februar dieses Jahres haben Wir Unsere Überzeugung aussprechen lassen, dass die Heilung der sozialen Schäden nicht ausschließlich im Wege der Repression sozialdemokratischer Ausschreitungen, sondern gleichmäßig auf dem der positiven Förderung des Wohles der Arbeiter zu suchen ist… In diesem Sinne wird zunächst der von den verbündeten Regierungen in der vorigen Session vorgelegte Entwurf eines Gesetzes über die Versicherung der Arbeiter gegen Betriebsunfälle mit Rücksicht auf die im Reichstage stattgehabten Verhandlungen über denselben einer Umarbeitung unterzogen, um die erneute Berathung desselben vorzubereiten.
Ergänzend wird ihm eine Vorlage zur Seite treten, welche sich eine gleichmäßige Organisation des gewerblichen Krankenkassenwesens zur Aufgabe stellt. Aber auch diejenigen, welche durch Alter und Invalidität erwerbsunfähig werden, haben der Gesammtheit gegenüber einen begründeten Anspruch auf ein höheres Maß staatlicher Fürsorge, als ihnen bisher hat zutheil werden können.“
Arbeiter bekamen eine Unfallversicherung
Wie der Kaiser war auch Reichskanzler Bismarck davon überzeugt, dass eine gut organisierte Unfallversicherung die einzige Lösung für das soziale Problem der Arbeiter sei. Allerdings trieb ihn auch die Sorge vor einer neuen Revolution, die durch unzufriedene Arbeiter entfacht werden konnte.
Unabhängig vom Verschulden oder Nichtverschulden sollte der Betroffene eine Entschädigung erhalten. Nach Bismarcks Willen sollte diese Art der Versicherung durch das Reich und durch Beiträge der Unternehmer finanziert werden.
Für die Unterstützung seines Planes konnte er auch einige namhafte Industrielle gewinnen. Darunter auch den Bochumer Stahlfabrikanten Louis Baare. Dieser vertrat in einer veröffentlichten Denkschrift die Ansicht, dass eine wachsende Industriegesellschaft eine gesunde und zufriedene Arbeiterschaft brauchte.
Viele Gleichgesinnte fand dieser Gedanke allerdings nicht unter den Industriellen. Sie fürchteten die hohen Kosten, die eine solche Versicherung für sie zur Folge haben könnte. Und so wurde das Unfallversicherungsgesetz denn auch erst im dritten Anlauf und erst 1884 vom Reichstag verabschiedet.
Versicherungsbeiträge zahlten allein die Unternehmen
Die Beiträge waren alleine von den Unternehmern zu zahlen, die dadurch allerdings von ihrer persönlichen Haftpflicht befreit wurden. Um eine Beitragsgerechtigkeit bemüht, teilte man die einzelnen Betriebsarten in sogenannte Gefahrenklassen ein.
Branchen, die weniger unfallträchtig waren, mussten dementsprechend weniger Beitragszahlungen in die Versicherungs-Kasse leisten. Dadurch wollte man die Betriebe anregen in den Arbeitsschutz zu investieren. Ein wichtiger Schritt hin zum Sozialstaat heutiger Prägung war damit getan.
1863 hatte der Sozialist Ferdinand Lassalle den „Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein“ gegründet. 1869 war die Sozialdemokratische Arbeiterpartei entstanden. 1875 kam es zur Vereinigung beider Bewegungen.
Diese erstarkte Arbeiterbewegung drängte auf einen Umsturz der bestehenden Ordnung in Staat und Gesellschaft. Lassalle wollte diesen Umsturz mit friedlichen Mitteln herbeiführen. Ganz im Gegensatz zu Marx und Engels, die an eine radikale Lösung dachten.
Schon 1871 wurde die 1869 im Norddeutschen Bund eingeführte Gewerbeordnung für das gesamte Deutsche Reich übernommen. Diese Gewerbeordnung enthielt bestimmte Paragraphen, die den Schutz von arbeitenden Kindern und Jugendlichen regelte. Sie enthielt aber auch eine Passage, die „zu thunlichster Sicherung der Arbeiter gegen Gefahr für Leben und Gesundheit nothwendig sind“.
Arbeitnehmer sind besser abgesichert
1878 wurde diese Gewerbeordnung auf massiven Druck der Arbeiterbewegung zu Gunsten der Arbeiter reformiert und verbessert. Inhalt der Reform war ein erster Mutterschutz, das Verbot der Beschäftigung von Kindern unter zwölf Jahren und eine reichsweite Kontrolle der Einhaltung dieser Bestimmungen durch Fabrikinspektoren.
1871 wurde das Haftpflichtgesetz eingeführt. Ab sofort waren die Betreiber von Bergwerken und Fabriken bei Unglückfällen sowohl für eigenes als auch für das Verschulden der Arbeiter haftbar und zum Schadensersatz verpflichtet. Das Rechtsstatut des sogenannten Betriebsunfalls war damit geschaffen.
Allerdings war es für die Arbeiter sehr schwer, wenn nicht unmöglich, ihre Rechtsansprüche auch wirklich gegen den mächtigen Unternehmer durchzusetzen. Und so gerieten immer noch unzählige Menschen durch Arbeitsunfähigkeit in Armut. Eine Gesetzesreform war dringend notwendig.
Autor: Alfried Schmitz

Studie über nicht-nuklearen Krieg zwischen NATO und Russland

veröffentlicht 25.12.2018  von lupocattivoblog
Quelle:   https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/26/studie-ueber-nicht-nuklearen-krieg-zwischen-nato-und-russland/
Studie über nicht-nuklearen Krieg zwischen NATO und Russland
Ein britischer Thinktank hat eine Studie veröffentlicht, die sich einer künftigen kriegerischen Auseinandersetzung zwischen dem nordatlantischen Militärbündnis (NATO) und Russland widmet.
Die Autoren gehen davon aus, dass dieser Krieg mit konventionellen Waffen geführt und von Moskau gestartet wird.
Studie über nicht-nuklearen Krieg zwischen NATO und Russland
Die von dem kleinen, aber in Großbritannien einflussreichen Thinktank “Human Security Centre” (HSCentre) produzierte Studie liefert wertvolle Hinweise darauf, wie Russland in bestimmten Kreisen wahrgenommen wird, berichtet RTAufgrund solcher Wahrnehmungen werden entsprechende Pläne und Vorkehrungen getroffen, um im Ernstfall vorbereitet zu sein. Ob diese Wahrnehmungen korrekt sind oder nicht, wird jeweils immer am Ende der Geschichte beurteilt.
Und diese historische Bewertung zeigt, dass die NATO in vielen Fällen falsch geplant hat – weil man die Situation falsch eingeschätzt und die verfügbaren Informationen ebenso falsch bewertet hat. Was für absurde Dimensionen solche falschen Wahrnehmungen annehmen können, behandelte die New York Times in einem Artikel im Jahr 1983.
Solche Studien und Analysen, wie jene des HSCentre, finden oft Eingang in die Pläne von Regierungen und den entsprechenden Ministerien, um bei bestimmten Themen auf die vermeintliche Expertise solcher Denkfabriken zurückzugreifen.
Ob die Empfehlungen solcher Studien, oder auch nur Teile daraus, auch übernommen werden, ist natürlich eine ganz andere Geschichte. Aber die gesamte Daseinsberechtigung solcher Denkfabriken basiert darauf, dass sie ihre Produkte an Regierungen oder regierungsnahe Organisationen verkaufen können. Und die Zahl solcher Denkfabriken, 1.835 in den USA und 1.770 in Europa, deutet darauf hin, dass deren Arbeit sehr gefragt ist (Warum Russland nirgendwo einmarschieren wird).
Fire and Ice: A New Maritime Strategy for NATO´s Northern Flank”
Die vom HSCentre produzierte Studie “Fire and Ice: A New Maritime Strategy for NATO´s Northern Flank” widmet sich der Frage, wie ein potenzieller Krieg zwischen der NATO und Russland aussehen und wo sich dieser höchstwahrscheinlich abspielen könnte. Aufgrund der provozierten Selbstzerstörung durch den MAD-Effekt (Mutual Assured Destruction = gegenseitig gesicherte Zerstörung oder auch als “Gleichgewicht des Schreckens” bekannt) gehen die Autoren nicht davon aus, dass Nuklearwaffen eingesetzt würden.
Stattdessen würde der Schwerpunkt auf den Einsatz von Flugzeugträgern, Bombern, U-Booten und ballistischen Raketen liegen; ganz so, wie man es schon im Kalten Krieg immer wieder durchgespielt hat. Das Einzige, was sich, abgesehen von der technologischen Entwicklung und Zerstörungskraft der Bomben, verändert hat, ist die Geografie.
Damals wie heute soll die Aggression natürlich von Russland ausgehen, da ist man sich einig. Lediglich der Ort des Geschehens hat sich weiter nach Osten verlagert. Statt der berüchtigten Fulda-Lücke ist es jetzt die Suwalki-Lücke zwischen Polen und Litauen in der Nord-Süd-Achse und der russischen Exklave Kaliningrad und Weißrussland von West nach Ost.
Obwohl die Studie zwar festhält, dass der “russische maritime Standpunkt grundsätzlich ein defensiver ist”, ist man sich trotzdem sicher, dass die Aggression von Russland ausgehen wird.
Das “Konfliktszenario” für einen militärischen Konflikt sieht vor, dass im “Frühling 2024” nach der “unsauberen Wahl von Putins gesalbten Nachfolger” Proteste in Moskau ausbrechen. Der Nationalgarde gelingt es, die Erstürmung wichtiger Regierungsgebäude durch Demonstranten zu verhindern, doch landesweite Proteste dauern an.
Um einen blutigen Konflikt gegen die eigene Bevölkerung zu vermeiden, entscheidet sich die neue Regierung, den lange geplanten “kontrollierten Konflikt” mit der NATO aus der Schublade zu holen. Der Startschuss dafür soll im Baltikum mit der Eroberung von Estland, Lettland und Litauen fallen, nachdem es zuvor zu einer “Serie von Anschlägen unter falscher Flagge gegen Moskaus Interessen” gekommen ist.
Dass genau dieses Szenario als Auslöser für einen Krieg zwischen der NATO und Russland ausgesucht wurde, ist kein Zufall. Denn HSCentre ist davon überzeugt:

