Oldenburg: Blutbad in REWE-Supermarkt – Migranten schlagen mit Axt auf Mitarbeiter ein


volksbetrug.net

In einem REWE-Markt in Oldenburg ist ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes
von „Unbekannten südländischen Aussehens“ attackiert worden. Die Männer schlugen
mehrfach mit einer Axt auf den Kopf des Opfers ein, um ihn auf bestialische Art
und Weise zu ermorden. Mit einer größeren Summe erbeuteten Bargeldes konnten
die Täter noch vor dem Eintreffen der Polizei fliehen.

Für den 64-jährige Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma war es zunächst ein
ganz normaler Arbeitstag. In einer REWE-Filiale in Oldenburg absolvierte
er am späten Abend seinen gewöhnlichen Rundgang, als er bei der Kontrolle
der Toiletten auf zwei „Männer“ traf.

Die „Unbekannten“ hatten beschlossen, den Markt auszurauben. Sie
versteckten sich daher im Toilettenbereich und warteten auf den
Ladenschluss. Der Lebensmittelmarkt ist wochentags bis Mitternacht
geöffnet, samstags bis 23:30 Uhr. Kaum verwunderlich, dass zu dieser
Zeit nur wenige Menschen im Markt unterwegs sind.

Auf diesen Moment hatten die Täter nur gewartet.
Dabei wurden sie nun vom Security-Mitarbeiter überrascht.

Ohne zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 73 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s