Die Republik zwischen Mord, Hitlergruß und „Replacement migration“


Bayern ist FREI

Die Republik zwischen Mord, Hitlergruß und „Replacement migration“

von Notan Dickerle, Anwärter auf den Leuchtturmpreis für mutigen Journalismus gegen “Bunt”

Die Schlagseite der Republik verschlimmert sich in rasantem Tempo: in Chemnitz ermorden polizeinotorische Asylbewerber einen Deutschen (mit Migrationshintergrund, der aber nicht im Vordergrund stand), und der polit-mediale Komplex erregt sich nicht über das Verbrechen sondern darüber, daß bei einer Trauerdemonstration einzelne Personen den sogenannten Hitlergruß gezeigt haben sollen. Das Symbol zählt, nicht der Tod eines konkreten Menschen. Wie früher im (konventionellen) Krieg, als die Fahne das Wichtigste war, eine Art Totem, wichtiger als das Leben ihres Trägers.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.289 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s