Zitate zum Nachdenken ; Teil 1

veröffentlicht 31.10.2017  von volkstribunal

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

USA ziehen Schiffe und Flugzeuge vor Nordkorea zusammen

veröffentlicht 310.2017  von uncut-news.ch

Bildergebnis für usa vs nordkorea

US-Verteidigungsminister James Mattis hat Nordkorea am Samstag erneut gewarnt, das US-Militär sei bereit und in der Lage, das Land und seine fünfundzwanzig Millionen Einwohner zu vernichten, wenn es sein Atomprogramm nicht aufgibt. Der beispiellose militärische Aufmarsch der USA in Nordostasien unterstreicht diese Drohung und bringt die Region und die Welt an den Rand eines katastrophalen Krieges.
Mattis erklärte am Samstag……
weiterlesen   http://uncut-news.ch/2017/10/31/usa-ziehen-schiffe-und-flugzeuge-vor-nordkorea-zusammen/

Wer profitiert eigentlich vom Konflikt in Katalonien?

veröffentlicht 31.10.2017  von Maria Lourdes
Mit der Unabhängigkeitserklärung durch das katalanische Parlament hat der Konflikt zwischen den Separatisten in Barcelona und der spanischen Zentralregierung in Madrid am vergangenen Freitag einen neuen Höhepunkt erreicht.
Nachdem es einige Wochen lang so ausgesehen hatte, als ob beide Seiten bemüht seien, die Wogen zu glätten, droht die Auseinandersetzung nun in offene Gewalt umzuschlagen.
Nach der Razzia an seinem Amtssitz hat Kataloniens Regierungschef Carles Puigdemont der spanischen Regierung vorgeworfen, über die Region „de facto den Ausnahmezustand“ verhängt zu haben. Auch seien die Autonomieregelungen für Katalonien praktisch ausgehebelt, etwa durch die verschärfte Kontrolle der Zentralregierung über seine Finanzen, sagte Puigdemont am Mittwoch.
Wer profitiert eigentlich vom Konflikt in Katalonien?
Von Ernst Wolff – Autor der Bücher: Weltmacht IWF –und FinanztsunamiMein Dank, sagt Maria Lourdes!
Da schon jetzt feststeht, dass keiner…..
weiterlesen   https://lupocattivoblog.com/2017/10/31/wer-profitiert-eigentlich-vom-konflikt-in-katalonien/

AfD stellt Antrag auf Klage gegen EZB

veröffentlicht 31.10.2017  von Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Die AfD drängt die Bundesregierung, aktiv gegen das Anleihe-Kaufprogramm der EZB vorzugehen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und EZB-Chef Mario Draghi im Jahr 2011 im Kanzleramt in Berlin. Die Afd will nun Klage gegen EZB einreichen.

 

Die AfD-Bundestagsfraktion hat die Bundesregierung in einem Antrag aufgefordert, gegen sämtliche Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) seit Anfang 2015 zum Ankauf von Staats- und Unternehmensanleihen sowie von Derivaten vor dem Europäischen Gerichtshof zu klagen. Die Fraktion verweist in dem am Montag bekannt gewordenen Antrag darauf, dass die von den europäischen Verträgen und durch das Bundesverfassungsgericht aufgestellten Bedingungen durch die aktuelle Politik der Anleihekaufprogramme verletzt würden.
Die AfD-Fraktion bezieht sich darauf, dass……
weiterlesen   https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/30/afd-draengt-bundesregierung-zu-klage-gegen-ezb/

Die wahre Geschichte der Ermordung von JFK

veröffentlicht 30.10.2017  von alles-schallundrauch.blogspot.de
Bereits mit 16 Jahren begann die „Karriere“ von Lee-Harvey Oswald für den amerikanischen Geheimdienst CIA. Er kam unter die Fittiche von David Ferrie, der von der CIA gedeckte Geheimoperationen gegen Kuba durchführte. Mit 17 meldete sich Oswald beim US Marine Corps und durchlief eine Militärausbildung. Er war dort ein unterdurchschnittlicher Schütze. Wie viele potentielle Agenten wurde Oswald auf zukünftige Aufgaben vorbereitet und bekam eine falsche Fassade. Das heisst, er musste sich als Kommunist ausgeben, um Pro-Castro-Bewegungen zu infiltrieren. Deshalb bekannte er sich als Marxist-Leninist.
Der CIA-Agent Lee-Harvey Oswald
Er lernte während dieser Zeit Russisch und hatte die Prawda abonniert. Am 22. August 1957 wurde er nach Abschluss seiner Ausbildung auf dem geheimen Luftwaffenstützpunkt Atsugi in Japan stationiert, von wo aus die Lockheed U-2 – damals eines der geheimsten Projekte der United States Air Force – zu Spionageflügen in Richtung Sowjetunion und Volksrepublik China startete. Unmöglich wenn er ein echter Kommunist gewesen wäre, denn dort kam Oswald das erste Mal mit streng geheimen Informationen in Berührung. Im November 1958 wurde Oswald auf der Marinebasis El Toro in Kalifornien stationiert. Am 11. September 1959 wurde er nach Ablauf seiner Dienstzeit entlassen.

Mit dieser Tarnung als Kommunist war ursprünglich geplant, Oswald nach Kuba zu schicken, um in Fidel Castros Bewegung hineinzukommen, die am 26. Juli 1959 die Macht übernommen hatte. Aber die CIA änderte…..

weiterlesen   http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/10/die-wahre-geschichte-der-ermordung-von.html

Zutaten die beweisen, dass McDonald’s nicht für den Konsum geeignet ist!

