Skandal!!! Sputnik-Korrespondent stellt Bundesregierung Fragen!

veröffentlicht 18.04.2018  von de.sputniknews.com
Die Tageszeitung „Die Welt“ aus dem Axel-Springer-Konzern hat sich heute genötigt gesehen, die Arbeit der Sputnik-Redaktion in Berlin zu kommentieren. Korrespondenten des deutschen Dienstes von Sputniknews haben es offenbar gewagt, in einer Regierungspressekonferenz Fragen zu stellen. Das gefällt einem Politikredakteur des Springerblattes nicht.
Eigentlich ist der Springer-Konzern bemüht, die „Welt“ als seriöses Flaggschiff des Multimedienimperiums aufzubauen und dieses Image zu pflegen. Aber in Situationen wie dieser blitzt dann leider doch durch, dass Springer eben auch die Heimat einer Hetzpostille wie „BILD“ ist. Der Titel des „Welt“-Kommentars „Wie Russenversteher die Bundespressekonferenz kapern“ hätte einem Allesversteher wie BILD-Online-Chef Julian Reichelt alle Ehre gemacht.
„Welt“ unterstellt „Sputnik“ keinen Willen zu Erkenntnisgewinn
Offenbar scheint dessen Kasernenhofton zu einer Art Standard bei Springer geworden zu sein. Der „Welt“-Redakteur schreibt unter anderem: „Manche Journalisten stellen keine auf Erkenntnisgewinn zielenden Fragen. Sie verlesen stattdessen Statements aus Moskauer Sicht.“
Und dies sind solche angeblichen Statements. Von………..
weiterlesen   https://de.sputniknews.com/politik/20180418320388424-skandal-medien-bundesregierung-raketenschlag/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s