Die Cop Map

ddbnews.wordpress.com

Berlin –

Eine Razzia gegen Dealer im Görlitzer Park, eine Verkehrskontrolle gegen Raser oder eine verdeckte Operation ziviler Ermittler gegen die Organisierte Kriminalität: Ab sofort kann jeder sehen, wo die Polizei im Einsatz ist. Cop Map (zu Deutsch: Polizisten-Karte) nennt sich die neue Seite, die seit vergangenen Sonntag im Internet zu finden ist. Polizeivertreter und die Berliner CDU schlagen jetzt Alarm.

Das Prinzip der Seite ist denkbar einfach. „Über unser Meldeformular könnt ihr Personenkontrollen, Zivicops, berittene Polizei und Streifen überall in eurer Stadt melden. Dafür gebt ihr Position, Ort und Art der Aktivität ein. Gemeldete Cops erscheinen an der jeweiligen Position auf der Karte“, heißt es auf der Homepage mit dem Namen „Drohende Gefahr“.

http://www.chip.de/webapps/Cop-Map_151396307.html

In der Web-App Cop Map können Nutzer anonym auf der interaktiven Karte Polizei-Anwesenheit melden.

Cop Map wird von Aktivisten aus München und Berlin betrieben. Die Karte ist als Aktion gegen die Ausweitung von Polizeimacht zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 481 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s