Die große Verschwendung

veröffentlicht 22.09.2018  von lupocattivoblog
Die große Verschwendung
Mit hohem Energieaufwand produzieren wir täglich Brot, Gemüse, Obst und andere Lebensmittel. Jedoch landet aus verschiedensten Gründen von all den Speisen ein erstaunlich großer Teil entlang der gesamten Wertschöpfungskette wieder ungenutzt im Müll.
Statistiken zufolge machen Obst und Gemüse die Hälfte der von Verbrauchern weggeworfenen Lebensmittel aus. Eine Menge zwischen 80 kg und 180 kg wirft jeder Einzelne von uns pro Jahr in die Tonne, wobei zwei Drittel sehr leicht vermieden werden könnten.
Nie war die Menschheit reicher wie heute!
Die multinationalen Konzerne dehnen ihre Macht über den Planeten aus und fahren astronomische Gewinne ein. Und nie waren Elend und Hunger größer.
100.000 Menschen sterben heute täglich an Hungersnöten und Seuchen, die durchaus vermeidbar wären. In den Ländern der Dritten Welt rackern sich die Menschen buchstäblich zu Tode, um die Schuldenberge abzutragen, die von skrupellosen, korrupten Diktatoren und Generälen angehäuft wurden. Jean Ziegler, Sonderberichterstatter der UNO, deckt Hintergründe auf, benennt die Verantwortlichen und zeigt, wie man den Teufelskreis von Verschuldung und Hunger durchbrechen kann >>> hier weiter >>>
Die große Verschwendung
Ein Beitrag von Rolf Peter Sieferle – Der Heidelberger Historiker Rolf Peter Sieferle, entschied sich am 17. September 2016 für den Freitod.
Rückblickend kann das 20. Jahrhundert wohl als eine Zeit ungeheurer Verschwendung charakterisiert werden, als eine Epoche, die im Überfluß dahertaumelte. Man ging mit allem verschwenderisch um: mit Ressourcen, aber auch mit Menschen, mit Ideen, mit kulturellen Beständen.
Diese große Verschwendung, ihre Maßlosigkeit war vielfach eine Selbstverschwendung, etwa in den kolossalen Kriegen und Revolutionen, den Massenmorden und Quälereien, die (bislang) singuläre Dimensionen annahmen. Am Anfang stand eine optimistische Begeisterung, ein Wille, die Tore zur Zukunft aufzusprengen – sei es durch revolutionäre Ausrottung, Züchtung, Umsiedlung und Umerziehung ganzer Völker, sei es durch eine extensive technische Bewältigung der naturalen Wirklichkeit.
Die Verschwendung menschlichen Lebens in der terroristischen Anfangsphase wurde schließlich vom Massenkonsum der Prosperitätsphase abgelöst. Jetzt wurde……….
weiterlesen    https://www.lupocattivoblog.com/2018/09/22/die-grosse-verschwendung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s