veröffentlicht 30.10.2017  von volksbetrug.net
Während die meisten von uns wissen, dass jeder Bissen von einer McDonalds Mahlzeit Fett-fördernde Zutaten enthält, wissen wir oft nicht, wie viele Chemikalien sich auch darin befinden.
Hier sind die Chemikalien, die du kennen solltest:
1. Ammoniumsulfat: Ammoniumsulfat ist ein anorganisches Salz, das als Dünger
und Flammschutzmittel verwendet wird und es wird auch zu Monsantos Roundup-
Herbizid hinzugefügt. Aber wusstest du, dass Ammoniumsulfat auch in einem
Burgerbrötchen gefunden werden kann? Diese böse Chemikalie wurde mit einer
Reizung des Magen-Darm-Traktes, Durchfall, Übelkeit und Hormonstörung assoziiert.
2. Silikonöl: Wenn du ein Chicken Nuggets Liebhaber bist, dann bist du ein
regelmäßiger Verbraucher von Dimethylpolysiloxan, auch bekannt als Silikonöl.
Silikonöl ist ein synthetisches Material, das verwendet wird, um Kontaktlinsen,
Dichtungsmasse und Schmierstoffe herzustellen. Die Verwendung dieses nicht
biologisch abbaubaren Öls wurde aufgrund von Sicherheitsbedenken in
Brustimplantaten verringert.
3. L-Cystein: L-Cystein ist eine Aminosäure, die aus menschlichen Haaren oder
Entenfedern synthetisiert wird. Es wird verwendet, um Fleisch zuzubereiten und
Brot und Gebäck zu erweichen. Der Konsum von L-Cystein wurde mit Verstopfung,
Durchfall, Erbrechen, Hautausschlag, Fieber, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit,
niedrigem Blutdruck und Leberproblemen verbunden.
4. TBHQ: TBHQ oder tertiäres Butylhydrochinon ist ein auf Petroleum basierendes
Additiv, das in kosmetischen Produkten und 18 verschiedenen McDonald’s Menüartikeln
gefunden wird. Obwohl die Food and Drug Administration (FDA) diese Chemikalie als
völlig sicher für den menschlichen Verzehr eingestuft hat, kann die Langzeitverwendung
zu einer Verschlimmerung von ADHS-Symptomen, Magenkrebs, beschädigter DNA und zum Tod führen.
5. Propylenglykol: Gefunden in Frostschutzmitteln, E-Zigaretten und Fast-Food,
kann Propylenglykol Schäden am zentralen Nervensystem verursachen und bestehende
Allergien und Augen- und Hauterkrankungen verschlimmern.
6. Verschreibungspflichtige Medikamente: Forscher an der Johns Hopkins University
fanden alarmierende Ebenen von Antidepressiva und anderen verschreibungspflichtigen,
freiverkäuflichen und verbotenen Medikamenten in Hühnerfutter und Hühner Produkten
aus Fast-Food-Restaurants. Weil McDonald’s kein Bio-Huhn verwendet, enthalten ihre
Hühnerprodukte sehr wahrscheinlich Spuren von verschreibungspflichtigen Medikamenten
oder Antibiotika.
7. Dimethylpolysiloxan: Dimethylpolysiloxan wird häufig zu den Kochölen hinzugefügt,
die verwendet werden, um McDonalds Filet-o-Fisch, Chicken Nuggets und Pommes frites
herzustellen. Abgesehen davon, dass es in den meisten gebratenen Fast-Foods gefunden
wird, wird Dimethylpolysiloxan auch in der Herstellung von Kontaktlinsen, Dichtungsmasse,
Shampoos und Conditioner, Brustimplantate, Kosmetika, Poliermittel und hitzebeständigen
Fliesen verwendet.
8. Carminsäure: Carminsäure ist ein roter Lebensmittelfarbstoff, der durch Cochinealkäfer
synthetisiert wird. Es wird oft zu Fast-Food-Fleisch hinzugefügt, um ihnen eine lebendigere
und ansprechende Farbe zu geben. Bis 2009 wurden Carmin, Cochineal-Extrakt oder natürliches
Rot 4 als “natürliche Farbstoffe” eingestuft. In diesen Tagen erfordert die FDA jedoch,
dass Carmin und Cochineal-Extrakt explizit in Zutatenlisten identifiziert werden, da sie
bei manchen Menschen schwere allergische Reaktionen hervorrufen können.
9. Cellulose: Während Cellulose ein Naturprodukt sein kann, das aus Holzzellstoff hergestellt
wird, möchte doch niemand unverdauliche Holzfasern essen? Cellulose wird zu fast jedem Fast-
Food-Artikel als eine Möglichkeit für Volumen hinzugefügt. Es kann in Käse, Salatdressing,
Muffins und Erdbeer-Sirup gefunden werden, neben anderen Produkten.
10. Siliziumdioxid: Auch als Siliciumdioxid oder industrieller Sand bekannt, wird
Siliciumdioxid verwendet, um Glas, optische Fasern und Zement herzustellen.
Die Fast-Food-Industrie fügt sie oft zu Fleisch und…..
weiterlesen   https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/10/30/zutaten-die-beweisen-dass-mcdonalds-nicht-fuer-den-konsum-geeignet-ist/

#Chemtrails: Seit wann sind die weißen künstlichen Kondensstreifen am Himmel sichtbar?

veröffentlicht 30.10.2017  von zeit-zum-aufwachen.blogspot.de
Für die Regierungen wird es immer schwieriger sich herauszureden, es ist eben nicht gerade einfach zu erklären, warum dieses Phänomen in den verschiedensten Ländern zu unterschiedlichsten Anfangszeiten eintritt, z.B. durch einen NATO-Beitritt oder durch eine NATO-Zusammenarbeit. 

Physikalische Gesetze ändern sich nicht durch eine NATO-Zusammenarbeit, aber der Himmel bekommt eine andere Präsenz von neuartigen künstlichen Wolken, X-Kreuze und kilometerlangen Streifen.

William Thomas, ein Journalist mit über 30 Jahren Erfahrung, begann zuerst im Jahre 1998 öffentlich über Chemtrails zu sprechen. In einer Reihe von Interviews und Artikeln begann er über die Ereignisse von 1997, in der Umgebung der Stadt Espanola, im südöstlichen Kannada zu berichten.

Die Anwohner beschwerten sich über die ungewöhnlichen Symptome, die starken Kopfschmerzen, chronische Gelenkschmerzen, Schwindel, plötzliche Anfälle von extremer Müdigkeit, akute Astma-Anfälle und Grippe-Symptome ohne Fieber. Ein Bewohner Espanolas sagte, die geistige Verwirrung und der Verlust des Kurzzeit-Gedächtnis waren so verbreitet, dass die Bürger vergaßen, wo sie das Auto geparkt haben. Die Symptome traten innerhalb einer Fläche von 50 Quadratmeilen auf, die nach mehreren Monaten Chemtrail-Flugaktivitäten von Militärflugzeugen auftraten.

Ein Ehepaar hatte in einem Fall 30 Flugzeuge gezählt in einem Zeitraum von…..

weiterlesen   https://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/10/chemtrails-seit-wann-sind-die-weien.html

Gefährliche Stoffe in der Zahnpasta: Nächster Anruf – Giftnotrufzentrale

veröffentlicht 30.10.2017  von pravda-tv.com

Zahnpasta wird normalerweise nicht geschluckt, dennoch werden ihre nicht immer harmlosen Inhaltsstoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen und gelangen so besonders schnell in den Blutkreislauf.
Viele Medikamente werden einfach unter die Zunge gelegt. Dort lösen sie sich auf und wandern binnen weniger Sekunden durch die Mundschleimhaut mitten hinein ins körperliche Geschehen. Zahnpasta ist zwar nicht gerade ein Medikament, aber das kümmert die Zahnpasta so gut wie gar nicht.
Ganz gleich, welcher ihrer Inhaltsstoffe durch die Mundschleimhaut marschieren will, sie lässt es zu. Warum auch nicht? Schliesslich ist es nicht der Körper der Zahnpasta, der die Konsequenzen tragen muss, sondern unserer.
Wir aber ahnen von all dem meist gar nichts. Frohgemut und brav nach Vorschrift putzen wir gleich mehrmals täglich mit der schärfsten, fluoridreichsten und aufhellendsten Zahncreme, die wir finden können. Ein desinfizierendes und Karies bekämpfendes Mundwasser rundet die vermeintlich vorbildliche Zahnpflege ab.
Giftige Zutaten in der Zahncreme……
weiterlesen    https://www.pravda-tv.com/2017/10/gefaehrliche-stoffe-in-der-zahnpasta-naechster-anruf-giftnotrufzentrale/?utm_campaign=shareaholic&utm_medium=facebook&utm_source=socialnetwork

Altenkirchen (Kreis Westerwald) ; Fünf Männer greifen Elfjährige vor Rewe-Markt an

veröffentlicht 27.10.2017  von freiezeiten.net
In Altenkirchen (Kreis Westerwald) sind fünf junge Männer auf ein elfjähriges Mädchen vor einem Rewe-Markt losgegangen. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Nötigung.  Am vergangenen Freitag erschien ein Vater aus Altenkirchen mit seiner elfjährigen Tochter auf dem örtlichen Polizeirevier, um Anzeige zu erstatten. Er gab an, dass seine Tochter auf dem Weg von der Karlstraße in Richtung Wiedstraße unterwegs war, als sie an der Ausfahrt des Rewe-Marktes von fünf dunkelhäutigen, jungen Männern im Alter von ca. 20 Jahren angesprochen worden sei.
Im weiteren Verlauf hätten die Männer angefangen, das Mädchen herumzuschubsen und an den Oberarmen festzuhalten. Die Elfjährige habe versucht…..

