Viele Migranten denken nicht daran, sich zu integrieren

veröffentlicht 26.03.25018  von theeuropean.de
„Kurden, Türken, Araber – mutmaßlich auch Eritreer und andere – denken mehrheitlich gar nicht daran, sich hierzulande in unserer postnationalen Demokratie – mit spezifisch nationalgeschichtlicher Gedenkkultur – zu “integrieren”.“
„In der Geschichte gibt es Prozesse, die erst in der Rückschau, aus der Perspektive des Historikers, ihre innere Logik und/oder ihre dialektische Brisanz erkennen lassen“
„Allein die von der Großen Koalition vereinbarte Aufnahme von über 200 000 Asylsuchenden/Flüchtlingen pro Jahr ist geeignet, den Prozess zu forcieren statt zu kontrollieren.“
kompletten Artikel lesen   http://www.theeuropean.de/herbert-ammon/13746-ueber-die-hohlheit-des-begriffs-der-integration

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s