Singles und kinderlose Beziehungen als Trendsetter? Krieg der Geburten: Wie uns die Kinderlosigkeit als Tugend eingeredet wird

veröffentlicht 25.09.2018  von freiewelt.net
Während immer mehr Muslime vom »Geburten-Dschihad« sprechen, der ihnen Europa schenken soll, dürfen Europäer dieses Thema nicht mal laut denken, ohne gleich als »völkisch-national« diffamiert zu werden. Unterdessen werben die Mainstream-Medien für Kinderlosigkeit.
Foto: Pixabay
Es gibt bei uns zwei parallele Kulturen: Auf der einen Seite der Lobpreis des Kinderreichtums, auf der anderen Seite der Lobpreis der Kinderlosigkeit. Die Grenze zwischen beiden verläuft nach ethnisch-kultureller Herkunft.
Ist Ihnen schon aufgefallen, dass in der letzten Zeit fast überall in Europa und Nordamerika die Mainstream-Medien zunehmend Artikel und Sendungen lancieren, in denen das kinderlose Leben gepriesen wird? Artikel wie »Wir sollten alle aufhören, Kinder zu bekommen. Denn das ist egoistisch!« oder »Ich muss keine Kinder haben« gehören schon zum Hintergrundrauschen der alltäglichen medialen Beschallung. Bei der »Huffington Post« gibt es das Thema Kinderlosigkeit sogar als eigene Rubrik.
Die Argumente sind immer dieselben: Die Erde sei überbevölkert, weniger Menschen seien besser für die Umwelt, Kinder schränken das Leben ein, Kinder zu haben sei zu teuer, man könne sich nicht mehr selbst verwirklichen. Singles und Paare ohne Kinder werden als Trendsetter dargestellt.
Das Auffällige hierbei ist, wie…….
weiterlesen    https://www.freiewelt.net/reportage/krieg-der-geburten-wie-uns-die-kinderlosigkeit-als-tugend-eingeredet-wird-10075765/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s