Wer profitiert eigentlich vom Konflikt in Katalonien?

veröffentlicht 30.10.2017  von Ernst Wolff
Die separatistische katalanische Bewegung konnte nur deshalb so stark werden, weil die sozialen Gegensätze in Spanien in den vergangenen Jahren explodiert sind.
Mit der Unabhängigkeitserklärung durch das katalanische Parlament hat der Konflikt zwischen den Separatisten in Barcelona und der spanischen Zentralregierung in Madrid am vergangenen Freitag einen neuen Höhepunkt erreicht. Nachdem es einige Wochen lang so ausgesehen hatte, als ob beide Seiten bemüht seien, die Wogen zu glätten, droht die Auseinandersetzung nun in offene Gewalt umzuschlagen. Da schon jetzt feststeht, dass keiner der Kontrahenten als Sieger aus diesem Konflikt hervorgehen wird, stellt sich die Frage: Wem nützt er? Die Antwort ist schwer zu glauben: Der größte Nutznießer der gegenwärtigen Entwicklung ist niemand anderes als der Schuldige an der Misere – die Finanzindustrie. Kein europäisches Land wurde stärker von der Finanzelite geplündertDie separatistische katalanische Bewegung konnte nur deshalb so stark werden…..
weiterlesen   http://www.mmnews.de/wirtschaft/34052-wer-profitiert-eigentlich-vom-konflikt-in-katalonien

Neue Erkenntnisse aus den JFK-Dokumenten

veröffentlicht 29.10.2017   von alles-schallundrauch.blogspot.de
Die Regierung Donald Trumps hat einen grossen Teil der seit über 50 Jahren geheimgehalteten Dokumente über die Ermordung von Präsident John F. Kennedy in der vergangenen Woche veröffentlicht. Der „Schmiergel“ hat einen Artikel dazu gebracht mit der Einleitung: „In den bisher veröffentlichten Dokumenten fand sich kaum Überraschendes zum Attentat auf John F. Kennedy.“ Dieses deutsche Fake-News-Medium lügt entweder wieder wie gedruckt oder hat sich keine Mühe gemacht die 3000 Seiten zu studieren. Denn es sind sehr wohl neue Erkenntnisse daraus sichtbar, die sogar Kenner der Materie überraschen. Wie wir schon lange wissen, ist es die Hauptaufgabe der Main-Stream-Medien, den offiziellen Narrativ unter die Leute zu bringen und nicht die Wahrheit über Ereignisse zu berichten.

Der offizielle Ablauf des Attentats, der von der sogenannten Warren-Untersuchungskommission festgestellt wurde, von den Medien seit 54 Jahren verbreitet wird und in die Geschichtsbücher eingegangen ist und wir glauben sollen lautet:

1. Der Täter Lee-Harvey Oswald (24) war der alleinige Schütze und er hatte keinerlei Verbindung zu irgendeiner staatlichen Stelle der USA.

2. Oswald hat sich die Arbeitsstelle im Texas School Book Depository in Dallas besorgt, ein Gebäude das direkt an der Route liegt, wo Präsident Kennedy vorbeigefahren ist.

3. Er hat mit einem italienischen Repetiergewehr der Marke Mannlicher-Carcano am 22. November 1963 um 12:30 Uhr drei Schüsse aus dem 5. Stock innerhalb von 12 Sekunden auf die offene Limousine von Kennedy abgegeben.

4. Der erste Schuss traf den Ast eines Baumes der in der Sichtline stand. Sie Kugel verfehlte das Fahrzeug, traf einen Fussweg und dann die Brücke vor Kennedys Fahrzeug. Betonsplitter vom Fussweg trafen den zufällig dort stehenden Zuschauer James Tague.

5. Der zweite Schuss traf Präsident Kennedy am oberen Rücken und kam vorne am Hals raus. Die Kugel flog weiter und traf die rechte Schulter des vor ihm sitzen Gouverneur von Texas, John Connally, trat an seiner rechten Brustwarze aus und zerschmetter dabei seine fünfte Rippe, drang dann in sein rechtes Handgelenk ein und zerschmettert den Speichenknochen (Radius) und blieb am Ende im rechten Oberschenkel von Connally stecken. Der Gouverneur überlebte.

Die Kugel blieb dabei…..
weiterlesen  http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/10/neue-erkenntnisse-aus-den-jfk-dokumenten.html

Letzte Runde im Syrien-Krieg: Nach der Zerstörung kommt die wirtschaftliche Erpressung

veröffentlicht 21.10.2017   von deutsch.rt.com
Letzte Runde im Syrien-Krieg: Nach der Zerstörung kommt die wirtschaftliche Erpressung

Die USA und die EU wollen ohne einen „politischen Übergang“ den Wiederaufbau in Syrien nicht unterstützen. Unterdessen beginnen Russland und China damit, die Zeit nach dem Krieg vorzubereiten. Laut Weltbank zerstörte der Krieg die Hälfte der lokalen Infrastrukturen.
von Malte Daniljuk
Bereits Ende vergangenen Jahres hoffte der Stellvertretende Sekretär der UN-Wirtschaftskommission, Abdullah Al Dardari, dass noch im Jahr 2017 mit dem Wiederaufbau begonnen werden könne. Er bezifferte die Kosten auf bis zu 340 Milliarden Dollar. Diese Summe könne unmöglich von Syrien allein aufgebracht werden, so Al Dardari. Die Schäden überschreiten ein Niveau, das einige Länder alleine bewältigen könnten. Eine wichtige Bedingung für einen Wiederaufbau sei allerdings eine „breite Legitimität“ und eine Aussöhnung zwischen den Parteien im Land selbst.
Nötig sei eine „inklusive politische Lösung“, schon alleine um den Flüchtlingen das Vertrauen zu geben, in das Land zurückzukehren, so der syrische Politiker. Zwar sei der Wiederaufbau vor allem eine nationale Aufgabe, diese müsse jedoch von internationalen Institutionen wie der UNO begleitet werden. Jedoch nur ein nationaler Kompromiss könne verhindern, dass der Wiederaufbau zum Spielball fremder Interessen wird, dass der Stellvertreterkrieg mit wirtschaftlichen Mitteln weitergeführt wird.
Damit traf der UN-Vertreter bereits einen zentralen Punkt: Seitdem sich abzeichnet, dass die großen Kampfhandlungen abflauen, entwickelt sich der Wiederaufbau auch zum Thema in den internationalen Gremien, die den Konflikt teilweise jahrelang befeuert haben. In der aktuellen Ausgabe von Foreign Affairs, der Zeitschrift des einflussreichen Council on Foreign Relations, appelliert Sam Heller an den Westen, den Wiederaufbau unter den aktuellen Bedingungen nicht zu unterstützen.
In der Altstadt von Zabadani endete die Ausflugsbahn. Der ehemalige Kurort in der Nähe von Damskus ist zerstört.

Nachdem es der Regierung gelungen ist…..
weiterlesen    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/59372-wiederaufbau-weltbank-syrien-krieg/

Stewardess: In jeder Maschine, aber wirklich in jeder!

veröffentlicht 30.10.2017  von Maria Lourdes
Viele Leser werden sich nicht mehr erinnern, wie ich Anfang des Monats den Bericht: „Bundesregierung fliegt Flüchtlinge mit Charterflugzeugen aus Griechenland ein“, brachte. Aus dem Bericht von „JouWatch“, der sich auf geheime Papiere aus dem Bayerischen Innenministerium bezog, wurde deutlich, wie die Bundesregierung im Geheimen eine generalstabsmäßige Umsiedlung von Flüchtlingen aus Griechenland betreibt.
Der Flug ins “gelobte Land”… und die deutsche Flüchtlingsindustrie macht Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen… hier mehr dazu…!
Eingeflogen wird nicht nur über München, sondern in der Zeit von Mitternacht bis 05:00 Uhr früh über alle deutschen Flughäfen, u.a. auch über Köln-Bonn/Leipzig/Halle und auch Frankfurt, das wird auch aus dem folgenden Artikel klar ersichtlich. Das sind keine „Fake-News“ – das ist die Realität!
Flug aus Athen nach Frankfurt:
Frage an die Stewardess… Flüchtlinge?
Antwort – „Ja.“
Frage – Und woher?
„Aus Syrien. In jeder Maschine, aber wirklich in jeder!“
Hier kommt die Übersetzung des Rusfunker von einem russischen Livejournal-Posting, das angeblich (laut der Info aus dem Account-Profile) von einer russischsprachigen und in Deutschland lebenden Frau stammt. Das Posting stellt gefühls- und gesinnungsbetonte Beobachtungen einer Reisenden dar, es lassen sich aber dahinter auch einige durchaus interessante Tatsachen erkennen.
„… An meinem letzten Tag in Athen habe ich völlig vergessen „to check in on-line“. Darum saß ich während des Fluges aus Athen nach Frankfurt ganz hinten im Fluggastraum…
…Unmittelbar vor dem Abflug, als alle Fluggäste bereits auf ihren Plätzen waren, führte die Stewardess eine junge Frau mit zwei kleinen Mädchen (im Alter von ca. 2 bis 4 Jahren) und einen jungen Mann mit sehr großen barmherzigen Augen (er gehörte offensichtlich nicht zum weiblichen Trio, zumal er auch noch jünger als die Frau war) in die Maschine. Sie haben Plätze in zwei freien Reihen direkt vor uns angewiesen bekommen…
…Vom Aussehen her waren sie unter den anderen Fluggästen – Griechen und Europäern – sehr auffällig. Sie waren sicher Araber. Und sie sahen ärmer aus. Während des Fluges überkam mich ein paar mal ein unangenehmes Gefühl, dass die Stewardess sie wie die Menschen zweiter Sorte behandelte. (Ohne vorzügliche Höflichkeit, die den Anderen entgegengebracht wurde. Gar keine Spur davon.) Darum habe ich sie bei Gelegenheit gefragt:
– Flüchtlinge?
– Ja.
– Und woher?
– Syrien. In jeder Maschine, aber wirklich in jeder!
… Ihre Stimme klang dabei irgendwie…..
weiterlesen   https://lupocattivoblog.com/2017/10/30/stewardess-in-jeder-maschine-aber-wirklich-in-jeder/