Grundsätzlich muss verstanden werden, dass die Priorität der russischen Sicherheitspolitik nicht die Sicherheit von Russland ist. Vielmehr ist es die Aufrechterhaltung des Regimes. Während das an sich keine Gefahr für den Westen darstellt, lässt ein toxischer Mix von Paranoia und Überlebensinstinkt die Tür offen, um Russlands interne Probleme auf die internationale Bühne überzuschwappen.

Das strategische Kalkül dahinter soll laut den Autoren des HSCentre sein, dass sich Moskau mit der Besetzung von drei NATO- und EU-Ländern eine bessere Ausgangslage für Verhandlungen mit Brüssel und Washington ausrechnet, um die bestehenden Sanktionen loszuwerden.
Man ist sich dessen in London bewusst und zitiert dafür auch die RAND-Studie aus dem Jahr 2016, dass russische Truppen in nur 60 Stunden alle drei baltischen Hauptstädte erobert haben könnten, ohne dabei auf irgendwelchen nennenswerten Widerstand seitens der NATO zu treffen. Aus diesem Grund fordert das HSCenter eine neue maritime NATO-Strategie, um für solche Eventualitäten besser vorbereitet zu sein. Dabei fiele insbesondere Großbritannien eine entscheidende Rolle zu, um mit ihrer bestehenden und neuen Flotte von Flugzeugträgern die Front auf die Arktis auszuweiten, um die Konzentration von russischen Kräften an der baltischen Front auszuhebeln.
Außerdem soll das Augenmerk auf den massiven Ausbau von offensiven Land- und Luftstreitkräften der NATO gelegt werden.
USA wollen globale Führungsrolle zurück und missachten daher Verträge


Die USA weigern sich, für transnationale Finanziers zu kämpfen

veröffentlicht 25.12.2018   von voltairenet.org
Quelle:   http://www.voltairenet.org/article204454.html

Der US-Abzug aus Syrien und Afghanistan sowie der Rücktritt von General Mattis zeugen von der im Gang befindlichen Wende der Welt-Ordnung. Die Vereinigten Staaten sind nicht mehr die ersten, weder wirtschaftlich und noch militärisch. Sie weigern sich, weiterhin nur für die Interessen der transnationalen Finanziers zu kämpfen. Die von ihnen geführten Bündnisse werden sich langsam auflösen, ohne dass ihre ehemaligen Verbündeten den Aufstieg Russlands und Chinas eingestehen.

JPEG - 41.5 kB
Donald Trump lehnt es ab, dass seine Mitbürger weiterhin für den imperialen Traum der globalen Finanziers zahlen.

Die Ankündigung des teilweisen Abzugs der amerikanischen Truppen aus Afghanistan und ihr gesamter Abzug aus Syrien am 19. Dezember 2018, hat wie ein Donnerschlag geklungen. Ihm folgte am nächsten Tag der Rücktritt von Verteidigungsminister James Mattis. Entgegen der Behauptung der Gegner des Präsidenten Trump, schätzen sich beide Männer und ihre Unstimmigkeit betrifft nicht diese Rückzüge, sondern die Art und Weise, wie man mit ihren Folgen umgehen soll. Die USA stehen vor einer Entscheidung, die einen Bruch markieren und die Welt umstürzen wird.

Vor allem sollte man, um nicht einen falschen Schluss zu ziehen, die Bedingungen und das Ziel der Zusammenarbeit von Trump und Mattis in Erinnerung rufen.

Bei seinem Amtsantritt im Weißen Haus hatte Donald Trump darauf geachtet, sich mit drei hochkarätigen Offizieren zu umgeben, die für die Neu-Ausrichtung der Streitkräfte über genügend Autorität verfügen. Michael Flynn, John Kelly und vor allem James Mattis sind gegangen oder sind in Demission begriffen. Alle drei sind große Soldaten, die schon in der Obama-Ära mit ihrer Hierarchie in Konflikt geraten waren [1]. Sie akzeptierten die von Botschafter John Negroponte eingeführte Strategie nicht, nämlich terroristische Gruppen zu schaffen, die einen Bürgerkrieg im Irak schüren sollten [2]

. Alle drei haben sich mit Präsident Trump dazu verpflichtet, den Dschihadisten die Unterstützung Washingtons zu entziehen. Aber jeder von ihnen hatte eine eigene Vision der Rolle der Vereinigten Staaten in der Welt und ist schließlich mit dem Präsidenten uneinig geworden.

Der Sturm, den die Zwischenwahlen zurückgedrängt hatten, ist gekommen [3]. Die Zeit ist gekommen, die internationalen Beziehungen zu überdenken.

Syrien

Als Donald Trump im April, im Einklang mit seinen Versprechungen, den US-Rückzug von Syrien zur Sprache brachte, hat ihn das Pentagon überzeugt, zu bleiben. Nicht, weil ein paar tausend Mann den Kurs des Krieges umkehren könnten, sondern weil ihre Anwesenheit ein Gegengewicht zu dem russischen Einfluss und eine Unterstützung für Israel war.

Aber die Übergabe der russischen Verteidigungs-Waffen an die syrische arabische Armee, besonders der S-300 Raketen und der ultra-High-Tech-Radargeräte, die durch das automatisierte Managementsystems Polyana D4M1 koordiniert werden, hat das Kräfte-Gleichgewicht auf den Kopf gestellt [4]. Von da an, seit genau drei Monaten, ist der syrische Luftraum unantastbar. Aus diesem Grund wird die militärische Präsenz der USA kontraproduktiv: denn ein Angriff auf dem Boden durch pro-US-Söldner kann nicht mehr von der US-amerikanischen Luftwaffe unterstützt werden, ohne Gefahr zu laufen, Flugzeuge zu verlieren.

