Deutschlands Bildungsoffensive 2018: Masturbationskurs für Frauen an der Uni Bielefeld

veröffentlicht 27.04.2018  von freiewelt.net
Das Bildungsniveau in Deutschland ist nach wie vor auf einem erschreckend niedrigen Stand. Mit dem Zustrom der »Goldstücke« (Martin Schulz) oder der potenziellen Steuerzahler (Katrin Göring-Eckardt) wird das wohl kaum besser. Die Uni Bielefeld startet jetzt eine ganz besondere Offensive.
Quelle: uni-bielefeld.de / frei verfügbar
Es gibt etliche Witzchen und Sprüche über Bielefeld. Dabei hat die Stadt über 300.000 Einwohner, ist über 1.000 Jahre alt und hat die eine oder andere Persönlichkeit hervor gebracht. So ist Bielefeld unter anderen die Geburststadt von Hans-Werner Sinn, einem der renommiertesten Wirtschaftswissenschaftler der Gegenwart – auch wenn Brakel damals noch eine eigenständige Gemeinde war. Doch weder der Professor noch der örtliche Fußballverein »Arminia«, der es sogar bis in die oberste Spieklasse Deutschlands geschafft hatte, konnten verhindern, dass man im Rest der Republik öfter einmal spöttisch über Bielefeld berichtete.
Der Workshop, den die Universität Bielefeld (doch, da gibt es sogar eine Uni!) demnächst anbietet, hat das Zeug dazu, als Grundlage für weitere spöttische Berichte zu dienen. Denn man bietet nicht etwa Nachhilfekurse in den Naturwissenschaften an oder Mathematikkurse oder vielleicht sogar finanziell üppig geförderte Integrations- und Sprachkurse für die angehenden »Fachkräfte«, die aus aller Welt nach Deutschland strömen. Nein, auf dem Lehrplan der Uni steht ein Masturbationskurs für Frauen.
In diesem »Workshop« sollen Frauen lernen, wie sie sich richtig und besser selbst befriedigen können. Nun ist einmal grundsätzlich……..
weiterlesen   http://www.freiewelt.net/nachricht/masturbationskurs-fuer-frauen-an-der-uni-bielefeld-10074261/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s