Migration: Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung – Es können künftig Gruppenanträge mit bis zu 30 Personen gestellt werden

veröffentlicht 29.10.2017  von Kathrin Sumpf
Am 19. Oktober 2017 wurden im EU-Parlament Änderungen am Dublin-Abkommen vorgelegt. Mit den neuen Regelungen könnten die Mitgliedsstaaten zur Aufnahme von Migranten gezwungen werden – auch gegen den Willen ihrer Bürger. EU-Staaten, die die Aufnahme von Menschen in unbegrenzter Höhe verweigern, könnten von der Vergabe von Fördermitteln der EU ausgeschlossen werden.
Im November werden die Änderungen in Straßburg der EU zur Abstimmung vorgelegt. Federführend ist der Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres.
Einige neue Regeln sind:
1. Ein Migrant muss nicht mehr in dem Land einen Asylantrag stellen, in dem er die EU betreten hat.
2. Wünsche der Migranten hinsichtlich ihres bevorzugten Landes werden berücksichtigt. Dabei können sie unter vier Ländern wählen, die bisher die wenigsten Migranten aufgenommen haben.
3. Haben Asylbewerber Angehörige oder „sonstige Beziehungen“ zu einem Staat, dann sollen sie in dieses Land gebracht werden, um „Wanderbewegungen“ zu vermeiden und eine bessere Integration zu ermöglichen.

asylum seekers that have a “genuine link” with a particular member state should be transferred to it, since this increases their chances of integration and reduces the risk of secondary movements. Such links would be defined as having family members present in that country, as well as prior residence or studies in a particular EU country.“

4. Haben Asylbewerber keine derartige direkte Beziehung zu einem Land, werden sie automatisch einem Land zugewiesen. Dieses Land ist dann für das Asylverfahren zuständig. Die Fingerabdrücke sollen dort genommen werden und mit internationalen Datenbanken wie Europol abgeglichen werden.
5. Asylanträge können zukünftig auch für ganze Gruppen von bis zu 30 Personen in Europa gestellt werden. Das bedeutet nicht, das Recht zu erhalten, in einem bestimmtem Staat Asyl zu erhalten, sondern von Bekannten oder von Menschen seiner Heimatstadt umgeben zu sein, oder von jemandem, den man auf der Wanderung kennengelernt hat.

applicants for international protection should have the option to register as a group (max. 30 people) upon arrival in Europe. Such a group registration would not imply the right to be transferred to a particular member state, but a right to be transferred together with people you know, whether from your home town or someone you have become attached to while travellin …“

Die AfD warnt…..
weiterlesen   https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/10/29/migration-neue-dublin-regeln-in-vorbereitung-es-koennen-kuenftig-gruppenantraege-mit-bis-zu-30-personen-gestellt-werden/

 

Wörtlich vor ein paar Stunden war die Welt im Schock – George Soros war tot! Er wurde im Burj al Arab Hotel in Dubai tot aufgefunden. Er war 87 Jahre alt. Was glaubt ihr ????? wäre schön wenn der Bastard tot wäre

veröffentlicht 27.10.2017  von nfriends
Aus dem, was wir jetzt wissen, war die Todesursache Herzinfarkt. Der Tod eines jüdischen Milliardärs sorgte in Dubai für Aufsehen. Das ganze Hotel war in gut anderthalb Stunden von der Polizei und der Armee umgeben. Alle Gäste im Hotel dürfen bis zum Ende der Angelegenheit nicht verlassen. Niemand kann es betreten. Die Behörden der VAE sind bereits eingerichtet, und sogar Jacob Rothschild ist auf einem der Journalisten erschienen.
Um 11.30 Uhr sollte George Soros Scheich Mohammed bin Rashid Al-Makotum treffen. Er ist bei dem Treffen nicht erschienen. Von dieser Situation betroffen, ging der Scheich in das Burj al-Arab Hotel, in dem Soros sich vor kurzem aufhielt. Von einem der Empfänger erfuhr er, dass er seit letzter Nacht noch nie ein Lebenszeichen war! Mohammed befahl ihm, in sein Zimmer einzutreten und zu überprüfen, was geschehen war. Dort sah er ihn tot am Bett liegen. Er alarmierte sofort den Hotelmanager und rief den Krankenwagen an. Aber es war zu spät … George Soros war seit vielen Stunden tot.
Ursprünglich wurde festgestellt, dass der Tod zwischen…..
weiterlesen   http://news-for-friends.de/woertlich-vor-ein-paar-stunden-war-die-welt-im-schock-george-soros-war-tot-er-wurde-im-burj-al-arab-hotel-in-dubai-tot-aufgefunden-er-war-87-jahre-alt-was-glaubt-ihr-waere-schoen-wenn-der-b/
Anmerkung der Redaktion:
Wer ist George Soros? ….
https://bumibahagia.com/2017/04/06/wer-ist-george-soros/

Sichern Sie Ihren Immobilienbesitz

veröffentlicht  von Arne Freiherr von Hinkelbein
In der Fiktion unseres Systems sind alle, damit meine ich Banken und s.g. öffentlich- rechtliche Institutionen, hinter dem Besitz und insbesondere Immobilienbesitz der Menschen her, um ihn an sich zu reißen. Oft mit unglaublichen Methoden. Daher sollten Sie, liebe Menschen, versuchen, Ihren Besitz bestmöglich gegen den räuberischen Zugriff zu sichern.
Was schon lange vermutet wurde, wird nun doch konkret- eine Sondersteuer auf Immobilien. Im Januar 2006 wurde schon über eine Zwangsabgabe auf Immobilien im BUNDESTAG debattiert und nun berichtet am 23.Okt. 2017 das manager-magazin in dem Artikel
Jetzt wird es richtig teuer- 4. Teil: Sondersteuer auf Immobilien
 
„Geht es nach France Strategie soll es neben Umverteilung und gemeinsamen Schuldenmachen eine Sondersteuer auf Immobilien in der Eurozone geben, um so die Staatsschulden abzubauen. Dabei sind die Belastungen in einer Größenordnung, die schon fast enteignungsähnliche Züge tragen. Dies erinnert fatal an die Hauszinssteuer nach der Hyperinflation in der Weimarer Republik der 1920er Jahre.“
Bei Geldanlagen ist dies sehr einfach. Hier sollte man sich von sämtlichen Papier-Werten trennen und in Edelmetall umtauschen, solange dies möglich ist. Papierwerte sind immer nur Schuldscheine, Schuldverschreibungen, Wert- und Pfandbriefe und somit Schulden mit einem Versprechen. Edelmetalle hingegen sind der Wert, keine Fiktion und können ohne weiteres verschenkt, vererben, verlihen und verkauft werden, ohne daß ein Zugriff der „Räuber“ möglich wäre.
Bei Immobilien, das ist das Gegenteil von mobil, ist das schon schwieriger. Hier bietet sich die Möglichkeit des Nießbrauches an. Der Nießbrauch (§ 1030 BGB) ist ein unabdingbares Recht an einer Sache. Selbst wenn eine Versteigerung ansteht, kann ich mir, solange ich noch Eigentümer an der Sache bin, mir ein Nutzungsrecht (Nießbrauch) einrichten, anders als viele Notare dies behaupten. Hier stellt sich die Frage des warums?
Nießbrauch, was ist das. Schauen wir einmal bei Wikipedia nach:
Der Nießbrauch ist das unveräußerliche und unvererbliche absolute Recht……
weiterlesen   http://creaplan.org/arne_hinkelbein/sichern-sie-ihren-immobilienbesitz.html

Zahlungsmittel- was sind das?

veröffentlicht 18.11.2015  von Arne Freiherr von Hinkelbein
Dazu zunächst die „freie“ Enzyklopädie Wikipedia.