Durch den jetzigen Abzug vermeidet das Pentagon ein Kräftemessen und die Demütigung einer unvermeidlichen Niederlage. In der Tat hat Russland den Vereinigten Staaten und danach auch Israel die Herausgabe der Sicherheitscodes der an Syrien gelieferten Raketen verweigert. Das heißt, dass Moskau, nach jahrelanger westlicher Arroganz, die gemeinsame Kontrolle Syriens abgeschlagen hat, der Russland bei der ersten Konferenz von Genf in 2012 zugestimmt hatte und die Washington ein paar Wochen später verletzt hatte.

Darüber hinaus hat Moskau vor langer Zeit bereits festgestellt, dass die Präsenz der USA nach internationalem Recht illegal sei, und dass Syrien das Recht habe sich zu verteidigen.

JPEG - 27.1 kB
General Aharon Haliva kam an der Spitze einer israelischen Delegation am 17. Dezember 2018 nach Moskau. Er informierte seine russischen Amtskollegen über die laufenden Operationen von Tsahal und bat sie um die Codes der syrischen Raketen. Vergebens.

Seine Folgen

Der Entschluss zum Rückzug aus Syrien hat ernste Konsequenzen.

1— Das Pseudo-Kurdistan

Das westliche Projekt der Schaffung eines kolonialen Staates im Nordosten Syriens, der den Kurden zuerkannt werden sollte, wird nicht durchgeführt werden. Übrigens unterstützten immer weniger Kurden dieses Projekt, da sie dachten, dass diese Eroberung mit der einseitigen Unabhängigkeitserklärung eines Staates, Israel, durch jüdische Milizen im Jahr1948, vergleichbar wäre.

So wie wir es oft erklärt haben, ist Kurdistan nur in den Grenzen legitim, die ihm 1920 von der Konferenz von Sèvres zuerkannt wurden, d. h. in der aktuellen Türkei und nicht anderswo [5]. Die USA und Frankreich zogen noch vor einigen Wochen in Erwägung, ein Pseudo-Kurdistan auf arabischem Boden zu schaffen und es unter Mandat der Vereinten Nationen durch den ehemaligen französischen Außenminister, Bernard Kouchner, verwalten zu lassen [6].

2—Die Cebrowski-Strategie

Das vom Pentagon seit siebzehn Jahren verfolgte Projekt, im „Erweiterten Nahen Osten“, wird nicht realisiert werden. Entworfen von Admiral Arthur Cebrowski, sollte es alle staatlichen Strukturen in der Region zerstören, mit Ausnahme von Israel, Jordanien und dem Libanon [7]. Dieser Plan, der von Afghanistan bis Libyen begonnen wurde und immer noch funktioniert, endet auf syrischem Boden. Es ist damit jetzt Schluss, dass die US-Truppen auf Kosten der Steuerzahler nur für die Interessen der globalen Banker kämpfen, selbst wenn sie US-Amerikaner wären.

3—Die US-amerikanische militärische Überlegenheit

Die postsowjetische, auf der amerikanischen militärischen Überlegenheit basierende Weltordnung ist tot. Dass dies schwer einzusehen ist, ändert nichts an der Tatsache. Die Russische Föderation ist jetzt stärker sowohl in Bezug auf konventionelle (für das Jahr 2015) als auch auf Kern-Waffen (seit 2018 [8]). Die Tatsache, dass die russischen Armeen ein Drittel weniger zahlreich als die der Vereinigten Staaten sind und nur wenige Truppen im Ausland haben, widerlegt die Hypothese eines Moskauer Imperialismus.

Sieger und Besiegte

Der Krieg gegen Syrien wird in den kommenden Monaten aufgrund des Fehlens von Söldnern enden. Die von dem KKR Fund koordinierte Waffen-Lieferung durch einige Staaten kann das Verbrechen hinauszögern, aber gibt keine Hoffnung, den Lauf der Dinge zu ändern.

Ganz zweifellos sind die Sieger dieses Krieges Syrien, Russland und der Iran, während die Besiegten die 114 Staaten sind, die den „Freunden Syriens“ beigetreten sind. Manche haben die Niederlage nicht abgewartet, um ihre Außenpolitik zu korrigieren. So haben die Vereinigten Arabischen Emirate gerade die baldige Wiedereröffnung ihrer Botschaft in Damaskus verkündet.

Der Fall der Vereinigten Staaten ist jedoch komplexer. Die Regierungen von Bush Jr. und Obama tragen die volle Verantwortung für diesen Krieg. Sie sind es, die ihn geplant und im Rahmen einer unipolaren Welt durchgeführt haben. Im Gegensatz dazu hat der Kandidat Donald Trump diesen Verwaltungen vorgeworfen, die US-Bürger nicht zu verteidigen, sondern dem transnationalen Finanzsystem zu dienen. Nach seiner Wahl zum Präsidenten hat Trump nicht aufgehört, die Unterstützung seines Landes für die Dschihadisten zu senken und seine Truppen aus dem Erweiterten Nahen Osten abzuziehen. Er muss daher auch als einer der Sieger dieses Krieges betrachtet werden und wird logischerweise die Verpflichtung seines Landes für Kriegs-Schadensersatz auf die beteiligten transnationalen Konzerne abwälzen können [9]. Es liegt nun an ihm, die Streitkräfte wieder auf die Verteidigung des Territoriums auszurichten, dem ganzen imperialen System ein Ende zu setzen und die US-Wirtschaft anzukurbeln.

Afghanistan

Seit mehreren Monaten verhandeln die Vereinigten Staaten geheim mit den Taliban über die Bedingungen für ihren Rückzug aus Afghanistan. Eine erste Besprechung mit Botschafter Zalmay Khalilzad fand in Katar statt. Eine zweite Runde hat gerade in den Vereinigten Arabischen Emiraten begonnen. Neben den beiden Delegationen der USA und der Taliban beteiligen sich auch Saudi Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Pakistan. Eine Delegation der afghanischen Regierung ist auch vor Ort eingetroffen, in der Hoffnung sich anschließen zu können.

Es ist 17 Jahre her, dass die Vereinigten Staaten und das Vereinigte Königreich Afghanistan überfallen haben, offiziell als Vergeltung für die Anschläge vom 11. September. Aber dieser Krieg folgte auf die Verhandlungen von 2001 in Berlin und Genf. Er zielt nicht darauf ab dieses Land zu stabilisieren, um es wirtschaftlich zu nutzen, sondern darauf, jegliche Form von Staatlichkeit zu zerstören, um seine Ausbeutung zu kontrollieren. Was tatsächlich gemacht wird, da die Situation jeden Tag schlimmer ist als am Tag zuvor.

Denken wir daran, dass das Unglück von Afghanistan während der Carter-Präsidentschaft begonnen hat. Der nationale Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński, appellierte an die Muslimbruderschaft und an Israel, um eine Terrorismus-Kampagne gegen die kommunistische Regierung zu starten [10]. Verstört, wandte sich diese an die Sowjets, um die Ordnung aufrechtzuerhalten. Es folgte ein 14 jähriger Krieg, gefolgt von einem Bürgerkrieg und dann von der Anglo-US-Invasion.

Nach vierzig Jahren währenden Zerstörungen versichert Präsident Trump, dass die US-Militärpräsenz für Afghanistan nicht die Lösung sei, sondern das Problem.

JPEG - 29.8 kB
General James Mattis verpflichtete sich, die US-Streitkräfte von den Dschihadisten zu trennen, aber nicht die Allianz um die Vereinigten Staaten aufzulösen.

Der Platz der Vereinigten Staaten heute in der Welt

Mit dem Abzug der Hälfte der in Afghanistan rechtlich stationierten US-Truppen und all derer, die Syrien illegal besetzen, hat Präsident Trump eines seiner Wahlversprechen gehalten. Er wird noch die dort befindlichen 7000 Mann abziehen müssen.

