„Wohnungen gibt es – aber nicht für mich.“ Ernüchternde Erfahrungen von Irina (23) aus Königsborn

volksbetrug.net

Foto: Collage

„Ich lasse jetzt auch mal meinen Frust hier heraus!“ Mit diesen Worten begann eine 23jährige Leserin aus Königsborn am Donnerstag eine ernüchternde Schilderung über ihre vergebliche Wohnungssuche in Unna – obwohl Wohnungen nach ihrer Preisvorstellung frei sind.

Anlass für ihren frustrierten Kommentar war unser Bericht über den Plan der Stadt, eine Unterkunft zur Flüchtlingsunterkunft für 3 Mio. Euro zu bauen, obwohl Bundeswohnungen renoviert und kostenlos nutzbar zur Verfügung stehen (HIER).

Wir fragten die junge Frau, ob sie den Grund für ihre Frustration noch einmal genauer schildern möchte. Das möchte sie und nennt dazu offen ihren Namen.

„Also ich bin Irina Schiller, wohne in Königsborn, bin 23 Jahre alt. Ich wohne zurzeit in einem Haus mit meinen Eltern meiner Schwester zusammen. Ich würde so langsam, da ich mir es jetzt auch finanziell leisten kann, endlich in meiner eigenen vier Wände ziehen.

Ich habe mit ganz vielen Wohnungsgesellschaften gesprochen, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 401 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s