„Zahlungsmittel sind übertragbare, einheitliche und abzählbare Wertträger, die als Gegenwert beim Kauf oder Verkauf dienen. Bei einem gesetzlichen Zahlungsmittel ist ein Gläubiger rechtlich verpflichtet, dieses anzuerkennen, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Heute dienen primär Bankguthaben als Zahlungsmittel, welche zum Beispiel per Überweisung oder Kreditkartenzahlung übertragen werden können. Neuestes Zahlungsmittel stellen vor allem Kryptowährungen dar.

Allgemeines
Zahlungsmittel dienen im modernen Zahlungsverkehr dem zahlungsverpflichteten Schuldner dazu, seinem Gläubiger die aus Vertrag oder Gesetz resultierende Geldschuld rechtswirksam zu tilgen. In Deutschland kennt das Gesetz nur die Erfüllung der Geldschulden durch Barzahlung. Sie ist nach traditionellem Verständnis die „eigentlich“ geschuldete Leistung des Geldschuldners und führt daher durch Übereignung des Bargelds zur Erfüllung der Geldschuld.[1] Dem Schuldner ist die Tilgung einer Geldschuld mit anderen Zahlungsmitteln als dem gesetzlichen Zahlungsmittel (z.B. Zahlung in ausländischer Währung oder mit Kreditkarte) nur dann gestattet, wenn dies zwischen den Parteien im Rahmen der Vertragsfreiheit vorher vereinbart worden ist. Durch die weite Verbreitung von Girokonten mit der Möglichkeit des unbaren Zahlungsverkehrs kann in Ausnahmefällen eine Barzahlung als Erfüllungsleistung auch ausgeschlossen werden. Das geschieht vertraglich in Arbeits- und Mietverträgen (Lohn/Gehalt und Mieten werden ganz überwiegend unbar gezahlt) und durch Gesetz, etwa in § 224 Abs. 3 Satz 1 AO, § 51 Abs. 1 BAföG, § 117 Abs. 1 Satz 2 ZVG.[2] Gesetzliche Zahlungsmittel

Gesetzliche Zahlungsmittel sind die kraft Gesetzes zur rechtswirksamen Erfüllung von Schuldverhältnissen vorgeschriebenen, in großen Mengen zirkulierenden Banknoten und Münzen eines Staates. Der Staat „hatte durch seine Gesetzgebung … in der Hand, festzusetzen, was als Zahlungsmittel genommen werden müsse im Tauschverkehr…“ Mit einem gesetzlichen Zahlungsmittel „müsse sich jeder zufriedengeben, wenn er darin bezahlt worden sei.“[9] Beim gesetzlichen Zahlungsmittel nutzt der Staat seine hoheitliche Aufgabe, die Währung des Staates innerhalb der Währungsverfassung zu bestimmen, zu organisieren und als Zahlungsmittel vorzuschreiben. Der sich daraus ableitende Annahmezwang für Gläubiger kann unbeschränkt sein (bei Banknoten) oder auch administrativ beschränkt werden (in den meisten Ländern besteht bei Münzen ein beschränkter Annahmezwang).“

Zahlungsinstrumente nach § 1 Absatz 11 Satz 1, „Gesetz über das Kreditwesen (Kreditwesengesetz, KWG) Schuldtitel, insbesondere Genussscheine, Inhaberschuldverschreibungen, Orderschuldverschreibungen und diesen Schuldtiteln vergleichbare Rechte, (seit 20. Nov. 2015 weggefallen)
Leider ist Wikipedia in der Erklärung von Zahlungsmitteln nicht sehr hilfreich und leider auch mit Fehlern behaftet. Wer sich mit Zahlungsmitteln auskennt gewinnt den Eindruck, daß hier etwas verschleiert werden soll und daher so unverbindliche wachsweiche Formulierungen. Beginnen wir mit der Aufschlüsselung.
Da es sich in der Hauptsache um Zahlungsmittel in Deutschland handelt, beginnen wir im Jahr 1948 mit der Einführung der Deutschen Mark (DM). Gesetzliches Zahlungsmittel ist hier seit dem 21. Juni 1948…….
weiterlesen    http://creaplan.org/arne_hinkelbein/zahlungmittel—was-sind-das.html

Geschichtslüge entlarvt: Britische Phosphorbomben bei Augsburg gefunden

veröffentlicht 28.10.2017  von Peter Haisenko

Tauschen statt kaufen: die wichtigsten Tauschbörsen online

veröffentlicht 09.08.2017  von Utopia.de
Tauschbörsen onlineGrafik: Utopia/sn
Oft besitzen wir viele Dinge, die wir nicht brauchen. Dabei kaufen wir immer mehr und der Gegenstände-Berg zu Hause wächst. Tausche doch einfach deine Sachen gegen andere nützlichere Dinge. Tauschen statt Kaufen ist die Devise. Diverse Tauschbörsen machen es online möglich.
Den Konsumkreislauf mit Tauschbörsen durchbrechen
Warum müssen wir eigentlich immer alles neu kaufen? Alte Bücher sind noch genauso lesbar wie am ersten Tag. Nur weil dem Käufer der Inhalt bekannt ist, heißt das nicht, dass er für einen Anderen nicht noch spannend und neu wäre.
Wer ausgemusterte, aber gut erhaltene Besitztümer einfach wegwirft, ist für unsere Ressourcenverschwendung mitverantwortlich: Im Müll verschwindet damit ein noch lange nicht verbrauchter Gegenstand, während anderswo vielleicht derselbe aus extra hergestelltem Material aufwändig produziert wird.
Durch Tauschen mit Hilfe von Tauschbörsen lässt sich dieser Kreislauf durchbrechen und unnötige Umweltbelastung vermeiden. Es gibt lokale Tauschpartys und Flohmärkte, doch das Internet ermöglicht online noch mehr Tauschgelegenheiten und vergrößert die Chance auf speziellen Tauschbörsen auf Gleichgesinnte zu stoßen.
Kette gegen selbstgemachte Suppe? Lampe gegen Blazer? Tauschbörsen sind….
weiterlesen   https://utopia.de/ratgeber/online-tauschboersen/

Kennedy-Mord: 2 Täter?

veröffentlicht 28.10.2017  von MMnews
Die Welt rätselt über die Hintergründe des Kennedy-Attentats. Verschwörungstheorien werden befeuert. Nun kommen doch nicht alle Akten an die Öffentlichkeit. Doch ein Dokument ist „durchgerutscht“ und es ist brisant: Es spricht von zwei Tätern.