In diesem Zusammenhang stellt General Mattis eine grundlegende Frage in seinem Rücktritts-Schreiben [11]. Er schreibt: „Eine meiner Grundüberzeugungen war schon immer, dass unsere Stärke als Nation mit der Stärke unseres einzigartigen und umfassenden Systems der Bündnisse und Partnerschaften untrennbar verbunden ist. Obwohl die Vereinigten Staaten die unverzichtbare Nation in der freien Welt bleiben, können wir unsere Interessen nicht wirksam schützen, noch diese Rolle ohne starke Allianzen spielen ohne Respekt gegenüber unseren Alliierten zu zeigen. Wie Sie, sage ich von Beginn an, dass die Streitkräfte der Vereinigten Staaten nicht der Gendarm der Welt sein sollten. Stattdessen müssen wir alle Werkzeuge der amerikanischen Macht nutzen, um die gemeinsame Verteidigung, besonders die effektive Sicherstellung der Führung unsere Allianzen zu sichern. 29 Demokratien haben diese Kraft bewiesen, mit ihrem Engagement nach dem Angriff des 11.September gegen die Vereinigten Staaten auf unserer Seite zu kämpfen. „Die Koalition der 74 Nationen gegen Daesch ist ein weiterer Beweis dafür“ [12].

Das heißt, James Mattis bestreitet nicht die Gültigkeit des Abzugs der US-Truppen aus Afghanistan und Syrien, aber wahrscheinlich das, was folgen wird: Die Zerrüttung der Allianzen rund um die Vereinigten Staaten, und letztlich der mögliche Abbau der NATO. Für den Minister der Verteidigung müssen die Vereinigten Staaten ihre Verbündeten beruhigen, indem sie bei ihnen den Eindruck erwecken, dass sie wissen, was sie tun und sie die Stärksten sind. Egal, ob es wahr ist oder nicht, es geht darum, unter allen Umständen den Zusammenhalt der Bündnispartner aufrechtzuerhalten. Aber für den Präsidenten ist Gefahr im Verzug. Die Vereinigten Staaten haben bereits ihren führenden wirtschaftlichen Platz zugunsten Chinas verloren, und nun ihren ersten Platz auf militärischem Gebiet, an Russland. Man muss aufhören, der Einäugige zu sein, der die Blinden führt und sich zuerst um die Seinen kümmern.

In dieser Sache handelt James Mattis wie ein Offizier. Er weiß, dass eine Nation ohne Verbündete im Vorhinein verloren ist. Während Donald Trump wie ein Unternehmer denkt. Er muss verlustbringende Tochterfirmen abstoßen, die das ganze Unternehmen zu versenken drohen.

Thierry Meyssan
Übersetzung
Horst Frohlich
Korrekturlesen : Werner Leuthäusser

Richter Gottes – Die geheimen Prozesse der Kirche – Rechtssystem jenseits der Öffentlichkeit :-/

Wissenschaft3000 ~ science3000

Alles nur, um die Schweinereien der Kirche nach außen geheim zu halten!

Ein Annulierungsgrund dafür, dass einer Kirchenmitglied überhaupt geworden war, ist die Taufe, der er als Baby natürlich niemals zugestimmt haben konnte – daher die Mitgliedschaft wie auch die Sakramente der Kirche hinfällig sind, in Wahrheit niemals gültig waren. Um dieses erste Verbrechen am Menschen rechtsgültig zu annullieren, so einer das beansprucht, hat Papst Benedikt XVI. den actus formalis geschaffen, den mir die katholische Kirche jedoch dennoch seit Monaten verweigert 😦

Das Spiel auf dieser Seite des Lebens zielt letzten Endes nur darauf ab, nach dem Hinübergang die Seelen abzukassieren – denkt bitte mal darüber nach. Mir hat diesbezüglich bereits vor Jahren Jordan Maxwell durch seine Videos (bezüglich Geburtsurkunde) die Augen geöffnet, indem er dies klar aussprach…

Die Kirche fürchtet einzig die Öffentlichkeit, weil sie weiß, dass durch die Öffentlichkeit nicht nur der Kindesmissbrauch, sondern auch alle anderen Verbrechen…

Ursprünglichen Post anzeigen 99 weitere Wörter

Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 24.12.2018   von VTP
Gelbwesten mit neuer Strategie: Große französische Häfen sollen blockiert werden bis Volksabstimmung kommt
https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/12/22/frankreich-gelbwesten-mit-neuer-strategie-hafenblockaden-bis-zur-volksabstimmung/
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/12/24/us-finanzminister-fragt-ueberraschend-liquiditaet-bei-us-banken-ab/
Angeblich bedauerlicher Einzelfall bei »Fälschungen mit hoher Energie« ; Relativierungsversuche im Fall Relotius
https://www.freiewelt.net/nachricht/relativierungsversuche-im-fall-relotius-10076619/

 

EU-Kommissar Oettinger möchte Amtssitz deutscher Minister in Brüssel – Abschaffung deutscher Souveränität offiziell gefordert

volksbetrug.net

Unbenanntes Design(20)

Achtung: Deutsche Minister nach Brüssel. So lautet der gedankliche Marschbefehl von Günther Oettinger, der als EU-Kommissar so manchen Klops bewerkstelligt hat. Dieser dürfte zu seinen größten Versprechern gehören. Oettinger sagt damit entwaffnend ehrlich, dass die deutschen Minister ohnehin von Brüssel aus gesteuert werden oder werden sollen.

Hauptarbeitsorte am Ort der Entscheidung

Die EU könne viele politische Fragen „wesentlich effizienter lösen als ein Nationalstaat“. Deutschland würde daher sogar davon profitieren, so Oettinger gegenüber dem „Focus“. Unverhohlen reißt die EU gedanklich die Macht absolut und nicht nur ein wenig an sich. Mit anderen Worten: Die EU trifft die großen Entscheidungen ohnehin oder soll sie treffen.

So beispielsweise beim Thema „Handelsabkommen“ oder die Industriepolitik, wie der EU-Kommissar betont. Hier seien die Gremien der EU ohnehin maßgeblich. Und genau deshalb ist offenbar die deutsche Beteiligung nicht mehr erforderlich oder wenn überhaupt, dann eben mit Ministerien in Brüssel bzw. in Luxemburg.

Der…

Ursprünglichen Post anzeigen 137 weitere Wörter

Esel wird hungrigem Wolf vorgesetzt, wird bester Freund.

Das Erwachen der Valkyrjar

Die Grausamkeit mancher Menschen kennt keine Grenzen. Das Band der Freundschaft jedoch zum Glück auch nicht. Den besten Beweis dafür liefert dieses ungleiche Paar, das im albanischen Patok zueinander gefunden hat. Dabei drohte dem Esel zuerst ein grausames Schicksal.

Youtube/MuttleeCrew

Denn der alte, graue Esel ist eigentlich als Mahlzeit für einen hungrigen Wolf gedacht. Einheimische haben das Raubtier gefangen und halten es in einem viel zu kleinen Käfig. Da sie nicht wissen, was sie dem Wolf zu essen geben sollen, kommen sie auf eine ebenso einfache wie grausame Idee: Sie führen den alten Esel in den Käfig. Er ist schon alt und kann nicht mehr arbeiten. Also soll er als Mahlzeit für den Wolf herhalten!

