Nur noch irre: Wiesbaden verhängt Besenstilverbot von 21 Uhr bis 5 Uhr

volksbetrug.net

Gewalttäger in Anmarsch (Foto: Von martinho Smart/Shutterstock)

Wiesbaden – Nun ist sie amtlich und soll zum 1.1. 2019 in Kraft treten. Wiesbadens „Waffenfreie Zone“. Sie ist von 21 Uhr bis 5 Uhr zeitlich begrenzt und reicht von der Fußgängerzone bis ins Innere Westend. Unter Waffen fallen nicht nur Messer und Knarren, sondern alle Gegenstände, mit denen man jemand verletzten kann. Also auch Hämmer und Besenstile. Dies schreibt der lokale Online Nachrichtendienst Merkurist und beruft sich auf eine offizielle Mitteilung der Polizei und Stadtverwaltung.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten der Polizeipräsident Stefan Müller und Bürgermeister Oliver Franz den Maßnahmenkatalog „Gemeinsam Sicheres Wiesbaden“ vor. Die Verordnung, die Mitte Dezember vom Stadtparlament verabschiedet werden soll, bietet Polizeistreifen die rechtliche Grundlage, um zwischen anlassunabhängige Personenkontrollen in den entsprechenden Bereichen durchzuführen.

Welche Waffen konkret verboten sind, regelt das Waffengesetz und die Erfahrungen der Ordnungshüter, so Oliver Franz, CDU-Bürgermeister der Wiesbadener „Kenia-Stadtregierung“. Zu den Waffen zählen…

Ursprünglichen Post anzeigen 277 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s