Im folgenden Dokument der Geheimdienste wird ausdrücklich von zwei Tätern gesprochen. Doch wer ist der Zweite? – Insider gehen davon aus, …..
weiterlesen   http://www.mmnews.de/politik/33903-kennedy-mord-2-taeter

 

Siegen – Wilnsdorf ; Polizei warnt: Vorsicht vor „Spendensammlerinnen“ mit langen Fingern

veröffentlicht 25.10.2017  von wirsiegen.de
Ein älteres Ehepaar wurde am Mittwochmorgen gegen 11 Uhr im Bereich eines Wilnsdorfer Supermarktes am „Marktplatz“ durch zwei junge Frauen angesprochen, die vorgaben, Spenden für eine Taubstummen-Organisation zu sammeln. Die beiden gutgläubigen Eheleute öffneten daraufhin ihre jeweiligen Geldbörsen und händigten den beiden Unbekannten etwas Kleingeld aus. Als das Ehepaar jedoch anschließend in einem Drogeriemarkt ihre eingekauften Waren an der Kasse bezahlen wollte, musste es feststellen, dass die beiden jungen Frauen unbemerkt 200 Euro aus ihren Geldbörsen entwendet hatten.
Von den beiden Trickdiebinnen liegt folgende Beschreibung vor:….
weiterlesen   https://wirsiegen.de/2017/10/polizei-warnt-vorsicht-vor-spendensammlerinnen-mit-langen-fingern/192414/

Generalstaatsanwalt: Lage bei Berliner Sicherheitsbehörden dramatisch

veröffentlicht 28.10.2017  von Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Der Berliner Generalstaatsanwalt warnt vor einem dramatischen Personalmangel bei den Sicherheitsbehörden.

Berlin fehlt es an Staatsanwälten, so der Generalstaatsanwalt. (Foto: dpa)

 

Berlins Generalstaatsanwalt Ralf Rother hat vor „dramatischen“ Engpässen bei der Terrorbekämpfung gewarnt. Innerhalb der Berliner Sicherheitsbehörden sei die Situation mitunter „in höchstem Maße prekär bis dramatisch“, sagte Rother nach Angaben vom Freitag dem Magazin Der Spiegel. Insbesondere bei der Auswertung von Datenträgern, aber auch in anderen Bereichen der Terrorismusbekämpfung müssten Staatsanwaltschaft und Polizei „zukünftig deutlich mehr Personal einsetzen“.
Zudem forderte Rother…
weiterlesen   https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/28/generalstaatsanwalt-lage-bei-berliner-sicherheitsbehoerden-dramatisch/

AfD geht gegen Euro-Rettung und EZB vor

veröffentlicht 27.10.2017  von MMnews
AfD mit erstem Antrag im Bundestag. Forderung: Das Vertragsrecht in der Euro-Stabilisierung muss eingehalten werden
Die AfD-Bundestagsfraktion wird in Kürze ihren ersten Antrag in den Bundestag einbringen. Zu diesem Anlass erklärt Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag:

„Dabei wird es um das Kernthema der AfD gehen. Wir fordern eine politische Wende in der falschen Eurorettungspolitik. Die sogenannte Stabilisierung des Euro, die seit dem ersten Griechenland-Rettungspaket im Mai 2010 fast täglich stattfindet, ist ökonomisch und juristisch genauso falsch wie die seit Jahren betriebene Ausweitung der Kompetenzen der Europäischen Union. Das Bundesverfassungsgericht hat jüngst das Verbot von jeglicher Staatsfinanzierung durch die Zentralbank bestärkt und stellt klar, dass es keine Bailouts und keine Haftungsgemeinschaft zwischen Euro-Staaten geben kann. Damit gibt es uns Recht, denn die AfD fordert genau wie das Bundesverfassungsgericht den Erhalt der nationalen parlamentarischen Haushaltssouveränität.“

Peter Boehringer, MdB und Euro-Fachpolitiker, stellt fest:…..

weiterlesen    http://www.mmnews.de/wirtschaft/33751-afd-geht-gegen-euro-rettung-und-ezb-vor

Spanien setzt Regierung von Katalonien ab, ordnet Neuwahlen an

veröffentlicht 27.10.2017  von Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Die Regierung in Madrid hat Katalonien unter Zwangsverwaltung gestellt.

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy spricht am 27.10.2017 in Madrid im Senat. (Foto: dpa)

Die spanische Regierung hat am Freitag die autonome Region Katalonien nach deren Unabhängigkeitserklärung unter Zwangsverwaltung gestellt. Er habe sich entschieden, die katalanische Regierung zu entlassen, teilte der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy am Freitagabend in Madrid mit. Sein eigenes Kabinett werde die Aufgaben der katalanischen Behörden übernehmen. Er habe zudem das Parlament in Barcelona aufgelöst, am 21. Dezember solle neu gewählt werden. Außerdem werde er den Polizeichef der Region entlassen, kündigte Rajoy an.
Das katalanische Parlament….
weiterlesen   https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/27/spanien-setzt-regierung-von-katalonien-ab-ordnet-neuwahlen/

Kennedy-Mord: An der entscheidenden Stelle brechen die Akten ab

veröffentlicht 28.10.2017  von Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Die neuen Kennedy-Akten werfen Fragen auf, Antworten auf die Hintergründe der Ermordung des Präsidenten können sie noch nicht geben.

US-Präsident John F. Kennedy sackt am 22.11.1963 in Dallas nach den Schüssen auf dem Rücksitz der offenen Limousine zusammen. Neben ihm seine Frau Jacqueline Kennedy, die das Attentat unverletzt überstand. (Foto: dpa)

Das Memo von FBI-Direktor Hoover, fotografiert am 27.10.2017 in Washington. (Foto: dpa)

Zum Fall Kennedy gibt es dank der Freigabe von 2.800 Akten einige neue Erkenntnisse. Sie zeigen, dass es Berührungspunkte zwischen den Geheimdiensten und dem in der offiziellen Version als Einzeltäter geführten Lee Harvey Oswald gab. Die Akten sind auch für die Geheimdienste nicht vorteilhaft: Sie zeigen, in welch vielfältiger Weise die Dienste in der Gesellschaft tätig sind und dass sie damals keinerlei Hemmungen hatten, sich über Recht und Gesetz hinwegzusetzen.
Allerdings lassen sich durch die neuen Akten….
weiterlesen   https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/28/kennedy-mord-der-entscheidenden-stelle-brechen-die-akten-ab/

Hauptzeuge des Las-Vegas-Massaker ermordet

veröffentlicht 28.10.2017  von Link unten
Wie bei allen Operationen unter „Falscher Flagge“ sterben auch im Falle von Las Vegas reihenweise Zeugen auf unnatürlicher Weise, die mit ihrer Aussage dem offiziellen Hergang widersprechen. So auch einer der Angestellten des Mandalay Bay Hotel-Kasinos, der als Hausdiener die Autos der Gäste parkierte, wie auch das Fahrzeug vom angeblichen Attentäter Stephen Paddock. Chad Nishimura wurde vor seiner Kirche in Las Vegas am 21. Oktober erschossen. Er hatte in einem TV-Interview die Aussage gemacht, Paddock war ein „ganz normaler Gast“ der „nicht viel Gepäck“ bei sich hatte. Der TV-Sender der ABC, KITV4 News, veröffentlichte auch einen Artikel mit seiner Aussage auf ihrer Webseite.
Wenn die Beobachtung von….
weiterlesen   http://uncut-news.ch/2017/10/28/hauptzeuge-des-las-vegas-massaker-ermordet/

Ärzteblatt bestätigt ; ..Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein..

veröffentlicht im Oktober 2002  von Deutsches Ärzteblatt PP Heft 10
ärzteblatt–gusunde sollen krank werden
Man beachte Punkt 11
11. Der Wettbewerb zwingt zur Er-schließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-
physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Be- reich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Men-schen nicht gesund sind. Fragwürdig ist die analoge Übertragung des Krank-heitsbegriffs vom Körperlichen auf das
Psychische. Einige Beispiele:….
Anmerkung der Redaktion:
Die wahren Absichten sind nicht die Heilung sondern der Kommerz

 