Youtube/MuttleeCrew

Als sie das Gitter schließen und auf das Ende des Esels vorbereitet sind, geschieht allerdings etwas Unglaubliches: Der Wolf fällt den Esel nicht nur nicht an – die beiden kuscheln sogar miteinander! Schnell werden die beiden unzertrennlich. Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 128 weitere Wörter

Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 23.12.2018  von VTP
Warum hauen die USA plötzlich von Syrien ab?
http://www.voltairenet.org/article204431.html
Macht keinen Fehler! Putin mit einer deutlichen Warnung an die USA
http://uncut-news.ch/2018/12/21/macht-keinen-fehler-putin-mit-einer-deutlichen-warnung-an-die-usa/
Kommt der Krieg mit Russland wegen der Ukraine?
Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Kommt der Krieg mit Russland wegen der Ukraine? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/kommt-der-krieg-mit-russland-wegen-der.html#ixzz5aVJil6FP
Die Ukraine enthüllt das Motiv des Vorfall von Kertsch
https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/21/die-ukraine-enthuellt-das-motiv-des-vorfall-von-kertsch/

„Einen aufgeschobenen Kaffee bitte“

veröffentlicht 18.12.2018  von lupocattivoblog
Quelle: https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/18/einen-aufgeschobenen-kaffee-bitte/
„Einen aufgeschobenen Kaffee bitte“
Heute fand ich einen kurzen Bericht auf Facebook, der mich sehr berührte, da ich diese menschliche Form des Kaffee-Bestellens noch nicht kannte: „einer aufgeschoben“.
Mit der Wiedergabe der kleinen Geschichte lade ich Euch von Herzen zum Nachmachen ein – gerade jetzt in der Vor-Weihnachtszeit, aber natürlich nur als Anfang!
„Einen aufgeschobenen Kaffee bitte“
Von Vico Blötz –
gefunden bei revealthetruth.net/ auch bei Maria Lourdes-Blog veröffentlicht.
Ich betrat ein kleines Kaffeehaus mit einem Freund von mir und wir gaben unsere Bestellung auf. Während wir zu unserem Tisch gingen, kamen zwei weitere Personen rein. „Fünf Kaffee bitte, Zwei für uns und drei aufgeschoben“. Sie bezahlten die Rechnung, nahmen die Zwei und gingen.
Ich fragte meinen Freund: „Was sind diese „aufgeschobenen“ Kaffees?“
„Warte und siehs selbst!“
Mehr Personen kamen ins Kaffeehaus. Zwei Mädchen bestellten jeweils einen Kaffee, bezahlten und gingen wieder. Die nächste Bestellung war für sieben Kaffees von drei Rechtsanwälten – drei für die und vier „aufgeschoben“.
Während ich noch immer darüber rätselte, was denn diese „aufgeschobenen“ Kaffees bedeuten, genoss ich das schöne Wetter und die tolle Aussicht auf den Platz vor dem Kaffeehaus.
Plötzlich kam ein Mann in heruntergekommenen Kleidern, der aussah wie ein Bettler, ins Kaffeehaus und fragte höflich:

„Haben Sie einen aufgeschobenen Kaffee für mich?“

Es ist ganz einfach, Personen zahlen im Voraus für einen Kaffee, der für Jemanden bestimmt ist, der sich kein warmes Getränk leisten kann. Diese Tradition mit dem aufgeschobenen Kaffee stammt aus Neapel und hat sich im Laufe der Zeit über die ganze Welt ausgebreitet. An manchen Orten kann man nicht nur aufgeschobene Kaffees bestellen, sondern sogar belegte Brötchen oder ganze Mahlzeiten.
Verbreitet die Nachricht, damit so viele Kaffees & Gaststätten wie möglich daran teilnehmen!
Eine echt schöne Idee bei dem jetzt kommenden kalten Wetter.
! ! ! Bitte redet mit dem Bäcker und dem Wirt eures Vertrauens,
bei dem Ihr Stammkunde seid ! ! !

Operation Merkel: Die Stasi lebt noch und Angela Merkel ist die Top-Agentin!

Das Erwachen der Valkyrjar

Dass Angela Merkel (Aniela Kazmirczak) von Anfang an einen geheimtuerischen Umgang mit ihrer Vergangenheit hatte, ist bekannt und darüber, dass sie Deutschland einen massiven Schaden zugefügt hat, sind sich die meisten inzwischen auch einig geworden. Während die Bilderberger Medien Merkels schleierhafte DDR-Vergangenheit herunterspielen, kamen diverse Aufnahmen zum Vorschein, die Beweisen, dass sie viel mehr als nur eine gute Genossin war.

Diese Aufzeichnung aus dem Jahr 1987 beweist Merkels Verbindung und vor allem ihre Nähe zu SED und MfS Kadern wie Egon Krenz, Alexander Schalck-Golodkowski und Günter Schabowski.

Ein weiteres Bild, dass 2013 auftauchte und Merkel gemäss Daily Mail verärgert haben soll, zeigt die Bundeskanzlerin als 17-Jährige in einem DDR-Trainingslager.

Auch hier versuchten die Mainstream Medien den Ball flach zu halten, indem sie die Veranstaltung als eine harmlose Pflichtübung herunterspielten. Doch das folgende Foto beweist, dass Merkel mehr als eine gewöhnliche DDR-Schülerin war. Die Lessing-Medaille konnte nämlich nur durch eine besondere parteiliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.133 weitere Wörter

Bestialische Enthauptung in Marokko. Das Martyrium junger Frauen

Bayern ist FREI

Im Netz kursier(t)en Videos, welche das bestialische Martyrium zweier Studentinnen in Marokko zeigen. Augen- und Ohrenzeugen schildern, daß die Todesschreie der jungen Frauen durch Mark und Knochen gingen. Eine unvorstellbar brutale und barbarische Hinrichtung. Michael Stürzenberger hat Recht, wenn er fordert, dieses grausame Video sollte ständig in den Redaktionsstuben von ARD, ZDF, BR, SPIEGEL, SZ, STERN usw. laufen, um die vorsätzlichen Beschwichtiger, Verniedlicher und Schönschreiber endlich zur Räson zu bringen.

Hier der vollständige Text aus pi-news, der im Gegensatz zu den humanitären Hetzmedien und Galionsfiguren wie Prantl, Reschke oder Restle das beschreibt, was Ayatollah, Anja und Georg nicht hören wollen:

http://www.pi-news.net/2018/12/oliver-flesch-zur-frauen-koepfung-in-marokko-es-geht-um-unsere-existenz/?fbclid=IwAR0qFZYluU5_936DKp6y4ok9BKJ7-8z9nEOQzUiov5rGIzQZQiag_R1CjgA

Videokommentar über die lebensgefährliche Situation, in der wir uns befinden

Oliver Flesch zur Frauen-Köpfung in Marokko: Es geht um unsere Existenz

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der Journalist Oliver Flesch hat das erschütternde Köpfungs-Video aus Marokko gesehen. Aber nicht ganz. Er musste nach wenigen Sekunden abschalten, da es extrem…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.000 weitere Wörter

Tunesien lehnt Rückführungen seiner Landsleute kategorisch ab

Indexexpurgatorius's Blog

Dies ist die Täuschung des tunesischen Ministers für soziale Angelegenheiten, Mohamed Trabelsi, in der erklärt wird, dass die Regierung ihre Rechte auf den Zugang zu Basisdiensten und die Integration in den Gastländern unterstützt und ihre Rückkehr nicht akzeptiert.

Es gibt weltweit 1,3 Millionen illegale Einwanderer aus Tunesien. Und paradoxerweise gibt es 600.000 illegale Einwanderer in Tunesien, die zeigen, dass es dort einen Arbeitskräftemangel gibt.

Doch der Wahnsinn ist, dass die EU nicht nur für die verbrecherischen Tunesier die Grenzen öffnete, sondern auch noch für tunesische Orangen. Wir kaufen ihre Produkte, unsere eigenen Bäume verfaulen, und sie schicken uns auch ihren menschlichen Abfall, den sie dann nicht mehr wollen.

Europa sollte alle Finanzmittel für Tunesien – und allen anderen afrikanischen Ländern – blockieren, bis sie ihre Bürger zurück nehmen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 19.12.2018  von VTP
Eine Grand Jury einberufen, um über das Vorhandensein von Sprengstoff im WTC am 11. September zu entscheiden
http://uncut-news.ch/2018/12/18/eine-grand-jury-einberufen-um-ueber-das-vorhandensein-von-sprengstoff-im-wtc-am-11-september-zu-entscheiden/
Französische Polizei hat eine „Ultima Ratio“-Waffe gegen die Gelbwesten in Stellung gebracht
https://deutsch.rt.com/europa/81278-franzoesische-polizei-ultima-ratio-waffe-gegen-gelbwesten/
Kampf der Giganten im Land der begrenzten Möglichkeiten ; »Corporate America« gegen Donald Trump
https://www.freiewelt.net/reportage/corporate-america-gegen-donald-trump-10076585/
Wessen Schuldner ist “Rothschild Boy” Emmanuel Macron?
https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/19/wessen-schuldner-ist-rothschild-boy-emmanuel-macron/

Verbessertes Flugblatt zum Artikel der Erfindung von „Rassismus“

volksbetrug.net

von

Freunde des Widerstands und der Aufklärung! Wir haben das Flugblatt und den Artikel über die Erfindung des „Rassismus“ verbessert und bitten Euch, ab sofort nur noch die neue Version unseres Flugblattes so oft wie möglich in die Öffentlichkeit zu bringen, damit die Gesellschaft endlich wirklich rassisch aufwacht und realisiert, was hier international mit unserer weißen Art passiert!

