+++ V4 sprechen sich gegen Vertiefung der EU aus +++

volksbetrug.net

Am Freitag trafen sich die Regierungschefs der vier Visegràd-Staaten Ungarn, Tschechei, Slowakei und Polen zu Gesprächen in Budapest. Dabei besprachen sie Themen wie gemeinsame Verteidigung, Migration und Sicherheit. Die V4 kämpfen gemeinsam gegen die EU-Vereinnahmung in der Einwanderungspolitik und scheinen in der EU immer mehr Einfluss gegen die Brüsseler Eurokraten zu bekommen. „Wir brauchen nicht ein EU-Imperium, sondern einen Bund freier Nationen“.

Weitere zentrale Themen des Treffens waren neben der Migrationspolitik, EU-Haushalt und Euro-Reform auch die Gründung einer gemeinsamen Entwicklungsbank der V4-Staaten. Die V4 denken darüber nach, eine regionale Bank für Entwicklung zu etablieren. Sie wollen zusammenarbeiten, ohne den Umweg über die Brüsseler Eurokratie zu gehen.

Orbàn stellte nach dem Treffen fest, dass die EU einen neuen Plan benötige und dass die EU im Sinner freier Nationen reformiert werde müsse. Eine ähnliche Politik verfolgt auch Österreichs Kanzler Sebastian Kurz. Er will ebenfalls eine Reformierung der EU, jedoch nicht im Sinne…

Ursprünglichen Post anzeigen 165 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s