Vorsicht! Polizei warnt vor zwei falschen Wasserwerkern

veröffentlicht 25.10.2017  von wirsiegen.de
Aus aktuellem Anlass warnt die Kreispolizeibehörde vor zwei falschen Wasserwerkern.
Am gestrigen Dienstag hatten die beiden Unholde versucht, eine in Siegen-Weidenau im „Schneppenkauten“ wohnhafte 88-jährige Seniorin über den Tisch zu ziehen. Durch glückliche Umstände bedingt gingen die beiden Gauner jedoch leer aus.
Das für Betrugsdelikte zum Nachteil älterer Menschen zuständige Siegener Kriminalkommissariat 2 schließt ein weiteres Auftreten des hinterhältigen Duos aber nicht aus und rät daher zu entsprechender Vorsicht vor der nachfolgend aufgeführten Masche:

Gegen 14 Uhr, als sich der Ehemann der 88-Jährigen gerade mit dem Hund auf einem Spaziergang befand, schellte es plötzlich an der Haustür der Seniorin. Vor der Tür standen zwei Männer, die vorgaben, im Nachbarhaus habe es einen Rohrbruch gegeben und dass man vor diesem Hintergrund die Küchenspüle der 88-Jährigen kontrollieren müsse. Nachdem die Siegenerin die beiden Männer in ihre Wohnung hereingelassen hatte, forderten diese die ältere Dame auf, alle Gegenstände aus dem Spülschrank heraus zu räumen, damit man an das Rohr im Schrank heran komme. Während die 88-Jährige dies nun wie gefordert erledigte, nutzten die beiden Gauner die günstige Situation und schauten sich klammheimlich nach Wertsachen in der Wohnung der Seniorin um. Perfiderweise drückten sie der Seniorin dann als „Entschädigung“ dafür, dass sie während der gesamten Prozedur das Wasser laufen lassen musste, sogar fünfzig Euro in die Hand. Wie sich aber im Nachhinein herausstellte, hatte das Duo genau diese 50 Euro zuvor aus dem Küchenschrank der 88-Jährigen entwendet. Als die Seniorin dann im weiteren Verlauf erwähnte, dass ihr Mann eigentlich jederzeit mit dem Hund zurückkommen könne, suchten die beiden Trickdiebe schnellstens das Weite.
Von den beiden Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: Beide bekleidet mit dicken, gräulichen Winterjacken und dunklen Wollmützen.
Zum Schutz vor den hinterhältigen Trickdieben rät die Polizei erneut, keine….
weiterlesen  https://wirsiegen.de/2017/10/vorsicht-polizei-warnt-vor-zwei-falschen-wasserwerkern/192410/

Facebook: Keine Meinungsfreiheit – Wie bei Facebook zensiert wird

veröffentlicht 27.10.2017  von Maria Lourdes
In Deutschland gibt es keine Meinungsfreiheit! Sehr deutlich muss das dem Bürger auf der sozialen Plattform Facebook werden. Versuchen Sie mal beim Thema: „Flüchtlinge in Deutschland“ etwas kritisches zu posten und Sie merken schnell, wie es um Ihre Meinungsfreiheit in Deutschland bestellt ist.
Auch heute wird Freiheit hinter Wortungetümen versteckt immer mehr demontiert: „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ hört sich viel netter an als „Zensur“. Unter dem Mantel einer wirklich erforderlichen Kontrolle des Internets hinsichtlich Hetzpropaganda, Aufforderung zu schweren Straften usw. wird gleichzeitig und zwischen den Zeilen so einiges an Meinung und Freiheit gleich mit entsorgt, ohne dass es durch eine Grundgesetzänderung publik gemacht werden müsste >>> mehr hier >>>.
Die Einschränkung der Meinungsfreiheit in Deutschland, nennt sich bei Facebook dann „Spam“ und somit sind auch die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland auf dem „Müllberg der Geschichte“ gelandet! Schuld daran, wie könnte es anders sein, ist wieder einmal die Krake „Staat“, der eigentlich, wobei es eigentlich ja eigentlich gar nicht gibt, ja gar kein Staat im herkömmlichen Sinne ist. Aber, das ist dann besser hier abzuhandeln.
Klar ist: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) verbietet Facebook & Co. unter exorbitanter Geld/Strafzahlungs-Androhung, Bußgelder bis zu 5 Millionen Euro sind vorgesehen, Hasspostings„, „Hasskommentare“ oder „Fake News zu veröffentlichen. Dies führt dann dazu, dass bei Facebook alles auf dem Müll landet, was auch nur den Anschein eines „Hasspost“ oder „Fake News“ in sich trägt. Da existiert dann eine sogenannte „Blacklist“ und beinhaltet ihr Kommentar bei Facebook nur ein Wort, das auf der Blacklist steht, gehts gleichmal ab auf den Müll – Spam. Ihr Beitrag wird vom „Facebook-Löschzentrum“ als Spam gewertet und ist somit auch für niemanden mehr sichtbar – George Orwell lässt grüßen, sagt Maria Lourdes!
Selbsternannte Hüter der Political Correctness wachen also im „Facebook-Löschzentrum“ über eine vorgeblich richtige Gesinnung. Alle relevanten Bereiche des gesellschaftlichen Lebens geraten so unter die Herrschaft einer Denk- und Sprachpolizei – erstes Revier: Facebook.

Insiderin aus dem Facebook-Löschzentrum packt aus: So zensieren wir!

Im folgenden Interview, ….
weiterlesen   https://lupocattivoblog.com/2017/10/27/facebook-keine-meinungsfreiheit-wie-bei-facebook-zensiert-wird/

84-Jährige muss wegen Ladendiebstahl für 90 Tage in den Knast

veröffentlicht
Da war für die Justiz am Landgericht Memmingen Schluss mit lustig. Eine 84-jährige Rentnerin war bereits zu einer Bewährungsstrafe wegen Ladendiebstahl verurteilt worden. Weil sie in der Bewährungsphase noch einmal stahl, wandert sie jetzt für 90 Tage in den Knast.
Ingrid M. lebt im malerischen Bad Wörishofen im Bayern. Wobei ihre Situation wohl treffender mit dem Wort »überlebt« beschrieben ist. Denn nach Abzug der Fixkosten wie Miete und Nebenkosten bleiben der 84-Jährigen gerade einmal 100 Euro von ihrer mickrigen Rente übrig. Davon versuchte die ehemalige Schneiderin mehr schlecht als recht ihren Lebensabend zu bestreiten. Nachdem ihre Nahrung über mehrere Wochen nur aus Knäckebrot und Wasser bestanden hatte und ihr selbst die zur Pflege notwendigen Toilettenartikel ausgegangen sind, wusste sich Ingrid M. nicht anders zu helfen, als »lange Finger« in einem örtlichen Supermarkt zu machen. Erwartungsgemäß wurde sie ertappt, angezeigt und zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Weil sich aber an ihrer Situation nichts geändert hatte und am Ende….
weiterlesen  http://www.freiewelt.net/nachricht/84-jaehrige-muss-wegen-ladendiebstahl-fuer-90-tage-in-den-knast-10072533/

Parlament in Barcelona beschließt Unabhängigkeit Kataloniens

veröffentlicht 27.10.2017  von Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Das katalanische Parlament hat für die Unabhängigkeit der Region von Spanien gestimmt.

Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont (M), Oriol Junqueras (l) und Carme Forcadell (r), Präsidentin des Parlaments, singen am 27.10.2017 im katalanischen Parlament in Barcelona die katalanische Hymne. (Foto: dpa)

Demonstranten am 27.10.2017 in Barcelona vor dem katalanischen Parlament. (Foto: dpa)

Das katalanische Parlament hat am Freitag für die Unabhängigkeit von Spanien gestimmt. In Barcelona votierten 70 Abgeordnete für die Loslösung der autonomen Region vom spanischen Staat, berichtet Reuters. Zuvor hatten die Parlamentarier der spanischen Konservativen, der Sozialisten und Liberalen (Ciudadanos) den Saal der 135 Sitze umfassenden Regionalvertretung verlassen.
Die spanische Zentralregierung kann mit….
weiterlesen  https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/27/katalonien-parlament-stimmt-fuer-unabhaengigkeit/

25 Minuten vor Kennedy-Mord: Britischer Journalist erhielt warnenden Hinweis

veröffentlicht 27.10.2017 von  Link unten
Ein Reporter der britischen Zeitung „Cambridge Evening News“ hat 25 Minuten vor dem Attentat auf John F. Kennedy eine wichtige Message bekommen. Das ist einem auf der Website der amerikanischen National Archives and Records Administration (NARA) veröffentlichten Dokument aus den bekanntgemachten Archiven über das Attentat auf Kennedy zu entnehmen.
Treffen von dem US-Präsidenten John F. Kennedy (R) und Sowjets-Chef Nikita Chruschtschow (Archiv)
© AP Photo/
Dem Dokument zufolge wurde der Journalist 25 Minuten vor dem Attentat auf den 35. US-Präsidenten anonym angerufen, wobei ihm gesagt wurde, dass er sich mit der US-Botschaft in Verbindung setzen solle, um „wichtige Nachrichten“ zu bekommen. Der Journalist habe dies der lokalen Polizei gemeldet, die ihrerseits diese Informationen dem britischen Geheimdienst MI5 übermittelt habe.
Am 21. Oktober hatte der US-Präsident Donald Trump auf seinem….
weiterlesen  https://de.sputniknews.com/politik/20171027318048705-message-attentat-kennedy-geheimdokument/

Moskau: Vorgehen des Westens im UN-Sicherheitsrat grenzt an Deckung von Terroristen

veröffentlicht 27.10.2017  von Link unten
Nikki Haley zeigt während der UN-Sitzung die Bilder von Kindern, die zu Opfern einer Giftgasattackd in Syrien wurden (Archivbild)© AFP 2017/ Timothy A. Clary
Die westliche „Troika“ hat in den letzten Jahren alle Versuche Russlands blockiert, eine Reaktion des UN-Sicherheitsrates auf die Verbrechen der Terroristen unter Einsatz von Chemiewaffen zu erwirken, was an eine offene Deckung der Terroristen grenzt. Dies wird in der am Mittwoch verbreiteten Erklärung des russischen Außenministeriums festgestellt.
Die Behörde hat darin insbesondere die Position der USA kritisiert, die erklärt hatten, dass Moskau „den Einsatz von Chemiewaffen durch….
weiterlesen  http://uncut-news.ch/2017/10/27/moskau-vorgehen-des-westens-im-un-sicherheitsrat-grenzt-an-deckung-von-terroristen/

Rakka wird nicht an Baschar al-Assad zurückgegeben

veröffentlicht 27.10.2017  von Link unten
Indexexpurgatorius’s Blog

Frankreich entscheidet ob das Syrische Volk sein eigenes Land zurückbekommen darf.
So sagte der französische Außenminister (und Minister für Europa) Jean- Yves Le Drian auf die Frage eines Reporters vom Publikation Journal du dimanche, ob Rakka in die Hände Baschar al-Assads zurückgegeben wird mit folgender Aussage:
>>Ganz sicher nicht, weil Rakka von Streitkräften der Opposition zurückerobert wurde. Es ist nun die Zeit gekommen, ein angemessenes Vorgehen und Forum zu finden, um über die politische Zukunft Syriens zu reden und um zu vermeiden, dass sich das Land balkanisiert. Frankreich wird für seinen Teil ein Akteur sein, der Rakka stabilisiert, um die Minenräumung durch NGOs zu finanzieren wie auch den Zugang zu….
weiterlesen  https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/10/27/rakka-wird-nicht-an-baschar-al-assad-zurueckgegeben/

+++ BREAKING: Katalanisches Parlament stimmt für Unabhängigkeit – Spanien beschließt ENTMACHTUNG – Droht Bürgerkrieg? +++

veröffentlicht 27.10.2017  von Link unten
Katalonien und Spanien: Alles eskaliert – droht ein Bürgerkrieg?
NEU: Spanischer Senat beschließt Entmachtung der katalonischen Regierung. Damit wird Artikel 155 aktiviert. Was jetzt passieren kann:
Noch heute kann der Ministerrat zusammentreten – auch am Samstag. Dann wird die katalanische Regierung entmachtet. Der Regierungschef Puigdemont wird sein Amt verlieren. Das alles wird erst rechtswirksam, sobald der Senat seine Entscheidung in einem Amtsblatt veröffentlicht hat. Das wird am Samstag geschehen.
Minister aus der Hauptstadt werden dann die jeweiligen Amtsgeschäfte in Katalonien übernehmen. Noch bleibt dagegen der Chef der Polizei Mossos, Josep L. Trapero, wohl im Amt.
+++
Entwicklungen am Nachmittag (vgl. u. a. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/katalonien-parlament-stimmt-fuer-unabhaengigkeit-15265924.html)
Das katalanische Parlament in Barcelona hat laut Agenturmeldungen überraschend für die Unabhängigkeit der Region von Spanien votiert. Als Reaktion beriet die Zentralregierung in Madrid über die sogenannte Zwangsentmachtung der katalanischen Regionalregierung unter Puigdemont.
In einer geheimen Abstimmung haben die…
weiterlesen   https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/10/27/breaking-katalanisches-parlament-stimmt-fuer-unabhaengigkeit-spanien-beschliesst-entmachtung-droht-buergerkrieg/

Deutsches Bundesamt bestätigt Volksaustausch

veröffentlicht 27.10.2017  von Holger Roehlig
Compact:
Statistisches Bundesamt bestätigt Volksaustausch – fast jedes dritte Kind von Migranten
Vor etwa 15 Jahren wurde das deutsche Staatsbürgerrecht geändert. Eine der Folgen war daß Personen, die in Deutschland geboren sind, als Deutsche gelten was dem Recht widerspricht, das zuvor seit mehr als 100 Jahren in Deutschland galt.
Es wurde auch das Einbürgern für Fremdländer enorm erleichtert.
War die Einbürgerung vorher etwas was der Fremdländer sich verdienen und erarbeiten musste so wird die Einbürgerung heute Fremdländern  geradezu nachgeworfen.
Von den Doppelpässen – wodurch Fremdländer massiv begünstigt sind im Gegensatz zu genuinen Deutschen, die nur einen Pass haben – wollen wir an dieser Stelle schweigen. Jedenfalls ist es eine reine Fiktion daß man durch einen bloßen bürokratischen Akt Deutscher sein könne. Zum Deutschsein gehört mehr als ein Stück Papier. Das Wort „Volksgeist“ weist…..
weiterlesen  https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/10/27/deutsches-bundesamt-bestaetigt-volksaustausch/

 

Mainstreampresse bestätigt: Untergang der Titanic war ein Versicherungsbetrug!

veröffentlicht 24.10.2017  von Jan Walte
Gemäss offizieller Berichterstattung kollidierte die RMS Titanic am 14. April 1912 gegen 23.40 Uhr auf ihrer Jungfernfahrt im Nordatlantik etwa 300 Seemeilen südöstlich von Neufundland seitlich mit einem Eisberg und sank zwei Stunden und 40 Minuten später. Obwohl für die Evakuierung mehr als zwei Stunden Zeit zur Verfügung standen, starben 1514 der über 2200 an Bord befindlichen Personen; hauptsächlich wegen der unzureichenden Zahl an Rettungsbooten und der Unerfahrenheit der Besatzung. Wegen der hohen Opferzahl zählt der Untergang der Titanic zu den grossen Katastrophen der Seefahrt.
Diverse Historiker gingen der Frage nach, ob die offizielle Version tatsächlich stimmt. Die glaubwürdigste Gegenthese ist meiner Meinung nach, dass J. P. Morgan der Besitzer der White Star Line und einflussreichste Privatbankier seiner Zeit einen Versicherungsbetrug beging um seine hochverschuldete Reederei vor dem drohenden Bankrott zu retten. Im Rahmen dieser skrupellosen Täuschungsaktion hat er offensichtlich die Titanic mit der bereits havarierten Olympic vertauschen lassen um sie anschliessend im Atlantik zu versenken und entsprechend die Versicherungsgelder einzustecken.
Beim Recherchieren stiess ich…
weiterlesen  https://www.legitim.ch/single-post/2017/10/24/Mainstreampresse-best%C3%A4tigt-Untergang-der-Titanic-war-ein-Versicherungsbetrug