Mischt Euch niemals und abonniert den Kanal „Der dritte Blickwinkel“!

Sicherheitshinweis: Verwende Tor und Tails! Verbreite unsere Verweise und den sehr wichtigen SfN-Blog! Anonyme Kommentare sind ausdrücklich erwünscht.
Unterstütze den Widerstand von Henry Hafenmayer, Ursula Haverbeck und Horst Mahler!

https://logr.org/selbstschutz/verbessertes-flugblatt-zum-artikel-der-erfindung-von-rassismus/

Ursprünglichen Post anzeigen

Deutsche Geschäfte mit Saudi-Arabien erreichen neuen Höchststand – Trotz Jemen Krieg

volksbetrug.net

Titelbild: Zumindest was den Handel mit Deutschland anbelangt, hat der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman gut lachen.

Öffentlichkeitswirksam zog die Bundesregierung zuletzt die Reißleine und stoppte die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Die Ermordung des Journalisten Khashoggi durch die Saudis brachte das Fass zum Überlaufen. Tatsächlich laufen die Geschäfte nun wieder bestens.

Ihrem Selbstverständnis nach versteht sich die Bundesregierung außenpolitisch als Leuchtturm der Humanität in der Welt. Geradezu inflationär ist dabei der Umgang mit dem Begriff der „Werte“, für die man weltweit streite und die es gelte, mittels des eigenen außenpolitischen Instrumentariums zu verteidigen oder zu verbreiten. Die Bundesregierung verfügt gar über einen eigenen, auf diesen Zweck hin geeichten Kompass:

Mit dem Leitlinien ‚Krisen verhindern‘, ‚Konflikte bewältigen‘, ‚Frieden fördern‘ haben wir einen strategischen Kompass für das friedenspolitische Engagement der Bundesregierung.

Schon längst wurde diese Selbstwahrnehmung allerdings als das enttarnt, was sie ist: ein zynischer Euphemismus, unter dessen warmer Decke man…

Ursprünglichen Post anzeigen 664 weitere Wörter

Britische Königsfamilie erneut in ein Gerichtsverfahren über Pädophilie und Sexsklaverei verwickelt (Videos)

volksbetrug.net

 

In Florida hat eine weitere Gerichtsverhandlung stattgefunden, bei der mehrere Opfer gegen den Sexualstraftäter Jeffrey Epstein ausgesagt haben. Prinz Andrew, der mit Epstein befreundet ist, wurde als einer der Komplizen genannt.

Wie ist es möglich, dass Jahr für Jahr Vorwürfe und Beweise zunehmen, es aber dennoch keine Auswirkungen für die darin Verwickelten gibt? Und wie können wir etwas unschädlich machen, das von ganz oben kontrolliert wird?

Nie zuvor waren Pädophilie und ritueller Kindesmissbrauch so vielen Menschen bekannt. Es ist wirklich erstaunlich zu sehen, wie sehr die Welt davon überzeugt ist, dass ritueller Kindesmissbrauch tatsächlich eine Realität sein kann.

Die Menschen, die im Laufe der Jahre an solchen Handlungen beteiligt waren, sind mächtig, von hochrangigen Militärs bis hin zu mehreren Politikern auf der ganzen Welt und darüber hinaus.

Ein Beispiel wäre der NBC-Bericht, der Hillary Clinton in die Vertuschung eines massiven Pädophilenrings im Herzen des US-Außenministeriums hineinzog…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.520 weitere Wörter

„Macron… wie bitte?“ Französischer Fernsehsender „zensiert“ Plakat eines Gelbwestlers (Fotos)

volksbetrug.net

"Macron... wie bitte?" Französischer Fernsehsender "zensiert" Plakat eines Gelbwestlers (Fotos)
Links: Originalbild – Rechts: Manipuliertes Bild im Screenshot vom Nachrichtenprogramm des Senders France3
Der Fernsehsender France3 hat das Plakat eines Gelbwestlers „geschönt“, das Präsident Emmanuel Macron unmissverständlich zum Rücktritt aufforderte. Der Sender erklärte die Tatsache, dass man nur den einen Teil des Plakates sehen konnte, mit einem bedauerlichen „menschlichen Fehler“.

Der unglückliche Fehler ereignete sich am Samstag während einer Abendnachrichtensendung, die über die anhaltenden Proteste der Gelbwesten berichtete.

Neben Videos und Bildern der Proteste zeigte France3 ein Foto, das von der Agence France Presse (AFP) zur Verfügung gestellt wurde. Es zeigt ein paar berittene Polizisten, die am Samstag vor dem Opernhaus in Paris das Publikum beobachten. Einer der Gelbwesten hält ein Schild hoch mit der Aufschrift „Macron, verschwinde“, wie dieses Foto zeigt:

"Macron... wie bitte?" Französischer Fernsehsender "zensiert" Plakat eines Gelbwestlers (Fotos)

In der France3-Sendung wurde dieselbe Szene gezeigt – und es war auch alles gleich, bis auf ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 358 weitere Wörter

Jetzt rebelliert Polizei gegen Macron – Für morgen ist „schwarzer Mittwoch“ angesagt

volksbetrug.net

Express:

Macron Proteste: Jetzt schließt sich POLIZEI der REVOLTE an – Frankreich gerüstet für „schwarzen Mittwoch“

MACRON PROTESTS: Now POLICE to join REVOLT – France braced for ‘Black Wednesday’

POLICE unions have expressed anger at President Emmanuel Macron’s government following five consecutive weekends of disruptive and often violent “yellow vest” protests across France.

Abbé Pierre:

MACRON DÉMISSION !

or:

Ursprünglichen Post anzeigen

Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 18.12.2018   von VTP
Interessenvertreter mit Hausausweis ; Mehr Lobbyisten als Abgeordnete im Bundestag
https://www.wiwo.de/politik/deutschland/interessenvertreter-mit-hausausweis-mehr-lobbyisten-als-abgeordnete-im-bundestag/23763664.html
Angst vor “Desinformation” – Angriff auf EU-Kommission
https://lostineu.eu/der-krampf-mit-der-desinformation-angriff-auf-die-eu-kommission/?fbclid=IwAR0HzCj69j9wm-NZz-_UFv_wkbnPlsfrFRlqFpxlW0HpCWj7Je3OtpV7auU

Organspende – Die spirituelle Dimension – Werner Hanne

Terraherz

Der Theologe Götz Wittneben im Gespräch mit dem Autor Werner Hanne.

Auf Werbetafeln wird derzeit vom Gesundheitsministerium finanzierte Werbung für den Organspendeausweis gemacht nach dem Motto: „…egal wo, Hauptsache man hat ihn dabei“. Der Herr Minister Spahn, der 2006 eine Beratungsfirma für medizinische und pharmazeutische Firmen mit gründete (seine Anteile verkaufte er 2010), macht sich derzeit stark für die sogenannte „Widerspruchslösung“ bei der Organspende, wie sie in zahlreichen Ländern der EU gilt.

