Nach Messer-Attacke auf 24-Jährige: Staatsanwaltschaft ändert Tötungsdelikt in Körperverletzung

veröffentlicht 28.03.2018  von mmnews
Ein angeblich 17-Jähriger palästinensischer Flüchtling stach letzte Woche auf eine 24-Jährige Frau ein. Die Staatsanwaltschaft ändert im Nachhinein die Anklage wegen Tötung. Die Tat habe der Verdächtige nach einem Stich abgebrochen, weil er wohl niemanden umbringen wollte.
Nach dem Messerangriff durch den angeblich 17-Jährigen Abdalla M. auf eine 24-Jährige in Großburgwedel (Region Hannover) ist ihr Gesundheitszustand laut NDR 1 Niedersachsen stabil. Die junge Frau liege aber noch immer im künstlichen Koma. Das sagte Thomas Klinge von der Staatsanwaltschaft Hannover am Dienstag. Neue Details über die Hintergründe der Attacke am Samstagabend vor einem Supermarkt konnte er nicht nennen. Die Messerattacke eines Flüchtlings in Burgwedel sorgt nicht nur für kritische Stimmen vor Ort, sie hat auch eine generelle Diskussion über Familiennachzug ausgelöst.
Derweil hat die Anklagebehörde den Tatvorwurf geändert. Sie wirft dem……..
weiterlesen   http://www.mmnews.de/vermischtes/56664-nach-messer-attacke-auf-24-jaehrige-staatsanwaltschaft-aendert-toetungsdelikt-in-koerperverletzung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s