Ursprünglichen Post anzeigen 431 weitere Wörter

Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 17.12.2018  von VTP
11 Generäle beschuldigen Macron des Hochverrats
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/11-generale-beschuldigen-macron-des.html
Brüssel: Aufstand gegen Migrationspakt, Sturm auf EU – Video
https://www.mmnews.de/politik/105868-bruessel-aufstand-gegen-migrationspakt-sturm-auf-eu-video
Unbeachtet von den Medien droht ein bewaffneter Konflikt zwischen der Türkei und den USA in Syrien
https://www.anti-spiegel.ru/blog/unbeachtet-von-den-medien-droht-ein-bewaffneter-konflikt-zwischen-der-t%C3%BCrkei-und-den-usa-in-syrien
US-Kongress macht gegen Nord Stream 2 mobil und verlangt Sanktionen
https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/17/us-kongress-macht-gegen-nord-stream-2-mobil-und-verlangt-sanktionen/
Die Banken verteuern das Geld abheben
https://www.contra-magazin.com/2018/12/die-banken-verteuern-das-geld-abheben/
Der Donbass bereitet sich auf den krieg vor
http://uncut-news.ch/2018/12/16/der-donbass-bereitet-sich-auf-den-krieg-vor/
Geheimdienst-Hinweise ; „Schattenarmee“: Auch Österreicher beteiligt
https://www.krone.at/1826974?fbclid=IwAR1l0s2xkmJPu0X-K5TgrYFrMB091GvrTG-pzsTPjhe2C5W-oH5FoR6gOuA

Nachrichtensperre daß Kardinal und DRITTHÖCHSTER VOM VATIKAN und PAPSTVERTRAUTER Kinder mißbrauchte

volksbetrug.net

Welt:

Enger Vertrauter des Papstes

Kardinal missbrauchte Kinder – und niemand soll es erfahren

George Pell, die Nummer drei im Vatikan, ist der bislang ranghöchste katholische Geistliche, der wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde. Australische Medien dürfen wegen einer Nachrichtensperre nicht darüber berichten. …
Er galt als Nummer drei im Vatikan und gehörte noch bis Mitte der Woche zum Beratungsgremium des Papstes: der 77-jährige Kardinal George Pell aus Australien.

katholisch.de:

Informationen aus dem Pell-Prozess mit Nachrichtensperre

Missbrauch: Kardinal Pell verurteilt – und die Medien schweigen

Ein Gericht in Melbourne hat den australischen Kurienkardinal George Pell wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger schuldig gesprochen. Dies geschah bereits am Dienstag, aber berichtet wurde darüber kaum. Das ist der Grund dafür.

FAZ:

Einer der mächtigsten Männer der Weltkirche, Kardinal George Pell, ist in Melbourne als Kinderschänder verurteilt worden. Der Richter hat eine Nachrichtensperre verhängt. Das ist weltfremd und herablassend.

The Daily Beast:

HIGH…

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter

Wird die SPD zum Sozialfall? Die Finanzen der Partei brechen ein

volksbetrug.net

Von Andreas Lilge

Bei der SPD brechen die Wählerzahlen immer weiter ein. Das bedeutet auch weniger Geld aus Steuermitteln für sie. Droht der SPD deswegen die Pleite?

Foto: iStock

Die GroKo bestand gerade einmal seit einem Vierteljahr, als SPD- und Unionsfraktion eine Änderung zum Parteiengesetz einbrachten. Diese sollte den Parteien zusätzlich zu den schon vorgesehenen 165 Millionen Euro aus Steuermitteln weitere 25 Millionen Euro für 2018 einbringen.

Die Gesetzesvorlage, die nach Aussage der Oppositionsparteien nicht mit ihnen abgestimmt war, wurde eingebracht, nachdem sowohl Union als auch SPD bei den Bundestagswahlen herbe Stimmenverluste hinnehmen mussten. Das bedeutete für beide Parteien weniger Geld aus der steuerfinanzierten Wahlkampfkostenerstattung, als man sich wahrscheinlich erhofft hatte.

Das Thema, das schon im Sommer für einige Aufmerksamkeit sorgte, da die Regierungsparteien den Entwurf im Eilverfahren binnen zwei Wochen durchgebracht hatten, wurde jetzt vom „FOCUS“ wieder aufgegriffen.

Im Artikel des „FOCUS“ wird darauf verwiesen…

Ursprünglichen Post anzeigen 271 weitere Wörter

EUROGENDFOR: Eine Gefahr wird für die Bürger in der EU real (Videos)

volksbetrug.net

Bereits vor mehreren Jahren beschloss die EU die Aufstellung der sog. „EuroGendFor“ („European Gendarmarie Force“) – einer speziellen Eingreiftruppe zur Niederschlagung von „Unruhen“ und „Aufständen“ innerhalb der europäischen Staatengemeinschaft.

2003 von Frankreich vorgeschlagen, wurden im Juni 2005 in Frankreich bereits erste Übungen durchgeführt und die formale Gründung dieser Einsatzgruppe 20.07.2006 umgesetzt. Gründungsmitglieder dieser paramilitärischen Organisation waren neben Frankreich auch Italien, Spanien, Portugal und die Niederlande – Deutschland war und ist bis zum heutigen Zeitpunkt nicht beteiligt.

Diese Spezialeinheit kann unter das Kommando der EU, der UN, der NATO, der OSZE oder einer anderen „Ad hoc-Koalition“ gestellt werden und ist nicht an das nationale Recht des Landes gebunden, in dem sie zum Einsatz kommt.

Die Truppe hat weitreichende Kompetenzen, um die Ruhe und Ordnung in den jeweiligen Krisenregionen wiederherzustellen. Bei einem theoretischen Einsatz in Deutschland würde das Grundgesetz sowie sämtliche nationale Gesetzgebung faktisch außer Kraft gesetzt werden können – bis…

Ursprünglichen Post anzeigen 537 weitere Wörter

Infos zusammen gefasst

veröffentlicht 15.12.2018  von VTP
Trotz des Todes von Chérif Chekatt ; Macron hält höchste Terrorwarnstufe in Frankreich aufrecht
https://www.freiewelt.net/nachricht/macron-haelt-hoechste-terrorwarnstufe-in-frankreich-aufrecht-10076558/
VERSCHWÖRUNGSTHEORIE: Verschwörungen hat es immer schon gegeben!
https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/15/verschwoerungstheorie-verschwoerungen-hat-es-immer-schon-gegeben/
Allianz: Terror-Versicherungen für Weihnachtsmärkte boomen
https://www.mmnews.de/wirtschaft/105529-allianz-terror-versicherungen-fuer-weihnachtsmaerkte-boomen
Hoffen auf ein Weihnachtenwunder – Appell zur Registrierung von Stammzellspendern
https://wirsiegen.de/2018/12/hoffen-auf-ein-weihnachtenwunder-appell-zur-registrierung-von-stammzellspendern/285335/
Gilets jaunes – was wir Deutschen nicht wissen
http://antides.de/gilets-jaunes-was-wir-deutschen-nicht-wissen
Er riskiert sein Leben – Trump greift die FED an
https://blog.halle-leaks.de/2018/12/er-riskiert-sein-leben-trump-greift-die-fed-an/
Berufsschulen führen islamistische Feiertage ein
https://blog.halle-leaks.de/2018/12/berufsschulen-fuehren-islamistische-feiertage-ein/
Chronische Rückenschmerzen mit Vitamin D3 behandeln
https://www.pravda-tv.com/2018/12/chronische-rueckenschmerzen-mit-vitamin-d3-behandeln/

 

Berlin plant Euro-6-Diesel-Verbot ab 2020

volksbetrug.net

von  https://www.journalistenwatch.com
Verbot für Euro-6-Diesel in Planung; © jouwatch
Verbot für Euro-6-Diesel in Planung; © jouwatchDie EU und der Autofahrer werden wohl keine Freunde mehr: Jüngst hat das höchste EU-Gericht einen Kompromiss zur Abgasnorm Euro 6 nachträglich gekippt. Somit ist der Weg frei, um nagelneue Fahrzeuge zu verbieten! Berlin plant sogar ab 2020 restlos alle Diesel aus der Stadt verbannen.

Dem deutschen Autofahrer bleibt immer öfter das Lachen im Halse stecken. Hohe Spritpreise zehren am Geldbeutel und mit den Dieselfahrverboten kommen weitere Schikanen hinzu. Selbst Fahrer von Benzinern könnten möglicherweise in Zukunft Probleme bekommen.

Die Dieselhysterie breitet sich nun auch auf andere Städte in der EU aus. Brüssel, Paris und Madrid denken über Fahrverbote nach. Die EU-Kommission hatte für die Euro 6 d-Norm Übergangsfristen festgelegt, wogegen die oben angegebenen genannten Städte geklagt hatten. Die Verbannung von Dieseln reicht der EU jedoch noch nicht, jetzt geht es den Benzinfahrzeugen an den Kragen.

Die Verbote betreffen alle Autos…

Ursprünglichen Post anzeigen 256 weitere Wörter

USA: Migrantenkarawane stellt Trump Ultimatum

volksbetrug.net

von https://www.journalistenwatch.com

screenshot YouTube
screenshot YouTube

An der Grenze zwischen den USA und Mexiko spielt sich derzeit ein Szenario ab, das an Unverschämtheit kaum zu überbieten ist. Wie dieJunge Freiheit berichtet, stellen die Migranten aus der allseits bekannten „Flüchtlingskarawane“ ggü. dem US-Präsidenten Forderungen.

 (…) Trump solle die mehreren Tausend Einwanderer stufenweise ins Land lassen oder ihnen eine Entschädigung von 50.000 Dollar für jeden von ihnen zahlen. Dann würden sie die Heimreise antreten. Weitere Forderungen sind ein Ende von Abschiebungen und eine schnellere Bearbeitung von Asylanträgen. Die Sprecher der zwei Karawanen-Gruppen gaben Trump 72 Stunden, um ihre Forderungen zu erfüllen. Einen entsprechenden Brief mit ihrem Gesuch übergaben sie dem US-Konsulat in Tijuana. (…)

 Ich höre bereits das Lachen im Weißen Haus bis nach Deutschland. Irgendwie scheinen diese Leute Donald Trump mit Angela Merkel zu verwechseln. Vermutlich haben sie noch die Bilder des Herbstes 2015 aus Deutschland in Erinnerung und projizieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 172 weitere Wörter

UN-Migrationspakt – Die deutschen Rechteträger starten das Referendum gegen den UN-Migrationspakt – Politiker dienen dem Volk, nicht umgekehrt

veröffentlicht 14.12.2018  von volldraht
Quelle :   http://volldraht.de/index.php/recht/63-rustag1913/1943-un-migrationspakt-die-deutschen-rechtetraeger-starten-das-referendum-gegen-den-un-migrationspakt-politiker-dienen-dem-volk-nicht-umgekehrt?fbclid=IwAR1zmIVw5FcMow5fgSrSBD7HeMFQnbiFz1g6K2ANQ6QrADK9UCYxW33UtH0
RuStaG1913
Die Samtgemeinde Alte Marck organisiert das Referendum gegen den UN-Migrationspakt und bietet die Möglichkeit für deutsche Staatsangehörige und für Personalausweisträger sich klar gegen den UN-Migrationspakt zu positionieren.
Wie in der VOLLDRAHT Artikelreihe „DR.“, werden wir Schrittweise, die geprüfte und funktionale Vorgehensweise zur korrekten Rechtsstellung Deutscher Bürger veröffentlichen. Dazu gehört auch, dass für den Personalausweisträger als juristische Person erkennbar wird, in welcher Beschränkung er tatsächlich steht und er diese rechtliche Beschränkung aufheben kann.
Das Referendums erfolgt durch die Wahlberechtigten des deutschen Volkes im grundrechtbedingten Abstimmungsverfahren gemäß GG Artikel 20.2 erste Satz und 2. Satz, 1. Halbsatz gegen die Zeichnung des völkerrechtswidriges Pakts. Clobal Compacts und Global for Migratio (GCM), bezeichnet als UN-Migrationspakt.
Das Referendum bezieht sich auf die Grundrechtberechtigung der deutschen Bürger und kann nicht durch Parteien zerredet oder beeinflusst werden. Jede Partei die sich gegen dieses berechtigte Referendum agiert, stellt sich damit gegen die deutschen Staatsangehörigen und das Grundgesetz.
Informieren Sie sich über Ihre Rechtsstellung. Die Samtgemeinde ALTE MARCK  und wir von VOLLDRAHT stellen Ihnen gemeinsam die notwendigen Informationen gerne zu Verfügung.
Referendum
Das Referendum im Orginaltext
Referendum_Erklärung
Information und Erklärung
Referendum_Teilnahme
> > >
Der Staatsangehörigkeitsausweis
Information und Erklärung
Feststellungsantrag
Der Feststellungsantrag

Infos zusammengefasst

veröffentlicht 14.12.2018  von VTP
Finanzsystem: Ablenkungsmanöver “Handelskrieg”, Huawei und die Linchpin Theory
https://www.konjunktion.info/2018/12/finanzsystem-ablenkungsmanoever-handelskrieg-huawei-und-die-linchpin-theory/
EuGH Skandalurteile: Im Namen des Volkes?
https://www.mmnews.de/politik/105377-eugh-skandalurteile-im-namen-des-volkes
Verfassungsschutz warnt vor einer größeren Gefahr als Al Kaida ; Muslimbruderschaft will Deutschland in islamischen Gottesstaat umwandeln
https://www.freiewelt.net/nachricht/muslimbruderschaft-will-deutschland-in-islamischen-gottesstaat-umwandeln-10076542/

 

der Anschlag in Straßburg ; Fals Flag?? ; im Zusammenhang mit den Gelbe Westen?? ; Gladio in Straßburg?? ; Infos zusammengefasst

veröffentlicht 14.12.2018  von VTP
Was hat der Terroranschlag in Straßburg mit den Gelbwesten zu tun?
„Die Vermutung, dass die Bewegung der Gelbwesten gesteuert sein könnte, steht schon lange im Raum. Beobachter sind der Ansicht, dass europaweit ein Bürgerkrieg provoziert werden soll, damit die Regierungen eine Rechtfertigung haben, noch weitaus härtere Maßnahmen gegen die Bevölkerung zu erlassen. Wie in Paris gesehen, ist die EU-Armee schon im Einsatz. Sie ist bereits Realität. Denn dort sind Polizeipanzer aufgefahren, die nicht die französische, sondern die EU-Flagge trugen. Es ist denkbar, dass sich die Gelbwesten-Proteste zunächst spontan formiert haben, um gegen die ausbeuterische Politik Macrons zu demonstrieren.
Die ausufernde Gewalt jedoch, die jedes Wochenende in Paris und anderen Städten Frankreichs herrscht, dürfte, wie beim G20-Gipfel in Hamburg gesehen, von sogenannten „Agents Provocateurs“ inszeniert worden sein, damit die Proteste eskalieren und die Polizei einen Grund hat, einzuschreiten. Die Zugeständnisse, die Präsident Macron versprochen hat, sind ein Witz und ändern im Prinzip nichts an der sozial desaströsen Situation in Frankreich.
Der Terroranschlag in Straßburg könnte nun der Auslöser dafür werden, dass…“
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2018/12/13/was-hat-der-terroranschlag-in-strassburg-mit-den-gelbwesten-zu-tun/
Nach Anschlag: Paris ruft „Gelbwesten“ zu Demo-Verzicht auf – Straßburg hat alle Kundgebungen untersagt
https://www.epochtimes.de/politik/europa/nach-anschlag-paris-ruft-gelbwesten-zu-demo-verzicht-auf-strassburg-hat-alle-kundgebungen-untersagt-a2738652.html
Höchste Terrorwarnstufe gibt Frankreichs Behörden Sonderbefugnisse
https://www.epochtimes.de/politik/europa/hoechste-terrorwarnstufe-gibt-frankreichs-behoerden-sonderbefugnisse-a2738736.html
Attentäter von Straßburg von Polizei erschossen
https://www.epochtimes.de/politik/europa/attentaeter-von-strassburg-von-polizei-erschossen-a2739317.html
Gladio in Straßburg?
https://www.nachdenkseiten.de/?p=47839
Terroranschlag von Strassburg kommt wie gerufen
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/terroranschlag-von-strassburg-kommt-wie.html
Wer profitiert von der Terrorattacke? Nur Macron!
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/wer-profitiert-von-der-terrorattacke.html
Cherif Chekat „auf der Flucht erschossen“
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/cherif-chekat-auf-der-flucht-erschossen.html
Straßburg Schießerei ist kein Ablenkungsmanöver der Regierung
https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/13/strassburg-schiesserei-ist-kein-ablenkungsmanoever-der-regierung/